A4 - Hohenstein-Ernstthal: Vier Unfälle innerhalb kürzester..

Zuletzt aktualisiert:

A4 - Hohenstein-Ernstthal: Vier Unfälle innerhalb kürzester Zeit aufgrund von Aquaplaning

Ausgewählte Meldung

Vier Unfälle innerhalb kürzester Zeit aufgrund von Aquaplaning

Zeit: 05.08.2021, gegen 15:10 Uhr

Ort: Autobahn 4, Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal

Gleich vier Unfälle ereigneten sich am gestrigen Nachmittag innerhalb kürzester Zeit auf der Autobahn 4 in Fahrtrichtung Erfurt im Bereich der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal.

Gegen 15:10 Uhr verlor ein 43-jähriger Fahrer eines Skoda die Kontrolle über sein Fahrzeug, touchierte einen Lkw und krachte danach in eine Leiplanke, in der er schlussendlich zum Stehen kam.

Nur zirka zehn Minuten später und ein paar Kilometer zuvor, zwischen den Anschlussstellen Wüstenbrand und Hohenstein-Ernstthal, verunfallten drei weitere Pkw-Fahrer unabhängig voneinander an fast derselben Stelle. Auch ihre Autos - ein Audi, ein Renault und ein Honda - kamen aufgrund des Starkregens und der nassen Fahrbahn ins Schlingern, kollidierten mit der Leitplanke und kamen in einem Waldstück direkt neben der Autobahn zum Stehen. Die 31, 59 und 22 Jahre alten Fahrer wurden dabei leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden.

Aufgrund des ersten Unfalls war die Autobahn für die Bergung und Aufräumarbeiten zirka eine Stunde voll gesperrt. Nach dieser Zeit konnte der laufende Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Insgesamt entstand an den vier beteiligten Fahrzeugen und den baulichen Einrichtungen ein Sachschaden von über 70.000 Euro.

In allen Fällen war vermutlich eine nicht angepasste Fahrweise unfallursächlich. (jpl)

Die Polizei warnt vor Enkeltricks

Zeit: 05.08.2021

Ort: Polizeidirektion Zwickau

Allein am Donnerstag wurden im Verantwortungsbereich der Polizeidirektion Zwickau fünf versuchte Enkeltricks gemeldet.

Die Vorgehensweise ist immer identisch die Täter suchen sich zumeist lebensältere Personen aus und geben sich als vertraute Verwandte, oftmals Enkel aus. Sie stellen sich freundlich und hoffen auf Mitleid sowie die Hilfsbereitschaft des Gesprächspartners auf der anderen Seite der Telefonleitung. Doch in der Realität handelt es sich um fiese Betrüger, die immer mit derselben perfiden Masche versuchen, schnell ans große Geld zu kommen. Sie zeigen sich geduldig und rufen auch gern mehrfach von verschiedenen Nummern an. In der Vorahnung, dass die Geschädigten den Betrug erkennen und ihre Verwandten informieren, geben sie sich bei einem erneuten Anruf als Polizei aus und versuchen damit Vertrauen zu erlangen.

Leider ist dieses Vorgehen immer wieder von Erfolg gekrönt. In vier Fällen im Vogtland und einem in Zwickau ließen die Rentner die Betrüger jedoch abblitzen, sodass kein Vermögensschaden entstand.

An dieser Stelle erneut eine eindringliche Bitte der Polizei: Gehen sie in keinem Fall auf Forderungen ein und geben Sie nie preis, ob Sie allein wohnen oder Sie Bargeld im Haus haben, auch wenn der Anrufer scheinbar vertraut und glaubwürdig ist und sein Glück mehrfach versucht. Haben Sie keine Scheu, die Polizei und Ihre Angehörigen zu informieren. Seien Sie auch als jüngere Person wachsam und warnen Sie ihre Eltern und Großeltern vor derartigen Betrugsmaschen. (kh)

Vogtlandkreis

Erfolgloser Sprengungsversuch

Zeit: 06.08.2021, 02:00 Uhr

Ort: Plauen

In der Reißiger Vorstadt versuchten Unbekannte einen Zigarettenautomaten zu sprengen.

