BAB 72: Unfall mit viel Blechschaden und drei Leichtverletzt..

Zuletzt aktualisiert:

BAB 72: Unfall mit viel Blechschaden und drei Leichtverletzten

Ausgewählte Meldung

Unfall auf BAB 72 mit viel Blechschaden und drei Leichtverletzten

Zeit: 31.03.2021, 17:30 Uhr

Ort: BAB 72

Sechs beschädigte Fahrzeuge, drei Leichtverletzte und ein kilometerlanger Stau waren das Resultat eines Unfalls am Mittwochabend auf der BAB 72. Ein 37- jähriger polnischer Fahrzeugführer befuhr mit seinem Audi die Autobahn in Richtung Leipzig auf der linken Fahrspur. Aufgrund eines Unfalls vor ihm, bei dem ein 29-jähriger Fahrer eines VW-Kleintransporters mit dem VW Tiguan eines vor ihm fahrenden 46-Jährigen kollidierte musste er auf Höhe der Triebtalbrücke "Pöhl" stark bremsen, konnte aber eine Kollision mit dem Transporter nicht mehr vermeiden. Aufgrund der Stärke des Aufpralls wurde dieser nochmals auf den bereits verunfallten VW geschoben und schleuderte anschließend gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen befindlichen Mercedes-Lkw eines 57-Jährigen. In der Folge wurde der VW Tiguan an den Opel eines 18-Jährigen geschoben. Auch sein Fahrzeug kam dabei ins Schleudern und rammte den VW Caddy eines 60-jährigen Fahrzeugführers.

Der Fahrer des VW-Kleintransporters und seine 23-jährige Beifahrerin sowie der Fahrzeugführer des Opel wurden bei dem Unfall leichtverletzt, konnten aber nach einer ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der insgesamt entstandene Sachschaden auf rund 40.000 Euro.

Für Bergungsarbeiten und zur Reinigung der Fahrbahn blieb die BAB 72 für mehr als drei Stunden vollgesperrt. Der Verkehr staute sich zeitweise auf einer Länge von rund 10 Kilometern zurück bis kurz nach der Anschlussstelle Plauen Süd. (kh)

Vogtlandkreis

Fahrräder aus Keller entwendet

Zeit: 26.03.2021, gegen 14:00 Uhr bis 31.03.2021, gegen 12:45 Uhr

Ort: Plauen

Unbekannte Täter verschafften sich auf unbekannte Art und Weise Zugang zu den Kellerräumen eines Mehrfamilienhauses an der Bonhoefferstraße. Hierbei entwendeten sie ein hochwertiges E-Mountainbike, ein weiteres Mountainbike, sowie etliche Zubehörteile für beide Fahrräder. Der Entwendungsschaden wird mit rund 3.500 Euro beziffert.

Zeugenhinweise: Polizeirevier Plauen 03741 140. (uh)

VW-Fahrerin überschlägt sich

Zeit: 31.03.2021, gegen 18:30 Uhr

Ort: Plauen, OT Zwoschwitz

Am Mittwochabend befuhr eine 81-Jährige mit ihrem VW die Talstraße aus Richtung Plauen. Dabei kam sie mit ihrem Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab und geriet an den angrenzenden Hang. Der Pkw kollidierte mit einer Stützmauer, überschlug sich daraufhin und blieb auf dem Dach liegen. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der VW der 81-Jährigen musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 8.400 Euro. (uh)

Brand eines Holzschuppens

Zeit: 31.03.2021, gegen 19:10 Uhr

Ort: Bad Brambach

Beamte des Polizeireviers Plauen und Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr wurden am Mittwochabend zu einem Schuppenbrand an der Schönberger Straße alarmiert. Das Feuer wurde zeitnah durch die Kollegen der Feuerwehr gelöscht. Zum Brandausbruch befand sich glücklicherweise niemand im Schuppen. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden. Der entstandene Sachschaden am Gebäude wird mit rund 3.000 Euro geschätzt. (uh)

