Landkreis Zwickau und Vogtlandkreis: Polizei warnt vor kriminellen..

Zuletzt aktualisiert:

Landkreis Zwickau und Vogtlandkreis: Polizei warnt vor kriminellen Handwerkern Ausgewählte Meldung

Polizei warnt vor kriminellen Handwerkern

Zeit: aktuell

Ort: Landkreis Zwickau und Vogtlandkreis

Die steigenden Temperaturen locken viele Grundstücksbesitzer aus ihren vier Wänden. Grund genug, um ein angenehmes Flair zu schaffen und das Grundstück auf Hochglanz zu polieren.

Doch wie so oft, fehlt die Zeit. Kriminelle Handwerker treffen hier auf fruchtbaren Boden. Auf Werbeflyern mit anschaulichen Vorher-Nachher-Bildern präsentieren sie sich als kreative und erfahrene Landschaftsbauer und vertrauensvolle Dienstleister und verteilen diese über offizielle Wege. Neben Maler- und Pflaster-Dienstleistungen bieten sie auch Baumfällungen und Gartenarbeiten jeglicher Art an. Mit den Auftraggebern schließen sie offizielle Verträge mit festgelegten Summen, in manchen Fällen stellen sie offizielle Rechnungen, in anderen nicht. Oftmals fordern die angeblichen Fachfirmen auch Baranzahlungen, um für den Bau benötigtes Material zu versorgen.

Das Schlimmste jedoch ist, dass die Preise völlig überhöht sind und jeglicher Grundlage entbehren. Oft liegen keine Angebote vor, aus denen genau hervorgeht, was im Leistungsumfang enthalten ist. Aus mangelnder Fachkenntnis und in gutem Glauben begleichen die Auftraggeber die anfallenden Beträge, werden zumeist erst im Nachhinein stutzig und erstatten daraufhin Anzeige. Sobald offizielle Verträge per Unterschrift geschlossen werden, ist die Polizei jedoch machtlos.

Im Bereich der Polizeidirektion Zwickau wurden derartige Fälle unter anderem in Auerbach angezeigt. Die Polizei möchte diese Tatsache zum Anlass nehmen, um erneut vor dem Abschluss dubioser Geschäfte zu warnen und gibt folgenden Rat: Holen Sie in jedem Fall ein Vergleichsangebot bei mindestens einer weiteren, im besten Fall ortsansässigen Fachfirma ein. Lassen Sie sich bereits in der Angebotsphase alle Arbeiten detailliert auflisten.

Setzen Sie sich vorab mit Kennern der Branche in Verbindung möglicherweise auch aus dem eigenen Bekanntenkreis. Unterschreiben Sie im Zweifelsfall keine konkreten Verträge und händigen Sie kein Bargeld aus. Sollten Sie bereits einen Vertrag unterschrieben haben und die Firma mit Nachdruck hohe Geldsummen fordern, kontaktieren Sie bitte umgehend das nächste Polizeirevier. (kh)

Viel Geld an WhatsApp-Betrüger verloren

Zeit: 02.05.2022 bis 05.05.2022

Ort: Plauen | Meerane

Dass sie auf eine derzeit beliebte Betrugsmasche reingefallen waren, merkte ein Plauener Ehepaar leider zu spät.

Unter einer ihr unbekannten Nummer erhielt eine 71-Jährige am Montagmorgen eine WhatsApp-Nachricht von ihrem Sohn dachte sie zumindest. Tatsächlich steckte hinter dem vermeintlichen Angehörigen, der behauptete, ein neues Handy und deshalb eine neue Telefonnummer zu haben, ein Betrüger. Unter dem Vorwand, dass er gerade nicht auf sein Online-Banking zugreifen könne, bat der vermeintliche Sohn die Seniorin, eine Rechnung in Höhe von rund 2.500 Euro für ihn zu begleichen. Die Frau kam der Aufforderung nach.

In den folgenden zwei Tagen bat der Betrüger die 71-Jährige und ihren Mann per WhatsApp um weitere finanzielle Unterstützung. So überwies das Ehepaar in sieben Beträgen insgesamt rund 20.000 Euro auf verschiedene in- und ausländische Konten. Erst als sich der echte Sohn am Donnerstag unter seiner bekannten Telefonnummer bei seinen Eltern meldete, flog der Betrug auf.

Vergleichsweise glimpflich kam eine 67-Jährige aus Meerane davon, die am Donnerstag ebenfalls Opfer von WhatsApp-Betrügern wurde: Sie büßte 2.400 Euro an ihre vermeintliche Tochter ein, eine zweite Überweisung in Höhe von 1.600 Euro konnte noch zurückgebucht werden, als der Schwindel aufgeflogen war.

