Crimmitschau: Mit Knicker unterwegs

Zuletzt aktualisiert:

Crimmitschau: Mit Knicker unterwegs

Ausgewählte Meldung

Mit Knicker unterwegs

Zeit: 17.04.2022, gegen 17:00 Uhr

Ort: Crimmitschau

Ein junger Mann mit Waffe sorgte für einen Polizeieinsatz am Ostersonntag.

Am späten Sonntagnachmittag beschoss ein 20-jähriger Deutscher mit einem Luftgewehr das Fenster eines Wohnhauses an der Bahnhofstraße und hinterließ rund 1.000 Euro Sachschaden. Zudem bedrohte der junge Mann mit seiner Waffe auf dem Bahnhofsgelände einen 18-Jährigen. Er stieß ihn mit dem quergehaltenen Luftgewehr um, wodurch der Geschädigte über sein Fahrrad fiel. Dabei wurde der 18-Jährige leicht verletzt, das Fahrrad beschädigt. Als die Werdauer Polizei den Tatverdächtigen stellte, wies sein Atem einen Alkoholgehalt von rund 1,4 Promille auf. Gegen ihn wird wegen Bedrohung, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Zeugen, die den jungen Mann mit der Waffe am Bahnhof oder im Stadtgebiert gesehen haben und weitere Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03761 7020 zu melden. (al)


 

Vogtlandkreis

Mülltonne abgebrannt

Zeit: 19.04.2022, gegen 01:50 Uhr

Ort: Plauen

Es entstand Sachschaden durch den Brand einer Mülltonne.

In der Nacht zu Dienstag kam es an der Merkelstraße zum Brand einer Mülltonne. Das Feuer griff zudem auf einen Zaun über. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte vermutlich Schlimmeres verhindert werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 150 Euro geschätzt worden.

Zeugen, die Hinweise dazu geben können, wie es zum Brand kam, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cs)

Tatverdächtige nach Sachbeschädigung gestellt

Zeit: 18.04.2022, gegen 18:25 Uhr

Ort: Plauen

Zeugen meldeten der Polizei eine Sachbeschädigung.

Am Montagabend wurde die Polizei zu einem Spielplatz an der Bahnhofstraße gerufen. Zeugen hatten beobachtet, wie mehrere Jugendliche eine Federwippe beschädigten. Vor Ort bestätigte sich dies: der entstandene Schaden am Spielgerät wurde auf rund 200 Euro geschätzt. Die Einsatzkräfte trafen vor Ort vier Jugendliche im Alter von 15 Jahren an. Gegen sie wurde eine Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. (cs)

Unfall beim Wenden

Zeit: 18.04.2022, gegen 14:40 Uhr

Ort: Auerbach

Kollision zwischen zwei Pkw.

Am Montagnachmittag wendete ein 75-jähriger Audi-Fahrer auf der Breitscheidstraße und stieß dabei gegen einen parkenden VW. Verletzt wurde niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 3.000 Euro geschätzt worden. (cs)

Landkreis Zwickau

Kellereinbruch

Zeit: 26.03.2022, 13:00 Uhr bis 18.04.2022, 12:45 Uhr

Ort: Zwickau

Tür aufgehebelt und Fahrrad gestohlen.

Unbekannte Täter drangen in den vergangenen Wochen durch das Aufhebeln der Kellertür in ein Kellerabteil eines Wohnhauses an der Bosestraße ein und entwendeten aus diesem ein Fahrrad der Marke Cube. Die Täter hinterließen Sachschaden in Höhe von etwa Sachschaden 20 Euro und der verursachte Stehlschaden wird auf rund 350 Euro geschätzt.

Zeugenhinweise zu den unbekannten Tätern nimmt die Polizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580. (jpl)

Unfall mit Sachschaden

Zeit: 18.04.2022, gegen 15:45 Uhr

Ort: Zwickau

Die Kollision zweier Fahrzeuge führte zu hohem Sachschaden.

Am Montagnachmittag befuhr eine 72-jährige Fiat-Fahrerin die Brunnenstraße in Richtung Bahnhofstraße. An der Kreuzung zur Spiegelstraße kollidierte sie dabei mit einem vorfahrtsberechtigten Ford eines 36-Jährigen, welcher die Spiegelstraße in stadtauswärtiger Richtung befuhr. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 15.000 Euro geschätzt. Der Fiat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cs)

 

Feldbrand

Zeit: 18.04.2022, gegen 14:00 Uhr

Ort: Zwickau, OT Brand

Feuerwehr rückte zu Löscheinsatz aus.

