BAB 72 / Neuensalz: Hoher Sachschaden durch Auffahrunfall

Zuletzt aktualisiert:

BAB 72 / Neuensalz: Hoher Sachschaden durch Auffahrunfall

Ausgewählte Meldung

Hoher Sachschaden durch Auffahrunfall

Zeit: 17.06.2020, gegen 05:00 Uhr

Ort: BAB 72 / Neuensalz

Am zeitigen Donnerstagmorgen befuhr ein 31-Jähriger mit einem Iveco-Transporter die Autobahn in Richtung Hof und fuhr zwischen der Anschlussstelle Treuen und dem Parkplatz Neuensalz auf einen vor ihm fahrenden Sattelzug (Fahrer 30 Jahre alt) auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 11.000 Euro geschätzt worden. Durch den Unfall war der Iveco nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cs)

Vogtlandkreis

Einbruch in Fleischerei

Zeit: 16.06.2020, 17:30 Uhr bis 17.06.2020, 06:30 Uhr

Ort: Plauen

In der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochmorgen drangen Unbekannte gewaltsam in die Räumlichkeiten einer Fleischerei an der Marienstraße ein. Daraus entwendeten die Täter einen niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag. Der dabei entstandene Sachschaden ist auf rund 500 Euro geschätzt worden.

Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen des Objektes gesehen haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen

Zeit: 17.06.2020, 14:30 Uhr

Ort: Oelsnitz

Am Mittwochnachmittag befuhr ein Unbekannter mit einem hellblauen Skoda Fabia die S 312 in Richtung Oelsnitz, geriet etwa 100 Meter nach der Einmündung zur B 92 in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und streifte den entgegenkommenden Dacia eines 64-Jährigen. Anschließend setzte der Unbekannte seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Am Dacia entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem Unbekannten oder zu dem von ihm genutzten Fahrzeug, welches vermutlich Beschädigungen an der Fahrerseite aufweist, geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

Laptops aus Firmenräumen gestohlen

Zeit: 16.06.2020, 18:45 Uhr bis 17.06.2020, 09:15 Uhr

Ort: Auerbach

In der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochvormittag drangen Unbekannte gewaltsam in die Räumlichkeiten einer Firma an der Bahnhofstraße ein. Daraus entwendeten die Täter zwei neuwertige Laptops im Gesamtwert von rund 1.500 Euro. Der dabei entstandene Sachschaden ist auf circa 1.000 Euro geschätzt worden.

Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen des Objektes gesehen haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550. (cs)

Sachbeschädigung an Pkw

Zeit: 15.06.2020, 18:00 Uhr bis 16.06.2020, 07:00 Uhr

Ort: Reichenbach

Wie der Polizei am Mittwoch angezeigt wurde, haben Unbekannte in der Zeit von Montagabend bis Dienstagmorgen einen VW beschädigt, der an der Sternensiedlung, nahe des Hausgrundstücks 126, abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen haben die Täter die Reifen des Fahrzeugs zerstochen und damit einen Sachschaden in Höhe von rund 370 Euro verursacht.

Zeugen, welche die Täter beobachtet haben oder sonstige Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550. (cs)

Landkreis Zwickau

Sachbeschädigungen an Haltestellen

Zeit: 15.06.2020, gegen 08:30 Uhr polizeibekannt

Ort: Zwickau, OT Eckersbach

Wie der Polizei am Montag angezeigt wurde, haben Unbekannte an mehreren Haltestellen die Wartehallen, Fahrplanvitrinen und sonstige Schilder mit Graffiti mit Fußballbezug besprüht. Betroffen sind die Haltestellen Westsächsische Hochschule, Astronomenweg, Eckersbach Mitte und Eckersbacher Höhe. Die Höhe des dabei entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt.

Zeugen, die Hinweise zu den Taten oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 4284480. (cs)

Unbekannte brechen in Pkw ein

Zeit: 16.06.2020, 15:00 Uhr bis 17.06.2020, 06:00 Uhr

Ort: Zwickau

In der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochmorgen öffneten Unbekannte gewaltsam einen Ford, der an der Kolpingstraße abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts aus dem Fahrzeug entwendet. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 250 Euro geschätzt worden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat geben können werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

Trunkenheit im Verkehr

Zeit: 17.06.2020, 12:20 Uhr

Ort: Wildenfels, OT Härtensdorf

Am Mittwochmittag befuhr ein 29-jähriger Deutscher mit einem Seat die Hartensteiner Straße in Richtung Härtensdorf und wurde durch Beamte des Polizeireviers Werdau angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Seat-Fahrer offenbar alkoholisiert war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Daraufhin wurde er zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und eine entsprechende Anzeige wurde gefertigt. (cs)

Diebe stehlen Technik aus unbewohntem Haus

Zeit: 14.05.2020 bis 17.06.2020, 10:30 Uhr

Ort: Hohenstein-Ernstthal

In den vergangenen Wochen verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem unbewohnten Haus an der Zeißigstraße. Daraus entwendeten die Täter Heizungsrohre, Stromkabel, Verteilerkästen sowie eine Gasheizung samt Zuleitungen. Der Wert des Diebesgutes konnte noch nicht abschließend geklärt werden, summiert sich aber vermutlich auf einen niedrigen fünfstelligen Betrag. Der dabei entstandene Sachschaden blieb mit rund 50 Euro vergleichsweise gering.

Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen des Objektes oder beim Abtransport des Diebesgutes gesehen haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640. (cs)

 

Fahren unter Einfluss berauschender Mittel

Zeit: 17.03.2020, 23:15 Uhr

Ort: Waldenburg

Am Mittwochabend befuhr ein 40-jähriger Deutscher die Grünefelder Straße mit einem Nissan, wurde durch Beamte des Glauchauer Reviers angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Nissan-Fahrer wahrscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein vor Ort durchgeführter DrugWipe-Test verlief positiv auf Amphetamine und Cannabis. Folglich wurde er zu Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und eine entsprechende Anzeige wurde erstattet. (cs)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_73316.htm