Mitten in der Nacht riss ein lauter Knall eine Zeugin aus dem Schlaf. Aus ihrer Wohnung an der August-Bebel-Straße sah sie einen qualmenden Zigarettenautomat und informierte daraufhin die Polizei. Sie vernahm am Tatort die Stimmen zweier männlicher Personen, die sich in Richtung Jößnitzer Straße entfernten. Die Beamten stellten vor Ort fest, dass der Automat stark verbeult war, jedoch verschlossen blieb, sodass kein Stehlschaden entstand. Die Höhe des Sachschadens wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Haben Sie den Knall ebenfalls vernommen und die beiden Männer im Umkreis des Zigarettenautomaten wahrnehmen können? Das Polizeirevier in Plauen bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 03741 140. (kh)

Krad-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Zeit: 05.08.2021, 16:00 Uhr

Ort: Pausa-Mühltroff

Bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw verletzte sich ein Simson-Fahrer schwer.

Ein 53-jähriger Deutscher befuhr mit seinem Suzuki am Donnerstagnachmittag die Langenbacher Straße und beabsichtigte nach links in die Friedrich-August-Straße einzubiegen. Dabei verringerte er seine Geschwindigkeit und ordnete sich zum Abbiegen ein. Ein 54-jähriger BMW-Fahrer fuhr daraufhin rechts an ihm vorbei. Dadurch erschrak der 53-Jährige und verriss das Lenkrad. Dabei kollidierte er mit einem im Gegenverkehr befindlichen 61-jährigen Simson-Fahrer. Er wurde auf die Motorhaube geschleudert und verletzte sich dabei schwer. Rettungskräfte brachten ihn zur stationären Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 5.000 Euro geschätzt. (kh)

Diebstahl von einem Firmengelände

Zeit: 04.08.2021, 17:00 Uhr bis 05.08.2021, 09:30 Uhr

Ort: Reichenbach

Leere Gasflaschen waren den Tätern nicht zu schwer.

Unbekannte Tatverdächtige drangen gewaltsam in ein Firmengelände auf dem Robert-Georgi-Weg ein und brachen die Aufbewahrungsbox für Gasflaschen auf. Sie entwendeten 15 leere Gasflaschen im Wert von insgesamt 500 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro.

Zeugen, welche Hinweise zur Tat oder dem Verbleib der Gasflaschen geben können, meldet sich bitte im Polizeirevier Auerbach-Klingenthal, Telefon 03744 2550. (ta)

Pkw beschädigt Tatverdächtige gestellt

Zeit: 05.08.2021, 22:45 Uhr

Ort: Rodewisch

In Rodewisch wurden drei Tatverdächtige gestellt, nachdem sie mehrere Fahrzeuge beschädigten.

Ein Zeuge beobachtete am späten Donnerstagabend drei Personen, die lautstark auf der Goethestraße unterwegs waren. An insgesamt fünf geparkten Fahrzeugen traten sie die Außenspiegel ab und verursachten damit einen Sachschaden von rund 1.000 Euro. Die eingesetzten Beamten konnten zwei männliche, stark alkoholisierte Personen im Alter von 25 und 19 Jahren, sowie eine 19-Jährige Frau alle drei deutscher Herkunft - feststellen. Ihnen wurde ein Platzverweis ausgesprochen. Sie müssen sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten. (kh)

Landkreis Zwickau

Fiat zerkratzt

Zeit: 04.08.2021, gegen 19:00 Uhr bis 05.08.2021, gegen 08:00 Uhr

Ort: Zwickau

Zu einer Sachbeschädigung an einem Fiat kam es zwischen Mittwochabend bis Donnerstagvormittag im Zwickauer Ortsteil Marienthal.

Unbekannte hatten sich an einem Fahrzeug, welches an der Marienthaler Straße Höhe Hausnummer 102 geparkt war, zu schaffen gemacht. Sie zerkratzten dabei mittels eines unbekannten, scharfen Gegenstandes beide Türen der Beifahrerseite und den Kotflügel auf der rechten Seite. Die Instandsetzung der Schäden wird mit rund 1.000 Euro zu Buche schlagen.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580 entgegen. (uh)

 

Personenschaden nach Unfallflucht - Zeugen gesucht

Zeit: 05.08.2021, gegen 14:10 Uhr

Ort: Zwickau

Nach einem Unfall mit einer Fußgängerin machte sich der unbekannte Verursacher aus dem Staub.

