Bei Sturmschäden schützt nur Vollkasko bei niedriger Sturmstärke

Zuletzt aktualisiert:

Bei heftigem Gewitter können abgebrochene Äste oder verwehte Gegenstände verheerenden Schaden am Auto hinterlassen. Die Reparaturkosten werden von einer Teilkaskoversicherung jedoch erst bei Sturmschäden ab Windstärke acht gedeckt. Darauf weist der Bund der Versicherten hin. Eine Vollkasko hingegen deckt die Schäden schon bei niedrigeren Windstärken.