BAB 72 / Neuensalz: Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen..

Zuletzt aktualisiert:

BAB 72 / Neuensalz: Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und 44.000 Euro Schaden

Ausgewählte Meldung

Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und 44.000 Euro Schaden

Zeit: 09.09.2020, 09:20 Uhr

Ort: BAB 72/Neuensalz

Der 80-jährige Fahrer eines Audi befuhr am Mittwochvormittag die BAB 72 in Richtung Chemnitz im linken Fahrstreifen. In Höhe des Parkplatzes Neuensalz musste er verkehrsbedingt abbremsen. Der hinter ihm befindliche, 54-jährige Fahrer eines Setra-Reisebusses kam rechtzeitig zum Stehen im Gegensatz zum dahinter fahrenden 39-Jährigen, welcher mit seinem Sattelzug auf den Reisebus auffuhr. Der Bus wurde durch den Aufprall noch auf den Audi geschoben. Zum Glück wurde dabei niemand verletzt. An allen drei Fahrzeugen entstand jedoch erheblicher Sachschaden, der auf insgesamt 44.000 Euro geschätzt wurde. Der Audi war außerdem nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cf)

Vogtlandkreis

Vorfahrt missachtet: Unfall mit 8.000 Euro Sachschaden

Zeit: 09.09.2020, 09:30 Uhr

Ort: Plauen

An der Einmündung Max-Planck-Straße/Martin-Luther-Straße ereignete sich am Mittwochvormittag ein Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von circa 8.000 Euro entstand. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Eine 66-Jährige befuhr mit einem Rover die Max-Planck-Straße aus Richtung Geibelstraße kommend. An der Einmündung der Martin-Luther-Straße/S 297 missachtete sie die Vorfahrt eines von links kommenden, 57-jährigen Skoda-Fahrers, der in Richtung B 92 unterwegs war. Die beiden Pkw stießen im Einmündungsbereich zusammen. Der Rover war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cf)

Auffahrunfall an Einmündung

Zeit: 09.09.2020, 17:10 Uhr

Ort: Pöhl, OT Jocketa

Am Mittwochnachmittag war ein 57-jähriger Ford-Fahrer auf der Pöhler Straße/K 7880 in Fahrtrichtung Talsperre Pöhl unterwegs. An der Kreuzung zur S 297 bemerkte er zu spät, dass vor ihm eine 43-Jährige verkehrsbedingt angehalten hatte und fuhr auf deren VW auf. Dabei wurde der Ford so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Der insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 9.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (cf)

49-jähriger Polizist will Weiterfahrt unterbinden und wird leicht verletzt

Zeit: 09.09.2020, 08:10 Uhr

Ort: Theuma

Am Mittwochmorgen fiel einem Polizeibeamten (außer Dienst) ein Mann auf, der an der Schulstraße in einem Pkw saß. Dem Polizeibeamten war bekannt, dass der 29-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis besaß und dass der Audi zudem weder zugelassen noch versichert war. Der 49-Jährige versetzte sich daher in den Dienst und wollte verhindern, dass der 29-Jährige weiterhin mit dem Auto fahren konnte. Er lehnte sich ins Fahrzeug und versuchte den Fahrzeugschlüssel abzuziehen. Der Fahrer gab jedoch Gas und fuhr rückwärts, wobei er den Polizisten einige Meter mitriss. Anschließend flüchtete er. Der Beamte wurde dadurch leicht verletzt und ist aktuell nicht dienstfähig.

Der Tatverdächtige konnte im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung durch Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe bestehend aus Polizeibeamten der Polizeidirektion Zwickau und der Bundespolizei in Theuma gestellt werden. Die Polizisten nahmen ihn vorläufig fest. Bei einer anschließenden richterlichen Vorführung wurde Haftbefehl gegen den Deutschen erlassen, welcher gegen Meldeauflagen außer Vollzug gesetzt wurde. (cf)

Lkw-Fahrer beschädigt Pkw und flüchtet Zeugen gesucht

Zeit: 09.09.2020, 08:00 Uhr

Ort: Oelsnitz

Der unbekannte Fahrer eines dunkelblauen Lkws befuhr am Mittwochmorgen die Plauensche Straße aus Richtung Falkensteiner Straße kommend. In Höhe des Hausgrundstücks 2 streifte er einen Opel, welcher auf dem dortigen Parkstreifen abgestellt war und verursachte daran einen Schaden von rund 3.000 Euro. Der Unbekannte fuhr jedoch weiter, ohne sich als Unfallbeteiligter zu erkennen zu geben. Ein Zeuge gab an, dass der dunkelblaue Lkw mit zwei weißen Containern beladen war und ein Vogtländer Kennzeichen (V …) hatte.