Großer Aufwand und wenig Ertrag

Zeit: 31.03.2021, 19:30 Uhr

Ort: Klingenthal

Am Mittwochabend entnahm ein Unbekannter zwei Flaschen Schnaps aus den Regalen eines Supermarktes an der Mühlenstraße. Ohne die Ware zu bezahlen wollte er die Filiale anschließend über den Kassenbereich verlassen. Ein 26-jähriger Mitarbeiter und seine 32-jährige Kollegin sprachen ihn darauf an. Daraufhin schubste sie der Unbekannte und versuchte zu flüchten. Ein 17-Jähriger hielt den Täter fest, der sich aber befreien konnte und mit dem Raubgut in unbekannte Richtung flüchtete. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Mit nur sechs Euro ist der Wert der Beute sehr gering.

Gibt es Zeugen, denen der Unbekannte im oder vor dem Supermarkt aufgefallen ist? Das Polizeirevier Auerbach-Klingenthal bittet um Hinweise unter 03744 2550. (kh)

Fahrradfahrer wird bei Verkehrsunfall verletzt

Zeit: 31.03.2021, 18:15 Uhr

Ort: Auerbach

Eine 22-jährige Audi-Fahrerin befuhr am Mittwochabend die B 169 aus Richtung Auerbach kommend in Fahrtrichtung Ellefeld. An der Einmündung zum Göltzschtal-Center bog sie nach links ab und stieß mit einem vorfahrtsberechtigten, 17-jährigen Fahrradfahrer zusammen, der ihr entgegen kam. Durch den Zusammenstoß stürzte der Zweiradfahrer und verletzte sich dabei schwer. Durch Rettungskräfte musste er zur stationären Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Ein bei der 22-jährigen Deutschen durchgeführter DrugWipe-Test reagierte positiv auf Amphetamine und Metamphetamine. Sie muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung verantworten. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 4.500 Euro. (kh)

 

Landkreis Zwickau

Versuchter Betrug

Zeit: 31.03.2021, 14:50 Uhr

Ort: Zwickau, OT Hartmannsdorf

Einen 70-Jährigen erreichte am Mittwochnachmittag ein Anruf. Eine unbekannte weibliche Person versprach dem Rentner einen Gewinn von 50.000 Euro. Auf Nachfrage wurden ihm Kosten für die Bearbeitung in Höhe von zirka 1.000 Euro angekündigt. Der Geschädigte ging auf die Forderungen nicht ein und beendete das Telefonat, sodass ihm kein Vermögensschaden entstand. Anschließend informierte er die Polizei.

Hinweise zu weiteren derartigen Anrufen nimmt das Polizeirevier in Zwickau unter der Telefonnummer 0375 44580 entgegen. (kh)

Graffitischmierer in Zwickau unterwegs

Zeit: 26.03.2021, 17:30 Uhr bis 31.03.2021, 11:30 Uhr

Ort: Zwickau, OT Cainsdorf

Die Fassade einer Garage am Wehrweg beschmierten Unbekannte im Zeitraum zwischen Freitagabend und Mittwochnachmittag mit einem unleserlichen Schriftzug. Die Graffitis erstreckten sich über die gesamte Garagenwand. Die Kosten zur Behebung des Schadens werden auf rund 500 Euro geschätzt.

Zeit: 30.03.2021, 15:00 Uhr bis 31.03.2021, 07:30 Uhr

Ort: Zwickau, OT Pölbitz

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch hatten es Unbekannte erneut auf die Außeneinrichtung einer Kindertagesstätte am Nordplatz abgesehen. Mit mehreren Schriftzügen beschmierten sie eine Fensterscheibe, ein Klettergerüst, einen Schuppen sowie eine Mülltonne und den Briefkasten mit weißem und bronzefarbenem Edding. Der dabei entstandene Sachschaden wird mit rund 500 Euro beziffert.