Am frühen Montagnachmittag kam es im Bereich der Lichtentanner Straße / Brander Straße aus bisher ungeklärter Ursache zum Brand eines Schilfrohrfeldes. Konkret ist eine Fläche von etwa 40 x 30 m abgebrannt. Zum Sachschaden können derzeit noch keine Angaben gemacht werden, da noch nicht bekannt ist, ob die Wurzeln des Schilfrohrs betroffen sind. Durch die Kameraden der Feuerwehr wurde eine Selbstentzündung ausgeschlossen, weswegen nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung ermittelt wird.

Indes bittet die Polizei in Zwickau um Zeugenhinweise. Wer am frühen Montagnachmittag verdächtige Personen im Umfeld des Feldes gesehen hat, meldet sich bitte unter der Rufnummer 0375 44580. (jpl)

Versuchter Einbruch

Zeit: 14.04.2022, 18:45 Uhr bis 16.04.2022, 06:30 Uhr

Ort: Zwickau, OT Eckersbach

Misslungener Einbruchsversuch in Eckersbach.

Bereits am Samstagmorgen stellte die Filialleiterin eines Pressefachgeschäftes an der Scheffelstraße direkt neben einem Einkaufsmarkt fest, dass sich die Tür zu ihrem Laden nicht aufschließen ließ, da sich an dieser Hebelspuren befanden. Nach bisherigen Erkenntnissen versuchten sich hier Unbekannte gewaltsam Zutritt zu verschaffen, was jedoch glücklicherweise nicht gelang. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Ein Stehlschaden ist nicht zu beklagen.

Zeugen, die im Zusammenhang mit diesem versuchten Einbruch relevante Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Zwickau zu melden,Telefon 0375 44580. (jpl)

Morsche Eiche umgestürzt

Zeit: 18.04.2022, gegen 10:00 Uhr

Ort: Werdau

Ein lautes Krachen schreckte am Montagvormittag Anwohner der Holzstraße auf.

In einem Wohngrundstück war unvermittelt eine mächtige Eiche umgestürzt. Der über 20 Meter hohe Baum fiel quer über die Fahrbahn. Dabei riss er eine Stromleitung herunter und beschädigte einen Mast der Telekom. Auf dem gegenüberliegenden Grundstück wurden zwei geparkte Pkw durch die Baumkrone stark beschädigt. Der Sachschaden summiert sich auf etwa 25.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Werdau wurde alarmiert, um die Fahrbahn zu beräumen. Nach zweieinhalb Stunden war die Straße wieder frei befahrbar. (ah/al)

In Schlangenlinie über die Autobahn

Zeit: 18.04.2022, 10:25 Uhr

Ort: Autobahn 4, Hohenstein-Ernstthal

Durch seine unsichere Fahrweise machte ein Kraftfahrer auf der A 4 auf sich aufmerksam.

Der 50 Jahre alte Deutsche befuhr mit einem Volvo die Autobahn in Richtung Erfurt. Dabei fuhr er in Schlangenlinie und touchierte in Höhe der Anschlussstelle Glauchau-Ost sogar die Schutzplanke. Obwohl er dabei Sachschaden von rund 4.000 Euro verursachte, setzte er seine Fahrt weiter fort. An der Ausfahrt Meerane verließ er die Autobahn und fuhr auf die B 93 auf. Hier konnte ihn eine Polizeistreife feststellen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 2,46 Promille. Es folgten Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins. (ah/al)

Auffahrunfall

Zeit: 18.04.2022, gegen 13:30 Uhr

Ort: Limbach-Oberfrohna

Am Ostring fuhr ein Audi auf einen Toyota auf.

Ein 29-Jähriger fuhr Montagmittag in Begleitung zweier Kinder mit seinem Toyota den Ostring entlang. Als er verkehrsbedingt halten musste, um nach links in die Burgstädter Straße einbiegen zu können, fuhr ein 61-jähriger Deutscher mit seinem Audi auf. Da bei der Unfallaufnahme nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich der dreijährige Junge und das siebenjährige Mädchen auf der Rückbank des Toyotas Verletzungen zugezogen haben, wurden die Kinder zur Abklärung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an den beiden Autos blieb mit rund 300 Euro überschaubar. (al)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_88995.htm