Wer kann weitere Hinweise zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug geben? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cf)

16-jähriger Mopedfahrer wird bei Unfall leicht verletzt

Zeit: 09.09.2020, 06:45 Uhr

Ort: Werda

Der 33-jährige, deutsche Fahrer eines Audis war am Mittwochmorgen auf der S 301 aus Richtung Schöneck kommend unterwegs und bog nach links auf die S 303 in Richtung Werda ab. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines von links kommenden Mopedfahrers (16), welcher die S 303 in Richtung Poppengrün befuhr. Der Audi stieß mit der Simson S 51 zusammen, woraufhin der 16-Jährige stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Am Moped und am Pkw entstand ein Gesamtschaden von circa 3.500 Euro. (cf)

Landkreis Zwickau

Unfall mit Sachschaden

Zeit: 09.09.2020, 07:05 Uhr

Ort: Zwickau

Am Mittwochmorgen befuhr ein 21-Jähriger mit einem VW-Transporter die August-Bebel-Straße aus Richtung Kolpingstraße und überquerte die Lessingstraße in gerader Richtung. Dabei kollidierte er mit dem Seat einer 52-Jährigen, die auf der Lessingstraße in Richtung Crimmitschauer Straße fuhr. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 15.000 Euro geschätzt worden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (cs)

Unbekannte stehlen Fahrrad

Zeit: 09.09.2020, 06:30 Uhr bis 15:30 Uhr

Ort: Zwickau, OT Pölbitz

Am Mittwoch haben Unbekannte ein Fahrrad vom Hinterhof eines Mehrfamilienhauses gestohlen. Das gesichert abgestellte gelbe Herrenrad der Marke Ghost Square Cross 18 hatte einen Wert von rund 750 Euro.

Zeugen, welche die Täter gesehen haben oder Hinweise zum Verbleib des Rades geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

Mehrere Verstöße bei Kontrolle festgestellt

Zeit: 09.09.2020, 18:50 Uhr

Ort: Zwickau, OT Neuplanitz

Am Mittwochabend befuhr eine 29-jährige Deutsche die Pestalozzistraße mit einem Honda, wurde durch Beamte des Zwickauer Revier angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizisten fest, dass die Honda-Fahrerin nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und der Pkw war nicht pflichtversichert. Außerdem verlief ein während der Kontrolle durchgeführter DrugWipe-Test positiv auf Amphetamine. Daraufhin wurde sie zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und entsprechende Anzeigen wurden gefertigt. (cs)

Unfall auf Kreuzung:

Zeit: 09.09.2020, 17:09 Uhr

Ort: Crimmitschau

Am Mittwochnachmittag befuhr eine 53-jährige Deutsche mit einem Mitsubishi die Zwickauer Straße und überquerte die Dänkritzer Landstraße in gerader Richtung. Dabei kollidierte sie mit dem vorfahrtsberechtigten Mercedes eines 48-Jährigen, der auf der Dänkritzer Landstraße unterwegs war. Durch den Unfall wurde der Mercedes-Fahrer leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 13.000 Euro geschätzt worden. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cs)

Unfall mit zwei Leichtverletzten Polizei bittet um Zeugenhinweise

Zeit: 10.09.2020, 07:10 Uhr

Ort: Werdau, OT Königswalde

Am Donnerstagmorgen kam es an der Kreuzung An den Linden/Dänkritzer Straße zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden.

Der 38-jährige, deutsche Fahrer eines Ford war auf der Dänkritzer Straße aus Richtung Königswalder Straße kommend unterwegs. An der Kreuzung zur Straße An den Linden fuhr er nach ersten Erkenntnissen mit verringerter Geschwindigkeit trotz Stoppschild in den Kreuzungsbereich ein. Der von rechts kommende, vorfahrtsberechtigte Fahrer (19) eines Skoda wich nach links aus und konnte eine Kollision mit dem Ford vermeiden, stieß jedoch mit einer aus Richtung Crimmitschauer Straße entgegenkommenden Skoda-Fahrerin (38) zusammen. Dabei erlitten sowohl der 19-Jährige als auch die 38-Jährige leichte Verletzungen, welche ambulant im Krankenhaus behandelt werden mussten. Die beiden Skoda waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden summierte sich auf rund 10.000 Euro.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Hergang machen können, werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei in Reichenbach zu melden, Telefon 03765 500. (cf)

Unfallflucht mit erheblichem Sachschaden Zeugen gesucht

Zeit: 08.09.2020, 14:00 Uhr | polizeibekannt am 09.09.2020

Ort: Limbach-Oberfrohna

Am Dienstagnachmittag ereignete sich in Limbach-Oberfrohna eine Unfallflucht mit erheblichem Sachschaden.

Der unbekannte Fahrer eines blauen Kleinwagens befuhr die Hartmannsdorfer Straße aus Richtung Wittgensdorf kommend in Richtung Limbach-Oberfrohna. Dabei überholte er trotz unklarer Verkehrslage einen in gleicher Richtung fahrenden Lkw. Die entgegenkommende, 38-jährige Fahrerin eines Mercedes musste dadurch nach rechts ausweichen und kollidierte mit der Leitplanke. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich jedoch unerlaubt vom Unfallort. Am Mercedes und an der Leitplanke war ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro entstanden.

Gibt es Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Unfallverursacher oder zum blauen Kleinwagen machen können? Hinweise erbittet die Polizei in Glauchau, Telefon 03763 640. (cf)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_75309.htm