Gibt es Zeugen, die in dieser Nacht verdächtige Personen in der Umgebung der Tatorte beobachtet haben? Das Polizeirevier in Zwickau bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0375 44580. (kh)

 

Mopedfahrer bei Unfall verletzt Verursacher verlässt Unfallstelle

Zeit: 31.03.2021, 18:30 Uhr

Ort: Crimmitschau

Der 51-jährige Fahrer eines VW war am Mittwochabend auf der Friedrich-August-Straße unterwegs und bog nach links auf ein Tankstellengelände ab. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten 17-jährigen Mopedfahrer, welcher bei dem Unfall leicht verletzt wurde. Da sich der 51-jährige Deutsche anschließend vom Unfallort entfernte, muss er sich zusätzlich zur fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall auch wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. Am Simson-Moped und am VW entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 1.000 Euro. (cf)

Mehrere Corona-Verstöße an Amselbachtalsperre festgestellt

Zeit: 31.03.2021, 16:30 Uhr

Ort: Weißbach

Am Mittwochnachmittag meldete sich ein Anrufer bei der Polizei und gab an, dass an der Amselbachtalsperre zahlreiche Personen zusammen feiern würden. Bei einer Überprüfung stellten die Polizeibeamten mehrere kleine Gruppen fest, erstatteten gegen insgesamt 14 Personen im Alter zwischen 15 und 20 Jahren Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung und erteilten Platzverweise.

Vor Ort überprüften die Polizisten einen 15-jährigen Kleinkraftradfahrer. Da das an der Simson angebrachte Versicherungskennzeichen nicht zum Kleinkraftrad passte, fertigten sie eine Anzeige wegen Urkundenfälschung. (cf)

Jogger angefahren

Zeit: 31.03.2021, 10:25 Uhr

Ort: Lichtenstein

Ein 44-Jähriger joggte am Mittwochvormittag auf der linken Fahrbahnseite der Burgstraße in Richtung Rödlitz. Zwischen Alberthöhe und Prinz-Heinrich-Straße kam ihm ein dunkler Pkw entgegen und nötigte den Jogger zum Ausweichen. Trotz seines Ausweichmanövers wurde der Läufer von dem Pkw mit dem rechten Außenspiegel am rechten Arm touchiert. Der Jogger trug glücklicherweise keine Verletzungen davon, allerdings wurde seine Jacke beschädigt.

Zeugentelefon: Revier Glauchau, 03763 640. (al)

Fußgängerin verursacht Motorradunfall

Zeit: 31.03.2021, gegen 16:15 Uhr

Ort: Glauchau

Am Donnerstagnachmittag fuhr ein 48-Jähriger mit seinem Honda-Motorrad die Dietrich-Bonhoeffer-Straße in Richtung Schlachthofstraße entlang. In Höhe der Albertstraße trat eine 39-jährige Fußgängerin unvermittelt auf die Fahrbahn. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Motorradfahrer aus und stürzte. Dabei brach er sich die Rippen und das Schlüsselbein. An seiner Honda entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. Die deutsche Fußgängerin, die sich aufgrund ihres Fehlverhaltens nun wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall verantworten muss, erlitt einen Schock und musste ambulant versorgt werden. (al)

Pkw gerät plötzlich in Brand

Zeit: 31.03.2021, gegen 16:00 Uhr

Ort: Callenberg, OT Falken

Ein 79-Jähriger hielt mit seinem Fiat an der Rathausstraße, um seine Mitfahrer aussteigen zu lassen. Plötzlich begann der Pkw im Motorraum zu brennen. Während die Insassen das Fahrzeug schnell verließen, hielt ein aufmerksamer Pkw-Fahrer an und löschte den Brand, sodass sich der Sachschaden am Fiat nur auf rund 1.000 Euro beläuft. Anschließend alarmierte der Helfer die Feuerwehr, die verschmorte Kabel als Auslöser für den Fahrzeugbrand ausmachte. Die Kameraden der Feuerwehr verblieben noch am Unfallort, bis der Fiat abgeholt wurde. (al)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_80152.htm