• Foto: pexels

    Foto: pexels

Für ein Mobilheim an festem Standort kostet Grunderwerbsteuer

Zuletzt aktualisiert:

Ein mobiles Heim, das fest an einem Standort verankert ist, unterliegt der Grunderwerbsteuer. So ein Urteil des Finanzgerichts Münster. Normalerweise wird die Steuer bei Grundstücken mit festem Gebäude erhoben. Die Richter sahen das anders und lehnten die Klage einer Frau ab, die ein kleines mobiles Wochenendhäuschen mit Fahrgestell und Rädern auf einem gepachteten Grundstück aufgestellt hat.

FG Münster, Urteil vom 18.06.2020, Az.: 8 K 786/19 GrE,F