Gersdorf: Zusammenstoß mit Schneepflug

Zuletzt aktualisiert:

Gersdorf: Zusammenstoß mit Schneepflug

Ausgewählte Meldung

Zusammenstoß mit Schneepflug

Gersdorf (ow) Beim Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lkw mit Schneepflug ist am Sonntagvormittag der Schneepflugfahrer (40) leicht verletzt worden. Zudem entstand Sachschaden von ca. 15.000 Euro.

Ein 51-Jähriger war gegen 11:10 Uhr mit einem VW Touareg auf der Hauptstraße in Richtung Oelsnitz/Erzgeb. unterwegs. In Höhe des Hausgrundstücks Nr. 142 kam der VW-Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem im Gegenverkehr befindlichen Schneeflug Mercedes.

Vogtlandkreis

Zaun beschädigt Tatverdächtige gestellt

Plauen (ow) Am Sonntagabend wurde die Polizei in die Hofer Straße gerufen, weil dort Zeugen beobachtet hatten, wie der Holzzaun eines Grundstücks beschädigt worden war, Sachschaden: etwa 1.000 Euro. Die Tatverdächtigen ein 13-jähriger und zwei 15-jährige Jungen wurden bis zum Eintreffen der Polizei vor Ort durch den Zaunbesitzer (47) festgehalten. Dabei soll es zu einer körperlichen Rangelei, zu Beleidigungen, einer Bedrohung und zur Beschädigung der Jacke eines der beiden 15-Jährigen gekommen sein.

Weiterhin wurde bekannt, dass am Zaun bereits am 20. Januar und am Silvestertag 2018 Sachbeschädigungen erfolgten. Zudem wurde bei einem der beiden 15-Jährigen noch ein verbotenes Springmesser aufgefunden und sichergestellt. Die entsprechenden Anzeigen sind erstattet und die Ermittlungen aufgenommen worden.

Außenspiegel von Pkw gestohlen

Plauen (ow) Auf der Rähnisstraße haben Unbekannte zwischen Freitagmittag und Sonntagmorgen beide Außenspiegel eines Opel Corsa älteren Baujahres entwendet, welcher zwischen der Schild- und Tischerstraße geparkt war. Der entstandene Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 40 Euro. Ein Sachschaden entstand nicht.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib der beiden Außenspiegel geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Verstöße gegen das Waffengesetz festgestellt

Plauen (ow) Da ein 31-Jähriger in der Nacht zum Montag, gegen 3:30 Uhr ohne Licht mit seinem Fahrrad auf der Marienstraße unterwegs war, wurde der Radfahrer einer Personenkontrolle unterzogen. Dabei fanden die Beamten bei der Durchsuchung ein verbotenes Einhandmesser.

Auf der Bahnhofstraße wurde in derselben Nacht gegen 2:20 Uhr ein 24-Jähriger einer Kontrolle unterzogen, welcher einen Teleskopschlagstock mit sich führte.

Beide Gegenstände wurden sichergestellt und Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verstößen gegen das Waffengesetz erstattet.

Gegen Schutzplanke gestoßen

Markneukirchen, OT Siebenbrunn (ow) Am Sonntagmittag befuhr der Fahrer eines Ford Mondeo die Adorfer Straße in Richtung Markneukirchen. Trotz angepasster Geschwindigkeit kollidierte der 67-Jährige bei winterglatter Fahrbahn mit einer Leitplanke. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Unfall auf Ampelkreuzung

Rodewisch (ow) Beim Zusammenstoß zweier Pkw auf der Kreuzung B 169/B 94 ist am Montagmorgen Sachschaden von ca. 5.000 Euro entstanden. Personen wurden nicht verletz.

Ein 43-Jähriger war gegen 5:45 Uhr mit einem Suzuki Swift auf der B 169 aus Fahrtrichtung Auerbach kommend unterwegs und wollte nach links auf die B 94 abbiegen. Hierbei verwechselte er die Lichtzeichenanlage der Geradeausspur mit derjenigen für die Linksabbiegerspur und bog bei Lichtzeichen Rot ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Ford Fiesta einer auf der B 169 im Gegenverkehr befindlichen 25-Jährigen. Der Swift musste anschließend abgeschleppt werden.

