Landkreis Zwickau und Vogtlandkreis: Vermehrt Schockanrufe

Zuletzt aktualisiert:

Landkreis Zwickau und Vogtlandkreis: Vermehrt Schockanrufe

Ausgewählte Meldung

Vermehrt Schockanrufe

Zeit: 23.11.2022, 11:00 Uhr bis 15:15 Uhr

Ort: Landkreis Zwickau und Vogtlandkreis

Die Polizei warnt vor betrügerischen Anrufen.

Im Verlauf des Mittwochs meldeten sich mehrere Personen bei der Polizei und zeigten sogenannte Schockanrufe an. Dabei gingen die unbekannten Täter in insgesamt 13 bekannt gewordenen Fällen ähnlich vor: Sie sagten am Telefon, dass ein Familienmitglied der Angerufenen einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte. Deshalb sei eine Kaution in fünfstelliger Höhe zu zahlen. Glücklicherweise kam es in keinem der Fälle zu einer Geldübergabe, da die meisten Angerufenen misstrauisch geworden waren und sich an die Polizei gewandt hatten. Betroffen waren Personen in Zwickau, Fraureuth, Gersdorf, Plauen und Lengenfeld.

Die Polizei rät: Sollten Sie einen ähnlichen Anruf von Unbekannte erhalten, die Sie telefonisch zu Zahlungen auffordern, kontaktieren Sie unbedingt Ihre Familienangehörigen unter den Ihnen bekannten Nummern und verständigen Sie im Zweifel die Polizei. (cf)

 

Vogtlandkreis

Zeugen einer Unfallflucht gesucht

Zeit: 17.11.2022, 17:00 Uhr bis 22.11.2022, 05:30 Uhr

Ort: Plauen, OT Reichenbacher Vorstadt

Dem Polizeirevier in Plauen wurde eine Unfallflucht angezeigt.

Ein Mann parkte seinen schwarzen VW T5 am Abend des vergangenen Donnerstags am rechten Fahrbahnrand der Liebigstraße auf Höhe des Hausgrundstücks 32. Als er am frühen Dienstagmorgen zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, fielen ihm erhebliche Beschädigungen auf der der Straße zugewandten Seite auf. Verursacht wurden diese vermutlich durch einen vorbeifahrenden Lkw. Der Schaden wurde auf rund 2.500 Euro geschätzt.

Haben Sie einen Zusammenstoß beobachtet und können Angaben zum unbekannten Verursacher oder dessen Fahrzeug machen? Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Plauen unter der Telefonnummer 03741 140 entgegen. (kh)

Alte Masche Neuer Fall

Zeit: 24.11.2022

Ort: Pausa-Mühltroff

In Pausa-Mühltroff fiel eine Frau auf einen WhatsApp-Betrüger rein.

Eine 60-Jährige erhielt am Donnerstag über den Messengerdienst WhatsApp eine Nachricht von ihrer angeblichen Tochter. Sie habe Probleme mit dem Onlinebanking, da ihr Handy kaputt sei und bat ihre Mutter, entsprechende Überweisungen für sie zu tätigen. In gutem Glauben überwies die Geschädigte in zwei Etappen einen vierstelligen Betrag. Als der Betrüger einen weiteren Betrag forderte und sie dabei mit »Sie« ansprach, wurde die 60-Jährige stutzig und der Schwindel flog auf.

Aus diesem Anlass weißt die Polizei darauf hin, keinen derartigen Forderungen nachzugehen. Seien Sie misstrauisch und kontaktieren Sie Ihre Angehörigen in jedem Fall, bevor sie Überweisungen tätigen. (kh)

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Zeit: 23.11.2022, 19:15 Uhr

Ort: Pausa-Mühltroff

Bei einem Unfall in Pausa-Mühltroff verletzte sich ein Mann schwer.

