BAB 72, Zwickau / West: Stundenlanger Stau nach Auffahrunfal..

Zuletzt aktualisiert:

BAB 72, Zwickau/West: Stundenlanger Stau nach Auffahrunfall

Vogtlandkreis

Fahranfänger prallt in Schutzplanke

Zeit: 26.11.2019, 05:40 Uhr

Ort: Lengenfeld

Am Dienstagmorgen kam es auf der Bundesstraße 94 zwischen Lengenfeld und Schönbrunn zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 19-Jähriger war mit einem Pkw Audi von Lengenfeld in Richtung Reichenbach gefahren. Im Bereich Polenzstraße/Hauptstraße kam er beim Durchfahren einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Audi prallte in die Schutzplanke und blieb schließlich auf der Planke stehen. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lengenfeld mussten den 19-jährigen Fahrer schwerverletzt aus dem totalbeschädigten Pkw bergen. Er wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Der entstandene Sachschaden wird mit 5.000 Euro angegeben. Der 19-Jährige gab an, dass ihm in der Kurve ein unbekanntes Fahrzeug in Fahrbahnmitte entgegenkam und er deshalb ausweichen musste.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Auerbach zu melden; Telefon 03744 2550. (AH) 

 

Landkreis Zwickau

Stundenlanger Stau nach Auffahrunfall

Zeit: 26.11.2019, gegen 21:30 Uhr

Ort: BAB 72, Anschlussstelle Zwickau/West

Zwei verletzte Personen, hoher Sachschaden und stundenlanger Stau waren Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend auf der BAB 72, Richtungsfahrbahn Hof ereignet hatte. Kurz vor der Anschlussstelle Zwickau/West war ein polnischer Kleintransporter Renault auf einen litauischen Kleintransporter Iveco mit Autotransportanhänger aufgefahren. Beide stießen in die rechte Schutzplanke und blockierten anschließend die rechte Fahrspur. Außerdem stürzte wertintensive Ladung, bestehend aus drei neuen VW Caddy sowie diverser Autoteile, auf die Fahrbahn. Ein nachfolgender polnischer Kleintransporter Iveco wollte den verunfallten Fahrzeugen ausweichen, geriet dabei aber außer Kontrolle und prallte ebenfalls in die Schutzplanke. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt. Die Höhe des Sachschadens summiert sich auf insgesamt 200.000 Euro. Feuerwehr und Oelwehr kamen zum Einsatz um das große Trümmerfeld auf den Fahrbahnen zu beseitigen und ausgelaufene Betriebsmittel abzubinden. Die A 72 war in Richtung Hof deshalb für fünf Stunden vollgesperrt. (AH)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_69023.htm