Landkreis Zwickau

Einbrecher scheitern an Garagentoren

Zwickau, OT Neuplanitz (ow) Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zu Montag, zwischen 21:30 Uhr und 4 Uhr in einem Garagenkomplex an der Erich-Mühsam-Straße in drei dortige Garagen einzudringen. Dies gelang nicht, jedoch entstand an einem Garagentor ein Sachschaden von ca. 200 Euro. Der entstandene Schaden an den beiden anderen Garagentoren ist derzeit noch unbekannt.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580.

Fensterscheiben fallen unbekannten Steinewerfern zum Opfer

Crimmitschau (ow) Am Sonntag, gegen 9:15 Uhr wurde durch unbekannte Täter an einem unbewohnten Mehrfamilienhaus in der Jahnstraße mittels eines Steins die Glasscheibe einer Eingangstür eingeworfen. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Bereits sechseinhalb Stunden zuvor ist, ebenfalls durch unbekannte Täter, in der Straße Am Mühlgraben ein Stein durch das Fenster einer Wohnung geworfen worden. Das Fenster ging dabei zu Bruch. Der Sachschaden wird hier auf 100 Euro geschätzt.

Bereits am Samstag wurde bei einer Fensterbaufirma an der Leipziger Straße festgestellt, dass zwei Fensterglasscheiben in der Ausstellungsfläche, vermutlich ebenfalls durch Steinwürfe, von unbekannten Tätern zerstört worden waren. Der Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro. Die Steinwürfe könnten hier jedoch bis Weihnachten 2018 zurückliegen.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Steinewerfer geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020.

Zahlreiche Verkehrsunfälle bei winterlichen Straßenverhältnissen

Werdau (ow) Am Sonntag ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Werdau dem westlichen und südlichen Teil des Landkreises Zwickau insgesamt 14 Verkehrsunfälle, zu denen die Polizei hinzugerufen wurde. Bei diesen Unfällen wurden zwei Personen leicht verletzt, fünf beteiligte Pkw waren nach den Kollisionen nicht mehr fahrbereit.

In den meisten Fällen trug der teils starke Schneefall, in einigen Fällen gepaart mit überhöhter Geschwindigkeit, zu den Unfällen bei. Die Sachschäden summieren sich insgesamt auf über 60.000 Euro.

Auseinandersetzung beim Schneeräumen

Remse, OT Weidensdorf (ow) Am Sonntagabend schippte nach ersten Erkenntnissen ein 51-Jähriger Schnee vom Fußweg auf die Fahrbahn einer ansteigenden Straße. Dabei wurde er von einer 46-jährigen Nachbarin aufgefordert, dies zu unterlassen, da sonst der Berg nicht mehr befahrbar würde. Im weiteren Verlauf schlug ihr der 51-Jährige einmal mit der Schneeschippe auf den bemützten Kopf, wodurch die Frau Schmerzen verspürte, eine ärztliche Versorgung jedoch nicht notwendig wurde.

Die hinzugerufene Polizeistreife sprach mit den Beteiligten und nahm eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung auf.

Trotz Verkehrsunfall weitergefahren

Oberlungwitz (ow) Sonntagvormittag befuhr ein zunächst Unbekannter mit einem Pkw BMW die Straße Am Sachsenring in Richtung Goldbachstraße. Beim Befahren einer Rechtskurve stellte sich der BMW quer und stieß in der Folge gegen den im Gegenverkehr befindlichen Pkw Mercedes eines 25-Jährigen. Der BMW-Fahrer hielt kurz an, entfernte sich dann aber unerlaubt von der Unfallstelle. Als dies der Mercedes-Fahrer bemerkte, folgte er dem Unfallflüchtigen. Hierbei stellte er nach eigener Angabe fest, dass der BMW-Fahrer im Einmündungsbereich B 180/Goldbachstraße bei Ampelzeichen Rot an bereits haltenden Fahrzeugen links vorbei in Richtung Chemnitz fuhr.

Da Zeugen das amtliche Kennzeichen des BMW erkannt hatten, konnte dessen Fahrer, ein 24-Jähriger, ermittelt werden. Dabei wurde festgestellt, dass er sein Fahrzeug unter Einwirkung von Alkohol führte. Ein Alkomattest hatte 0,84 Promille ergeben. Der verursachte Unfallschaden beträgt ca. 7.000 Euro. Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort wurde erstattet.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_62308.htm