Mit seinem VW-Transporter befuhr ein 37-Jähriger die Bernsgrüner Straße aus Fahrtrichtung der Paul-Scharf-Straße kommend in Richtung Pausa. In einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß dabei gegen einen Straßenbaum. Das Fahrzeug prallte vom Baum ab und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Ein bei der Unfallaufnahme durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,48 Promille. Der Deutsche wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 5.500 Euro geschätzt. (kh)

Auf Leitplanke aufgefahren

Zeit: 23.11.2022, 15:45 Uhr

Ort: Plauen, OT Zwoschwitz

Ohne Durchblick fuhr eine Frau mit ihrem Pkw durch Plauen.

Eine 77-Jährige befuhr am Mittwochnachmittag mit ihrem Kia die Schneckengrüner Straße in Fahrtrichtung Syrau. Dass sie vor Fahrtantritt einige Vorkehrungen hätte treffen sollen, wurde ihr später sicher auch klar. Da die Frontscheibe ihres Fahrzeugs komplett beschlagen war, fuhr die Frau kurz vor dem Ortsausgang Zwoschwitz auf die rechte Leitplanke auf und setzte ihre Fahrt mit beiden rechten Reifen darauf fort. Als sie am Ende der Schutzplanke zunächst zum Stehen kam, gab sie nochmals Vollgas und fuhr einen Hang hinauf. Glück im Unglück: Weder sie noch ein anderer Verkehrsteilnehmer wurden bei dem Manöver verletzt. Es entstand ausschließlich ein Sachschaden in Höhe von rund 7.000 Euro. Ihr Kia war abschleppreif. (kh)

E-Bike entwendet

Zeit: 23.11.2022, 13:00 Uhr bis 13:30 Uhr

Ort: Plauen, OT Altstadt

In der Plauener Altstadt wurde ein E-Bike gestohlen.

Für die Dauer von rund einer halben Stunde stellte eine Frau am Mittwochmittag ihr blau-weißes E-Bike der Marke KTM in einem Fahrradständer vor der Stadtgalerie am Ende der Klosterstraße ab. Sie sicherte es mit einem Seilschloss gegen Diebstahl, wovon sich Unbekannte jedoch nicht beirren ließen. Als sie zurückkehrte, fehlte von dem Zweirad jede Spur. Der Stehlschaden wurde auf rund 2.600 Euro geschätzt.

Haben Sie den Diebstahl beobachtet und können Angaben zu möglichen Tätern machen? Oder ist Ihnen das E-Bike seither irgendwo aufgefallen? Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon: 03741 140. (kh)

Einbruch in Gartenhaus

Zeit: 19.11.2022, 14:30 Uhr bis 21.11.2022, 10:30 Uhr

Ort: Plauen, OT Chrieschwitz

Einbrecher stiegen in Chrieschwitz in ein Gartenhaus ein.

Unbekannte Täter drangen zwischen Samstagnachmittag und Montagvormittag in ein Gartenhaus an der Dr.-Karl-Gelbke-Straße ein. Sie entwendeten einen schwarz-grünen E-Roller, ein selbst umgebautes E-Bike, einen Akkuschrauber und eine Bluetooth-Box. Der Stehlschaden liegt im dreistelligen Bereich. Der entstandene Sachschaden schlägt mit etwa 250 Euro zu Buche.

Wem sind Personen in der Nähe der Örtlichkeit aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon: 03741 140. (kh)

Pkw zerkratzt

Zeit: 23.11.2022, 01:00 Uhr

Ort: Auerbach

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zu zwei Tatverdächtigen.

In der Nacht zum Mittwoch wurde ein grauer Hyundai i30, der an der Bebelstraße am Parkplatz Ecke Malzhausweg/Rosenthal geparkt war, von Unbekannten zerkratzt. Der Sachschaden wird auf eine Höhe von rund 2.000 Euro geschätzt.

