Klingenthal: Einbruch in Tierpark – 6.600 Euro Schaden

Zuletzt aktualisiert:

Klingenthal: Einbruch in Tierpark 6.600 Euro Schaden

Ausgewählte Meldung

Einbruch in Tierpark 6.600 Euro Schaden

Klingenthal (ow) In der Nacht zu Mittwoch, etwa 15 Minuten nach Mitternacht brachen unbekannte Täter in den Kassenraum und das Wirtschaftsgebäude des Tierparks am Amtsberg ein. Aus den Räumlichkeiten entwendeten sie ein 120-teiliges Silberbesteckset sowie zwei Akkuschrauber im Gesamtwert von ca. 1.600 Euro. Außerdem hinterließen sie einen Sachschaden von ca. 5.000 Euro.

Wer die Einbrecher bemerkt hat oder Hinweise zum Verbleib des Diebesguts geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach-Klingenthal, Telefon 03744 2550.

Vogtlandkreis

Mofa-Fahrerin bei Unfall schwer verletzt

Plauen (ow) Bei einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Mofa ist die Mofa-Fahrerin (54) am Mittwochmorgen schwer verletzt worden. Der Sachschaden blieb mit etwa 150 Euro gering.

Gegen 5:45 Uhr waren ein 59-Jähriger mit einem Lkw MAN von der linken Fahrspur der Straße der Deutschen Einheit aus und eine 54-Jährige mit einem Mofa von der rechten Fahrspur aus nach links in die Friedensstraße abgebogen. Als der Lkw-Fahrer wenig später einen unvermittelten Fahrspurwechsel durchführte, kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei die Mofa-Fahrerin schwer am Bein verletzt wurde und in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht worden ist. Ihr Mofa wurde abgeschleppt.

Unfallverursacher nach Flucht gestellt

Pöhl, OT Jocketa (ow) Am Dienstagabend gegen 19:30 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 297 zwischen den Abzweigen Jocketa und Neudörfel ein Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht, bei dem Sachschaden von ca. 8.000 Euro entstand. Gegen den im Nachgang gestellten Unfallverursacher wird nun u. a. wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Ein 38-Jähriger war auf der Staatsstraße mit einem Pkw Mercedes in Richtung Herlasgrün unterwegs, als er von einem Pkw BMW überholt wurde. Beim Wiedereinordnen streifte der BMW den Mercedes, der BMW-Fahrer setzte jedoch seine Fahr fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Da der Geschädigte das Kennzeichen des BMW der Polizei mitteilen konnte, gelang es Polizeibeamten wenig später den BMW im Stadtgebiet von Plauen festzustellen und dessen Fahrer einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Dabei stellte sich heraus, dass der 21-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Außerdem ergab ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 1,7 Promille. Die entsprechenden Anzeigen wurden gefertigt, zwei Blutentnahmen durchgeführt.

Diebstahl aus Pflegeheim

Reichenbach (ow) In der Zeit von Montag, 15. Juli bis Montag, 22. Juli wurde einer Bewohnerin des Pflegeheims an der Trinitatisgasse aus ihrem Zimmer ein niedriger dreistelliger Euro-Betrag entwendet. Bei der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass es in der zurückliegenden Zeit schon zu ähnlichen Taten gekommen war. Nun wird durch die Polizei wegen Diebstahls ermittelt.

Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise auf die Identität des unbekannten Täters geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach-Klingenthal, Telefon 03744 2550.

Kleintransporter stieß gegen Pkw ein Leichtverletzter

Auerbach (ow) Beim Zusammenstoß eines VW Transporter (Fahrer 57) und eines Mitsubishi Eclipse C (Fahrer 60) ist am Dienstagmorgen der Mitsubishi-Fahrer leicht verletzt worden. Er wurde anschließend ambulant in einem Krankenhaus behandelt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 7.000 Euro.

Der 57-Jährige hatte gegen 5:40 Uhr die Goethestraße talwärts befahren und war an der gleichrangigen Kreuzung zur Friedrich-Ebert-Straße mit dem von rechts kommenden Mitsubishi des 60-Jährigen zusammengestoßen.

Nach Unfall geflüchtet Zeugen gesucht

Treuen (ow) Dienstagabend, gegen 21:30 Uhr stieß ein Pkw auf der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße gegen einen in Höhe Einmündung Feilitzschstraße am rechten Fahrbahnrand geparkten grauen Seat Toledo. An diesem entstand dadurch im Heckbereich Sachschaden von ca. 1.500 Euro. Daraufhin setze der unbekannte Unfallverursacher zurück und fuhr laut Zeugenaussagen mit quietschenden Reifen davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Bei dem Verursacherfahrzeug soll es sich um einen schwarzen VW Golf mit weißer Motorhaube handeln.

Wer nähere Hinweise zur Identität des unbekannten Unfallverursachers oder zu dem von ihm genutzten Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

Landkreis Zwickau

Unbekannte brechen in Gartenlauben ein

Zwickau (cs) In der Zeit von Montagnachmittag bis Dienstagvormittag sind zwei Gärten einer Kleingartenanlage nahe der Thurmer Straße von Dieben heimgesucht worden. In einem der Gärten blieb es lediglich beim Versuch die Laube aufzubrechen. In einem zweiten Garten konnten die Täter das Gartenhaus gewaltsam öffnen und entwendeten daraus ein TV-Gerät der Marke Samsung im Wert von rund 600 Euro. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 220 Euro geschätzt.

Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen der Gärten oder beim Wegtragen des Fernsehers gesehen haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580.

Lkw stößt gegen Pkw

Kirchberg (cs) Am Mittwochvormittag befuhr ein 62-Jähriger mit einer Sattelzugmaschine den Neumarkt aus Richtung Leutersbacher Straße und bog nach links in Richtung Lieboldstraße ab. Dabei scherte der Auflieger des Gespanns nach rechts aus und beschädigte einen abgeparkten Opel. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 2.500 Euro geschätzt.

Dieb nutzt Gutmütigkeit aus

Crimmitschau (cs) Am Dienstagvormittag begab sich ein Unbekannter an die Tür einer 84-Jährigen an der Karl-Liebknecht-Siedlung und gab vor einen Schlüsselbund gefunden zu haben. Weiterhin fragte der Täter nach einem Zettel und Klebeband, um einen Aushang zu machen. Die 84-Jährige ging in ein anderes Zimmer, um die gewünschten Dinge zu holen. Dies nutzte der Täter offenbar aus und entwendete die Geldbörse der Dame mit persönlichen Dokumenten und Bargeld im Wert von rund 80 Euro.

Der Unbekannte wurde wie folgt beschrieben:

etwa 30 bis 35 Jahre alt,

circa 175 Zentimeter groß,

schlanke Gestalt,

dunkle, gewellte Haare,

trug zur Tatzeit ein hellblau gemustertes Hemd und dunkle Jeans.

Zeugen, die den Täter im Umfeld der Karl-Liebknecht-Siedlung gesehen haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier Werdau zu melden, Telefon 03761 7020.

Die Polizei rät: Lassen Sie fremde Personen nicht in Ihre Wohnung, vor allem niemals unbeaufsichtigt. Fremde Personen, die sich ohne böse Absichten beispielsweise einen Zettel bei Ihnen borgen möchten, warten gern auch vor der Wohnungstür. Rufen Sie im Zweifel die Polizei.

Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen

Kirchberg (cs) Am Dienstag, in der Zeit von 7:45 Uhr bis 16:35 Uhr wurde ein Mazda beschädigt, der auf einem Parkplatz am Borbergweg abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter mit einem Fahrzeug die Beschädigungen verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Mazda entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise zu dem Unbekannten oder zu dem von ihm genutzten Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020.

Zwei Unfälle in kurzer Zeit

Kirchberg/Hirschfeld (cs) Am Dienstagabend hat nach aktuellem Ermittlungsstand ein 68-Jähriger zwei Unfälle innerhalb kurzer Zeit verursacht.

Zunächst soll er mit seinem Toyota auf einem Parkplatz an der Lengenfelder Straße in Kirchberg gegen einen geparkten Mercedes gefahren sein und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen.

In der Folge befuhr er dann offenbar in Hirschfeld den Mühlenweg, kam in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Auch hier fuhr er weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

In beiden Fällen wurde der 68-Jährige von Zeugen beobachtet, welche die Polizei informierten. So konnte der Mann bekannt gemacht und an seiner Wohnanschrift in Hirschfeld aufgesucht werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 0,24 Promille.

Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 4.500 Euro geschätzt. Entsprechende Anzeigen wurden gefertigt und der Führerschein des Toyota-Fahrers sichergestellt.

Am Fahrzeug fanden die Beamten des Werdauer Reviers jedoch weitere Unfallspuren, die keinem der beiden bekannten Unfälle zuzuordnen sind. Somit ist nicht ausgeschlossen, dass es noch zu einem weiteren Unfall gekommen ist.

Zeugen, die Angaben zu dem bis jetzt noch nicht angezeigten Unfall machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020.

Ladendieb stahl sechs Paar Schuhe

Meerane (cs) Am Dienstagmittag, gegen 13:30 Uhr, betrat ein Unbekannter ein Schuhgeschäft an der Guteborner Allee und entwendete daraus sechs Paar Schuhe. Dabei handelte es sich unter anderem um Turnschuhe der Marken Puma und Nike im Wert von rund 425 Euro, die der Täter in einem Müllsack wegtrug. In der Folge flüchtete der Unbekannte in Richtung der Kleingartenanlage Südwest und konnte auch im Rahmen einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung nicht aufgefunden werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist nicht ausgeschlossen, dass es neben dem Täter einen zweiten Beteiligten gab.

Zeugen, welche den oder die Täter beim Betreten des Ladens oder auf ihrer Flucht mit dem Müllsack gesehen haben, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640.

Unfall mit Sachschaden

Glauchau (cs) Am Mittwochvormittag befuhr ein 74-Jähriger mit einem Toyota die Theaterstraße in Richtung Schlossstraße und bog nach links ab. Dabei kollidierte er mit dem Ford eines vorfahrtsberechtigten 68-Jährigen, der die Schlossstraße befuhr. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 4.000 Euro geschätzt.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_66450.htm