Hohenstein-Ernstthal | Sachsenring: Positives Fazit nach Motorrad..

Zuletzt aktualisiert:

Hohenstein-Ernstthal | Sachsenring: Positives Fazit nach Motorrad Grand Prix 2022

Ausgewählte Meldung

Positives Fazit nach Motorrad Grand Prix 2022

Zeit: 19.06.2022

Ort: Hohenstein-Ernstthal | Sachsenring

In der Zeit vom 17. bis 19. Juni 2022 fand auf dem Sachsenring der Motorrad Grand Prix Deutschland statt. Dazu führte die Polizeidirektion Zwickau einen Polizeieinsatz durch und gewährleistete einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Während des dreitägigen Rennsportevents waren insgesamt rund 1.100 Polizeibeamte im Einsatz. Zu Spitzenzeiten verrichteten rund 250 Polizisten gleichzeitig ihren Dienst.

Die Polizeidirektion Zwickau wurde von Beamten aus allen Polizeidirektionen, der Bereitschaftspolizei, dem Polizeiverwaltungsamt und dem Landeskriminalamt unterstützt. Neben den sächsischen Beamten waren auch Polizeikräfte aus Thüringen, Berlin und Brandenburg im Einsatz.

Bis zum Sonntagnachmittag wurden insgesamt 26 Straftaten aufgenommen. Dabei handelte es sich hauptsächlich um Körperverletzungen, Eigentumsdelikte sowie Sachbeschädigungen.

Der Polizeiführer, Polizeidirektor Alexander Beitz, zieht ein positives Fazit: »In Anbetracht des Zuschauerrekordes, der in diesem Jahr während des Motorrad Grand Prix erzielt wurde, ist es bemerkenswert, dass die Zahl der Straftaten so erfreulich gering war. Die Fans waren fröhlich, diszipliniert und geduldig. Auch der An- und Abreiseverkehr lief bis auf wenige Stauerscheinungen am Renn-Sonntag flüssig. Unser Dank gilt deshalb neben dem Veranstalter und den beteiligten Partnern vor allem den Rennsportfans vor Ort. Ich freue mich auf das nächste Grand-Prix-Rennwochenende im kommenden Jahr.« (al)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_90519.htm