Am Tatort wurden zwei weibliche Personen gesehen, die auf etwa 18 bis 25 Jahre alt geschätzt wurden. Die eine war etwa 1,60 Meter groß, schlank, hatte lange dunkle Haare und trug dunkle Kleidung. Die zweite Tatverdächtige maß etwa 1,70 Meter, wirkte kräftig und war hell gekleidet.

Sind Ihnen die beiden Personen in der Umgebung aufgefallen? Können Sie nähere Angaben zu ihrer Identität machen oder andere sachdienliche Hinweise geben? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03744 2550 im Polizeirevier Auerbach-Klingenthal. (al)

Einbruchsversuch

Zeit: 22.11.2022, 18:30 Uhr bis 23.11.2022, 08:00 Uhr

Ort: Falkenstein

Verhinderte Einbrecher hinterließen Sachschaden.

In der Nacht zum Mittwoch versuchten unbekannte Täter, sich gewaltsam Zutritt zu einem Getränkemarkt am Hangweg zu verschaffen. Ein Eindringen gelang nicht, allerdings beschädigten die Täter eine Glasscheibe, deren Reparatur mindestens 1.000 Euro kosten dürfte.

Sind Ihnen in der Nacht Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Ladens aufgefallen? Bitte teilen Sie Ihre Beobachtungen unter der Telefonnummer 03744 2550 der Polizei in Auerbach mit. (al)

Vorfahrt missachtet

Zeit: 23.11.2022, 17:50 Uhr

Ort: Lengenfeld

Zwei Personen wurden bei einem Verkehrsunfall verletzt.

Ein 30-jähriger Deutscher befuhr mit seinem Kleintransporter der Marke Peugeot die B 94 aus Reichenbach kommend in Richtung Lengenfeld. An der Anschlussstelle Reichenbach wollte er nach links auf die A 72 in Richtung Zwickau auffahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines BMW, der ihm aus Richtung Lengenfeld entgegenkam. Es kam zum Zusammenstoß im Einmündungsbereich der Autobahnauffahrt. Der 30-Jährige wurde schwer verletzt, die 61-jährige Fahrerin des BMW leicht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt bei 22.000 Euro. (rk/kh)

Unfallbeteiligter ohne Fahrerlaubnis

Zeit: 23.11.2022, 09:40 Uhr

Ort: Klingenthal

61-Jähriger wird bei Unfall leicht verletzt.

Die 64-jährige, deutsche Fahrerin eines Audis war am Mittwochvormittag auf der Auerbacher Straße/B 283 aus Richtung Markneukirchner Straße kommend unterwegs. Als sie nach links in die Obere Marktstraße abbiegen wollte, missachtete sie die Vorfahrt eines 61-Jährigen, der mit seinem Renault auf der B 283 in Richtung Markneukirchner Straße fuhr. Beide Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen, wodurch der Renault-Fahrer leichte Verletzungen erlitt und die Autos so stark beschädigt wurden, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden wurde auf 12.000 Euro geschätzt. Darüber hinaus stellten die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme fest, dass der 61-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Sie fertigten eine entsprechende Anzeige gegen den Deutschen. (cf)

Landkreis Zwickau

Auffahrunfall

Zeit: 23.11.2022, 16:45 Uhr

Ort: Zwickau, OT Marienthal

Bei einem Unfall in Marienthal entstand hoher Sachschaden.

Am Mittwochnachmittag befuhr ein 26-Jähriger mit seinem Seat die Kopernikusstraße und bog an der Kreuzung zur Crimmitschauer Straße nach links in Richtung Weißenborn ab. Dabei bemerkte er zu spät, dass vor ihm ein 74-jähriger Ford-Fahrer angehalten hatte, um einen Fußgänger auf der Crimmitschauer Straße queren zu lassen. Der 26-Jährige fuhr auf den Ford auf und beschädigte seinen Seat dabei so stark, dass dieser anschließend nicht mehr fahrbereit war. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 18.000 Euro. (cf)

Erneut Zigarettenautomat gesprengt

Zeit: 23.11.22, 15:30 Uhr bis 24.11.22, 07:30 Uhr

Ort: Wilkau-Haßlau

Die Kriminalpolizei ermittelt nach einer Automatensprengung.

Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagvormittag wurde ein Zigarettenautomat gesprengt, der an einer Fassade des Freibads an der Culitzscher Straße angebracht war. Der Automat wurde dabei stark beschädigt, über die Höhe des Sach- und Stehlschadens können noch keine Angaben gemacht werden. Ob ein Zusammenhang zu der Automatensprengung am Dienstagabend am Albert-Schweitzer-Ring besteht (siehe vom 23. November 2022), wird von der Kriminalpolizei geprüft.

Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer 0375 428 4480 entgegengenommen. (al)

- inkl. Bildmaterial -

Kradfahrer angefahren

Zeit: 23.11.2022, 14:20 Uhr

Ort: Werdau

Beim Abbiegen missachtete eine Seniorin einen entgegenkommenden Jugendlichen.

Mittwochnachmittag wollte eine 79-jährige Deutsche mit ihrem VW von der Plauenschen Straße nach links in die Marienstraße abbiegen, um weiter Richtung Innenstadt zu fahren. Dabei übersah sie, dass ihr auf der Plauenschen Straße ein Kradfahrer entgegenkam. Sie erfasste den 17-Jährigen mit ihrem Auto, sodass er vom Krad stürzte und leicht verletzt wurde. Der Jugendliche wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Unfallfahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro. (al)

Überhöhte Geschwindigkeit

Zeit: 23.11.2022, 15:15 Uhr

Ort: Langenweißbach, OT Langenbach

Pkw war zu schnell und geriet in den Gegenverkehr.

Die 35-jährige, deutsche Fahrerin eines Hyundais befuhr die Hauptstraße aus Richtung Schneeberg kommend. Im Bereich einer Rechtskurve geriet sie in Folge von unangepasster Geschwindigkeit nach links und kollidierte mit dem Renault einer 27-jährigen Fahrerin, die ihr entgegenkam. Die 27-Jährige wurde schwer verletzt, die 35-Jährige leicht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Zudem wurde ein Strommast beschädigt. Der Sachschaden liegt bei 20.000 Euro. (rk/al)

Einbruch in Firmengebäude

Zeit: 23.11.2022, gegen 00:15 Uhr

Ort: Limbach-Oberfrohna

Unbekannte Einbrecher hinterlassen hohen Sachschaden.

In der Nacht zum Mittwoch drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Firmengebäude an der Anna-Esche-Straße ein. Daraus entwendeten sie Bargeld und einen Schlüssel im Gesamtwert von rund 500 Euro. Der Sachschaden, den die Unbekannten hinterließen, ist mit geschätzten 10.000 Euro um ein Vielfaches größer.

Gibt es Zeugen, die in der Nacht zum Mittwoch verdächtige Personen oder Geräusche in der Nähe des Tatorts wahrgenommen haben? Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03763 640 im Polizeirevier in Glauchau zu melden. (cf)

In den Gegenverkehr geraten

Zeit: 23.11.2022, 07:45 Uhr

Ort: Waldenburg, OT Franken

Zwei Pkw sind nach Zusammenstoß abschleppreif.

Am Mittwochmorgen befuhr eine 36-Jährige mit ihrem Opel die Dorfstraße in Richtung Waldenburg. In einer Linkskurve geriet sie zu weit nach links und stößt mit einer entgegenkommenden, 62-jährigen VW-Fahrerin zusammen. Dabei wurden beide Fahrzeuge so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Die beiden Fahrerinnen sowie die mitfahrenden Kinder im Opel blieben glücklicherweise unverletzt. Der entstandene Sachschaden summierte sich auf circa 12.000 Euro. (cf)

Bildmaterial zur

gesprengter Zigarettenautomat

Download: 

Dateigr&oumlße: 250.85 KBytes

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_93722.htm