Handy zwischen Kopf und Körper "halten" ist verboten

Zuletzt aktualisiert:

Das Telefon während der Autofahrt „halten“ ist laut der Straßenverkehrsverordnung verboten. Das Oberlandesgericht Köln hat entschieden, dass ein Handy auch „hält“, wenn das Gerät zwischen Kopf und Schulter eingeklemmt ist. Die dadurch veränderte Körperhaltung sei gefährlich, da etwa ein Schulterblick nicht mehr einfach möglich sei. Im konkreten Fall ging es um Frau, die bei einer Radarkontrolle geblitzt wurde. Auf dem Messfoto war zu sehen, dass sie ein Handy zwischen Körper und Kopf eingeklemmt hat. Das Bußgeld von 115 Euro musste die Frau zahlen.