Eispiraten verlieren Sachsenderby in Dresden

Zuletzt aktualisiert:
Autor: Sport

Die Eispiraten Crimmitschau haben in der DEL2 am Sonntag das Sachsenderby bei den Dresdner Eislöwen verloren. Nach Verlängerung musste sich die Mannschaft von Trainer Kim Collins mit 2:3 geschlagen geben. Die Eispiraten gingen im ersten Drittel durch ein Unterzahltor von Patrick Klöpper in der 13. Minute in Führung. Die Dresdner drehten die Partie aber durch zwei Tore von Nick Huard. In der 57. Minute kamen die Eispiraten in Überzahl durch Rob Flick noch zum verdienten 2:2. In der Verlängerung war das Glück auf Seiten der Dresdner.

Trainer Kim Collins: "Wir haben ein ausgeglichenes Spiel gesehen, beide Torhüter waren gut aufgelegt. Großchancen gab es auf beiden Seiten. Ich bin stolz, dass wir uns noch zum Ausgleich gekämpft haben. Die Verlängerung ist für uns etwas enttäuschend verlaufen. Aber letztlich bin ich mit dem Punktgewinn zufrieden."