Bitte bleiben Sie immer misstrauisch, wenn Geldforderungen unter fremden Nummern eingehen sei es per Messenger oder per Telefon. Bestehen Sie auf ein direktes Gespräch, ein Selfie oder einen Videoanruf, um sich davon überzeugen zu können, dass Sie es tatsächlich mit einem hilfsbedürftigen Angehörigen zu tun haben. Wenn Ihre Eltern oder Großeltern Messenger-Dienste nutzen, klären Sie sie bitte über diese Masche auf und zeigen Sie ihnen die Videoanruf-Funktion. (al)

Vogtlandkreis

Tablets und Smartphones entwendet

Zeit: 05.05.2022, 01:00 Uhr bis 09:00 Uhr

Ort: Plauen

Eine Gaststätte in der Neundorfer Vorstadt geriet ins Visier von Einbrechern.

In der Nacht zum Donnerstag drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Lokal an der Gartenstraße Ecke Neundorfer Straße ein. Dabei verursachten sie nicht nur Sachschaden in Höhe von 250 Euro, sondern entwendeten zwei Apple iPads und zwei Apple iPhones im Gesamtwert von insgesamt 4.400 Euro.

Haben Sie in der Nacht Personen in der Nähe gesehen, die für den Einbruch verantwortlich gewesen sein könnten? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03741 140 im Polizeirevier Plauen. (al)

Wildunfall mit hohem Sachschaden

Zeit: 06.05.2022, 05:50 Uhr

Ort: Rosenbach, OT Demeusel

Für einen Rehbock endete ein Zusammenstoß mit einem Audi tödlich.

Ein 37-Jähriger fuhr am frühen Freitagmorgen mit seinem Audi die Hauptstraße / B 282 in Richtung Syrau entlang. Höhe Hausnummer 4 sprang plötzlich ein Rehbock auf die Straße. Ein Zusammenstoß ließ sich nicht mehr vermeiden, das Tier überlebte ihn nicht. Der Audi-Fahrer blieb unverletzt, an seinem abschleppreifen Auto entstand jedoch Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Bitte fahren Sie bei Dämmerung und Dunkelheit besonders in ausgewiesenen Wildwechsel wachsam, mit angepasster Geschwindigkeit und halten Sie ausreichend Sicherheitsabstand zu anderen Verkehrsteilnehmern. (al)

An Poller gefahren

Zeit: 05.05.2022, 10:15 Uhr

Ort: Plauen

Mit Blechschaden endete ein Überholmanöver.

Ein 69-Jähriger fuhr mit seinem Kia auf der Klosterstraße einem Lkw in Richtung Oberer Steinweg hinterher. In der Einmündung Oberer Steinweg hielt der Fahrer des Lkws an der rechten Fahrbahnseite, um kurz den Gegenverkehr durchzulassen. Der Kia-Fahrer verkannte die Situation und setzte an, den Lkw zu überholen. Als der Lkw wieder losfahren wollte, erschrak der Kia-Fahrer, wich nach links aus und kollidierte mit einem Steinpoller. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 7.000 Euro. (al)

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Zeit: 05.05.2022, gegen 18:45 Uhr

Ort: Treuen / A72 in Fahrtrichtung Hof

Pkw-Fahrer bremst Lkw aus, es kommt zum Auffahrunfall.

Ein 46-jähriger deutscher Skoda-Fahrer fuhr am Donnerstagabend auf der A 72 in Fahrtrichtung Hof, als in Höhe des Kilometer 45 einen Lkw MAN überholen wollte.

Aufgrund der Fahrbahnenge in der dortigen Baustelle, war dies nur schwer möglich. Der Skoda-Fahrer fuhr dicht auf, gab mehrfach Lichthupe bis er schließlich den Lkw überholte. Im Anschluss setzte er sein Fahrzeug vor den Lkw und bremste stark ab.

