Callenberg: Senior wird Opfer von Telefonbetrügern

Zuletzt aktualisiert:

Callenberg: Senior wird Opfer von Telefonbetrügern

Ausgewählte Meldung

Senior wird Opfer von Telefonbetrügern

Zeit: 29.03.2021

Ort: Callenberg

Ein älterer Herr wurde am Montag Opfer von Telefonbetrügern. Ein unbekannter männlicher Täter gab sich als Mitarbeiter einer Gewinnlotterie aus und informierte ihn über einen angeblichen Gewinn von 40.000 Euro. Der Anrufer konnte den Senior davon überzeugen, in Vorbereitung auf die Gewinnübermittlung 10.000 Euro von seinem Konto abzuheben und 500 Euro in Google-Play- und Amazon-Gutscheinkarten zu investieren. Beides übergab er am Montagabend zwei unbekannten Tatverdächtigen. Angehörige schalteten im Nachhinein die Polizei ein, die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen.

Die Polizei warnt: Gehen Sie unter keinen Umständen darauf ein, wenn Ihnen jemand am Telefon Geld verspricht und dafür eine finanzielle Gegenleistung verlangt, sei es in Form von Bargeld oder Gutscheinkarten. Informieren Sie umgehend die Polizei. Bitte klären Sie ältere Verwandte, Freunde oder Nachbarn über diese Betrugsmasche auf, da Telefonbetrüger bevorzugt Senioren kontaktieren. (al)

Vogtlandkreis

Namensschilder und Briefe entwendet

Zeit: 29.03.2021, 18:00 Uhr bis 30.03.2021 07:45

Ort: Plauen

An der Tischendorfstraße haben unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag die Namensschilder von zehn Briefkästen entwendet. Außerdem brachen sie zwei Briefkästen auf, entnahmen Briefe und nahmen diese mit oder zerrissen sie. Der entstandene Stehl- und Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 70 Euro.

Zeugen, die verdächtige Personen in der Nähe der Briefkästen beobachtet haben, melden sich bitte im Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

Vorfahrt missachtet: Zwei Leichtverletzte bei Unfällen

Zeit: 30.03.2021, 10:25 Uhr

Ort: Plauen

Am Dienstagvormittag war ein 42-jähriger, deutscher Peugeot-Fahrer auf der Straße Am Elsteranger unterwegs. Als er nach links auf die Hofer Straße abbog, missachtete er die Vorfahrt einer Subaru-Fahrerin, welche die Hofer Straße stadtauswärts befuhr. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, wobei die 63-jährige Subaru-Fahrerin leichte Verletzungen erlitt und sich anschließend zur Behandlung ins Krankenhaus begab. An beiden Fahrzeuge entstand ein Gesamtschaden von circa 2.000 Euro. (cf)

Zeit: 30.03.2021, 11:35 Uhr

Ort: Plauen, OT Straßberg

Circa eine Stunde später ereignete sich im Ortsteil Straßberg ein weiterer Unfall: Ein 70-Jähriger Deutscher befuhr mit seinem VW den Sonnenweg und bog auf den Uferweg ab. Dabei stieß er mit einem vorfahrtsberechtigten Fahrradfahrer zusammen, welche den Uferweg befuhr. Der 73-jährige Radfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, musste jedoch nicht ärztlich behandelt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. (cf)

Erhöhte Wildunfallgefahr in den nächsten Wochen

Zeit: 30.03.2021, gegen 05:40 Uhr

Ort: Lengenfeld, OT Schönbrunn

Als ein 55-Jähriger am Dienstagmorgen mit seinem Ford die B 94 in Richtung Lengenfeld befuhr, sprangen plötzlich mehrere Rehe auf die Fahrbahn. Eines davon lief in die Seite des Pkws und verursachte so einen Sachschaden von rund 1.500 Euro. Anschließend verließ das Reh pflichtwidrig den Unfallort.

In den nächsten Wochen gilt es für Autofahrer, in Wildwechselgebieten besonders vorsichtig zu sein: Aufgrund der Zeitumstellung fällt gerade der morgendliche Berufsverkehr nun wieder verstärkt auf die Dämmerungszeit, in der viele Wildtiere auf Futtersuche sind. Autofahrer sollten deshalb ihr Tempo anpassen, ausreichend Sicherheitsabstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen einhalten und die Fahrbahnränder im Blick behalten. (al) 

Trunkenheitsfahrt mit 3,44 Promille

Zeit: 30.03.2021 09:50 Uhr

Ort: Reichenbach

Zeugen beobachteten am Dienstagvormittag, wie eine sichtlich betrunkene Frau in Mylau in ihren Pkw stieg und sich Richtung Reichenbach aufmachte. Die verständigten Beamten des Reviers Auerbach-Klingenthal ermittelten anhand des Kennzeichens den Wohnort der 52-Jährigen. Die Deutsche stimmte sowohl einem Atemalkoholtest als auch einem Bluttest zu, der einen Blutalkoholwert von 3,44 Promille ergab. Ihren Führerschein händigte sie freiwillig aus. (al)