Eine 19-jährige Fußgängerin war am Donnerstagnachmittag auf der Robert-Blum-Straße unterwegs, als sie plötzlich von einem hellen, unbekannten Fahrzeug angefahren wurde und dadurch zu Fall kam. Aufgrund der hinzugezogenen Verletzungen wurde sie in ein örtliches Krankenhaus verbracht, welches sie wenig später glücklicherweise wieder verlassen konnte.

Haben Sie den Unfall beobachtet und können sachdienliche Hinweise zum Hergang oder zu einem möglichen Verursacherfahrzeug geben? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580 entgegen. (uh)

 

Einbrecher hinterlassen Sachschaden

Zeit: 23.07.2021 bis 05.08.2021, gegen 09:00 Uhr

Ort: Zwickau

Einbrecher nutzten den Zeitraum der letzten zwei Wochen, um in ein Haus an der Erlenmühlenstraße einzudringen.

Hierbei beschädigten die Unbekannten eine Tür zum Objekt, sowie vier weitere Türen im Objekt selbst. Ob aus dem Haus etwas entwendet wurde ist derzeit noch nicht bekannt und Teil der Ermittlungen. Der Sachschaden, welchen die Täter hinterließen wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580. (uh)

Auffahrunfall

Zeit: 05.08.2021, gegen 10:20 Uhr

Ort: Zwickau

Sachschaden an zwei Fahrzeugen ist die Bilanz eines Auffahrunfalls.

Ein Hyndai-Fahrer befuhr vor einem VW-Fahrer die Planitzer Straße aus Richtung Bergmannstraße kommend in Richtung Breithauptstraße. Kurz vor der Einmündung zur Planitzer Straße musste der Hyndai-Fahrer verkehrsbedingt anhalten. Nachdem der VW-Fahrer das Gaspedal mit dem Bremspedal verwechselte kam es zum Zusammenstoß mit dem Haltenden. Der entstandene Sachschaden beziffert sich mit knapp 8.000 Euro. Glücklicherweise blieb es nur bei Blechschaden. (uh)

Diebstahl mit Folgen

Zeit: 05.08.2021, gegen 08:40 Uhr

Ort: Zwickau

Ein Langfinger machte sich am Donnerstag in einem Einkaufsmarkt an der Äußeren Schneeberger Straße zu schaffen.

Hierbei entwendete der 24-jährige, syrische Staatsangehörige mehrere Parfumflacons und diverse Kosmetikartikel aus dem Markt. Der Stehlschaden wird mit satten 407 Euro beziffert. Aufgrund bereits mehrerer vorliegender Sachverhalte wurde der Syrer vorläufig festgenommen und wird einem Haftrichter vorgeführt. (uh)

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Zeit: 05.08.2021, gegen 06:30 Uhr

Ort: Wildenfels

In den frühen Morgenstunden kam es auf der Hartensteiner Straße zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person.

Ein VW-Fahrer befuhr die Hartensteiner Straße aus Richtung Hartenstein kommend. Vermutlich aufgrund eines medizinischen Problems, kam er von der Straße ab und beschädigte dabei einen Strommast, einen Telekommast sowie ein Verkehrszeichen. In der weiteren Folge überschlug sich der VW in einer angrenzenden Wiese und kam anschließend zum Stehen. Der VW-Fahrer verletzte sich durch den Unfall und wurde zur weiteren medizinischen Behandlung in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro. (uh)

 

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit: 04.08.2021, zwischen 09:30 Uhr bis 13:30 Uhr

Ort: Kirchberg

Zu einer Unfallflucht, welche sich auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes ereignet hat, sucht das Polizeirevier in Werdau Zeugen.

