FSV Zwickau feiert Heimsieg gegen Großaspach

Zuletzt aktualisiert:
Autor: dpa

Dem FSV Zwickau ist zum Abschluss des 18. Spieltages in der 3. Fußball-Liga der erhoffte Befreiungsschlag gelungen. Die Mannschaft von Trainer Joe Enochs setzte sich im Kellerduell am Montagabend gegen die SG Sonnenhof Großaspach mit 3:0 (1:0) durch. Julius Reinhardt (26.), Nico Antonitsch (66.) und Ronny König (80.) erzielten die Tore für den FSV, der durch den Erfolg mit 22 Punkten auf den elften Tabellenplatz klettern konnte. Großaspach rangiert mit 19 Zählern an Position 15.

Vor 3679 Zuschauern im Stadion Zwickau verlief die Anfangsphase ausgeglichen, Chancen blieben auf beiden Seiten aber aus. In der 20. Minute sprang der Ball Zwickaus Verteidiger Nico Antonitsch nach einem Schuss von Shqiprim Binakaj im Strafraum an den ausgestreckten Arm, Schiedsrichter Markus Wollenweber (Mönchengladbach) ließ trotz Großaspacher Proteste weiterspielen.

Der erste gefährliche Angriff des Spiels brachte den Sachsen die Führung. Christian Bickel flankte von der linken Seite in Richtung Fünfmeterraum, die unfreiwillige Verlängerung von Julian Leist köpfte Reinhardt aus Nahdistanz über die Linie. Die Westsachsen, die erneut ohne ihren erkrankten Abwehrchef Toni Wachsmuth auskommen mussten, hatten die Partie danach unter Kontrolle.

Nach dem Seitenwechsel blieb der FSV überlegen, während die Gäste in der Offensive zu harmlos agierten. Antonitsch, der nach einer Parade von Großaspachs Torhüter Kevin Broll den Ball nur ins leere Tor schieben musste, und König mit einem fulminanten Schuss in den Winkel sorgten für die Entscheidung.