Landkreis Zwickau

Einbruch in Bürogebäude

Zeit: 29.03.2021, 06:00 Uhr bis 30.03.2021, 04:00 Uhr

Ort: Zwickau, OT Marienthal

Zwischen Montag- und Dienstagmorgen versuchten sich Unbekannte über ein Kellerfenster Zutritt zu einem Bürogebäude des Krankenhauses an der Karl-Keil-Straße zu verschaffen. Ohne Erfolg versuchten sie, gewaltsam eine Brandschutztür zu öffnen. Danach verließen sie den Keller und gelangten über ein Fenster im Erdgeschoss in das Gebäude. Anschließend flüchteten sie ohne Diebesgut. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 300 Euro geschätzt.

Wem ist im Umfeld des Krankenhauses etwas Verdächtiges aufgefallen? Das Polizeirevier in Zwickau bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0375 44580. (kh)

Vorfahrt missachtet

Zeit: 30.03.2021, 16:15 Uhr

Ort: Zwickau

Am Dienstagnachmittag befuhr ein 61-Jähriger mit seinem Seat die Osterweihstraße in Fahrtrichtung Leipziger Straße. An der Kreuzung Walther-Rathenau-Straße/Osterweihstraße übersah er eine vorfahrtsberechtigte 62-jährige Opel-Fahrerin, die auf der Walther-Rathenau-Straße in Fahrtrichtung Römerplatz unterwegs war. Im Kreuzungsbereich stießen beide Fahrzeuge zusammen und waren durch den Aufprall nicht mehr fahrbereit. Die Fahrzeuginsassen blieben glücklicherweise unverletzt, sodass ausschließlich ein Sachschaden von rund 10.000 Euro zu Buche stand. (kh)

Fahrzeug nach Unfall abgeschleppt

Zeit: 31.03.2021, gegen 13:45 Uhr

Ort: Werdau

Zu einem Unfall mit zwei Pkws kam es am Dienstagnachmittag, als eine VW-Fahrerin vom Kirchplatz nach rechts auf die B175 abbiegen wollte. Hierbei übersah sie einen Ford-Fahrer, der von links kommend auf der Vorfahrtsstraße unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge mit Sachschaden in Höhe von rund 7.000 Euro. Zudem musste der Ford abgeschleppt werden. Beide Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt. (uh)

Brand in Wohnung

Zeit: 31.03.2021, gegen 10:30 Uhr

Ort: Crimmitschau

Am Dienstagvormittag kam es in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus Am Mühlgraben zu einem Brand. Durch die eingesetzten Kameraden der Feuerwehr konnte das Feuer zeitnah gelöscht werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, die betroffene Wohnung ist aktuell jedoch nicht bewohnbar. Wie es zu dem Brand kam, ist noch unklar, die Brandursachenermittler haben ihre Tätigkeit aufgenommen. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 15.000 Euro beziffert. (uh)

Fahrradfahrer bei Ausweichmanöver leichtverletzt

Zeit: 30.03.2021, 12:50 Uhr

Ort: Werdau, OT Langenhessen

Ein 43-Jähriger war an Dienstagmittag mit seinem Fahrrad auf der Crimmitschauer Straße in Fahrtrichtung Crimmitschau unterwegs. An der Kreuzung zur Kirchstraße kam ihm eine 60-jährige Deutsche in ihrem VW zügig entgegen, sodass er einen Zusammenstoß befürchtete. Daraufhin versuchte er, dem Pkw auszuweichen, stürzte und verletzte sich leicht. An seinem Zweirad entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. (kh)

Einbruch in Firmengebäude

Zeit: 29.03.2021, 16:00 Uhr bis 30.03.2021, 07:00 Uhr

Ort: Oberlungwitz

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum Dienstag gewaltsam Zutritt in ein Firmengebäude an der Hofer Straße. Im Innenraum brachen die eine Zwischentür auf, durchwühlten die Büros und entwendeten eine Geldkassette mit 1.000 Euro Bargeld. Der Sachschaden am Gebäude wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Gibt es jemanden, der im Umfeld der Firma verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, die in Zusammenhang mit der Tat stehen könnten? Das Polizeirevier in Glauchau bittet um sachdienliche Hinweise unter 03763 640. (kh)

Pferdekoppel beschädigt

Zeit: 29.03.2021, 16:00 Uhr bis 30.03.2021, 07:00 Uhr

Ort: Oberlungwitz

Zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen beschädigten Unbekannte mehrere Weidezaunpfähle einer Pferdekoppel an der Thomas-Müntzer-Gasse. Der entstandene Sachschaden liegt im höheren zweistelligen Bereich.

Das Polizeirevier in Glauchau nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 03763 640 entgegen. (kh)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_80126.htm