Eine Skoda-Fahrerin parkte mit ihrem Fahrzeug auf einem Parkplatz an der Robert-Seidel-Straße und ging ihrem Einkauf nach. Nachdem sie zu ihrem Fahrzeug zurück kehrte stieg sie nichts ahnend in ihren Skoda und fuhr nach Hause. Einige Zeit später bemerkte sie dann Beschädigungen an ihrem Fahrzeug, welche vor ihrer Einkaufstour noch nicht vorhanden waren. Vermutlich beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer während ihrer Abwesenheit ihr Fahrzeug und entfernte sich danach pflichtwidrig von der Unfallstelle. Der entstandene Schaden beziffert sich mit rund 1.000 Euro

Haben sie Beobachtungen in deinem Zusammenhang machen können oder können sie Hinweise zum möglichen Verursacherfahrzeug geben? Melden Sie sich im Polizeirevier Werdau unter Telefon 03761 7020. (uh)

Missachtung der Vorfahrt

Zeit: 05.08.2021, gegen 10:00 Uhr

Ort: Werdau, OT Langenhessen

Eine Vorfahrtsmissachtung führte am Donnerstagvormittag zu einem Verkehrsunfall im Werdauer Ortsteil Langenhessen.

Eine 48-jährige Deutsche befuhr mit ihrem Skoda die Brückenstraße in Richtung Dorfstraße. An der Einmündung auf die Dorfstraße missachtete sie die Vorfahrt eines 33-jährigen, vorfahrtsberechtigten Simson-Fahrers nicht und es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Beim Zusammenprall verletzte sich der Krad-Fahrer leicht. Am Skoda und an der Simson entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.200 Euro. (uh)

Wild verursacht Sachschaden

Zeit: 05.08.2021, gegen 06:30 Uhr

Ort: Bernsdorf, OT Hermsdorf

Durch Wildwechsel kam es Donnerstagfrüh zu einem Unfall.

Ein Seat-Fahrer befuhr die B180 aus Richtung Hohenstein-Ernstthal kommend in Richtung Hermsdorf. Auf Höhe des Eisenbahnviadukts kreuzte plötzlich von rechts nach links ein Rehwild die Fahrbahn und es kam zur Kollision mit dem Tier. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Das Reh verendete vor Ort. (uh)

Vorfahrtsverletzung führte zu Unfall

Zeit: 05.08.2021, gegen 06:45 Uhr

Ort: Lichtenstein

Am Donnerstagmorgen kam es beim Abbiegen zu einem Unfall mit Sachschaden.

Eine Toyota-Fahrerin befuhr die Niclaser Straße in Richtung Lichtenstein mit der Absicht nach links in die vorfahrtsberechtigte Hartensteiner Straße abzubiegen. Hierbei übersah sie einen Suzuki-Fahrer, welcher auf der Hartensteiner Straße unterwegs war und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der entstandene Sachschaden an beiden Pkws wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. (uh)

Täter auf frischer Tat ertappt

Zeit: 06.08.2021, gegen 05:00 Uhr

Ort: Lichtenstein

Durch einen Bürgerhinweis konnten Beamte des Polizeireviers aus Glauchau in den frühen Freitagmorgenstunden zwei Personen stellen, welche gerade auf Diebestour waren.

Der 35-jährige und 22-jährige Deutsche waren in der Nacht mit einem Einkaufswagen im Bereich der Hartensteiner Straße unterwegs und machten sich an mehreren Metern Kupferkabel zu schaffen. Vor Ort konnten zudem Werkzeug und andere Hilfsmittel aufgefunden werden, die die Täter bei der Tat benutzten. Der Stehlschaden der Kupferkabel wird mit rund 200 Euro geschätzt. Bei einer späteren Durchsuchung wurde beim 22-Jährigen zusätzlich Betäubungsmittelzubehör sowie eine kleine Cliptüte und eine kleine Blechdose mit pflanzlicher Substanz aufgefunden. Aufgrund des vorliegenden Sachverhalts wurden beide Personen ins Revier verbracht und es wurde ein beschleunigtes Verfahren angeregt. Nach Beendigung aller notwendigen Maßnahmen konnten beide Tatverdächtige das Revier wieder verlassen. (uh)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_82938.htm