Der 33-jährige Fahrer des MAN leitete eine Gefahrenbremsung ein, konnte jedoch das Auffahren auf den Pkw nicht verhindern. Es entstand ein Gesamtschaden von 30.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. (kho/cs)

Landkreis Zwickau

Motorrad entwendet

Zeit: 05.05.2022, 20:00 Uhr bis 06.05.2022, 07:00 Uhr

Ort: Zwickau, OT Mitte-Nord

In Zwickau wurde ein Motorrad gestohlen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Zwischen dem späten Donnerstagabend und Freitagfrüh entwendeten Unbekannte ein an der Schlossstraße auf Höhe des Hausgrundstücks 7 geparktes Motorrad der Marke Kawasaki. Das schwarze Zweirad ist auf dem Auspuff mit einem schwarzen Aufkleber mit rot-gelber Schrift versehen und mit dem amtlichen Kennzeichen »IN-RE 26« ausgestattet. Es hat einen Zeitwert von rund 5.000 Euro. Ebenfalls entwendet wurden die im Hausflur abgelegten Motorrad-Bekleidungsstücke inklusive Helm.

Wer kann Hinweise zu möglichen Tätern geben oder hat das Motorrad beziehungsweise die Bekleidungsstücke seither irgendwo gesehen? Wer kann Hinweise auf Fahrzeuge geben, die in der Nähe des Hauses unterwegs waren und in die das Diebesgut verladen worden sein könnte? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden; Telefon: 0375 44580. (kh) inkl. Bildmaterial

Zeugen einer Unfallflucht gesucht

Zeit: 05.05.2022, 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Ort: Zwickau

Ein Unbekannter fuhr in Zwickau gegen einen geparkten Pkw und entfernte sich pflichtwidrig vom Unfallort.

Ein Mann parkte seinen roten Audi A4 Avant am Donnerstagnachmittag ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand der Schumannstraße auf Höhe des Hausgrundstücks 9. Als er etwa eineinhalb Stunden später zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er Schäden an der linken hinteren Seite feststellen. Verursacht wurden diese vermutlich durch ein weiteres Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken. Vom Unfallverursacher fehlte jedoch jede Spur.

Wer hat einen Zusammenstoß beobachtet und kann Hinweise auf den unbekannten Verursacher oder dessen Fahrzeug geben? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon: 0375 44580. (kh)

Pkw kollidiert mit Bus

Zeit: 05.05.2022, 15:40 Uhr

Ort: Wilkau-Haßlau, OT Culitzsch

Ein Verkehrsunfall in Culitzsch endete mit Blechschaden.

Ein 34-Jähriger beabsichtigte mit seinem Renault am Donnerstagnachmittag vom Fahrbahnrand der Hauptstraße loszufahren. Dabei übersah er jedoch einen von hinten herannahenden 70-Jährigen mit einem Bus der Marke MAN. In der Folge kollidierten beide Fahrzeuge, sodass ein Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro entstand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (kh)

Fenster eines Einfamilienhauses zerkratzt

Zeit: 04.05.2022, 23:00 Uhr bis 05.05.2022, 08:00 Uhr

Ort: Hartenstein

In Hartenstein beschädigten Unbekannte mehrere Fenster.

Unbekannte zerkratzten insgesamt fünf Fenster eines Einfamilienhauses an der Wiesenstraße. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 750 Euro geschätzt.

Haben Sie Personen beobachtet, die sich widerrechtlich auf dem Grundstück aufhielten und mit der Sachbeschädigung in Verbindung stehen könnten? Das Polizeirevier in Werdau bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 03761 7020. (kh)

Pkw-Fahrer landet am Baum

Zeit: 05.05.2022, 09:30 Uhr

Ort: Werdau

In Werdau kam ein Mann mit seinem Pkw von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.

Ein 42-Jähriger befuhr am Donnerstagmorgen die Stiftstraße aus Richtung eines Krankenhauses kommend in Fahrtrichtung Steinpleis. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er mit seinem Renault zwischen den beiden Kreisverkehren nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Er wurde dabei leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Sein Pkw war mit 20.000 Euro Totalschaden. (kh)

Auto mit Farbe beschmiert

Zeit: 04.05.2022, 17:00 Uhr bis 05.05.2022, 06:15 Uhr

Ort: Wilkau-Haßlau

In Wilkau-Haßlau beschmierten Unbekannte einen VW mit roter Farbe.

Im Zeitraum zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen beschmierten Unbekannte einen an der Schulstraße auf Höhe des Hausgrundstücks 26 geparkten grünen VW T6 mit roter Farbe. Da die Farbe den Lack beschädigte, entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro. 

Haben Sie Personen gesehen, die sich an dem Lack zu schaffen machten? Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020 entgegen. (kh)

Bildmaterial zur

gestohlenes Motorrad

Download: 

Dateigr&oumlße: 946.49 KBytes

gestohlenes Motorrad

Download: 

Dateigr&oumlße: 942.83 KBytes

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_89443.htm