Lichtenstein: Kind und Hund allein unterwegs – Polizei bringt..

Zuletzt aktualisiert:

Lichtenstein: Kind und Hund allein unterwegs Polizei bringt Fünfjährigen zurück zu seiner Mutter

Ausgewählte Meldung

Kind und Hund allein unterwegs Polizei bringt Fünfjährigen zurück zu seiner Mutter

Zeit: 23.07.2020, 08:50 Uhr bis 10:25 Uhr

Ort: Lichtenstein

Am Donnerstagvormittag meldete sich ein Anrufer bei der Polizei und gab an, dass er einen kleinen Jungen gesehen habe, der mit Hund und Laufrad allein im Bereich des Bahnhofs unterwegs sei. Polizeibeamte begaben sich auf die Suche und konnten den Jungen auf dem Gehweg der Inneren Zwickauer Straße feststellen allerdings ohne den kleinen Hund.

Der Junge konnte nicht sagen, wo er wohnt oder wo seine Eltern seien, nannte den Beamten aber seinen Namen. Die Polizisten recherchierten daraufhin und fanden heraus, dass ein Fünfjähriger mit besagtem Namen in Lichtenstein gemeldet ist.

Sie fuhren die Adresse an und klingelten bei der Mutter ohne Erfolg. Daraufhin bestätigten Nachbarn, dass es sich bei dem Kind um den Sohn ihrer Nachbarin handelt. Währenddessen rief die Mutter im Polizeirevier Glauchau an und meldete, dass ihr Sohn weggelaufen sei und sie ihn schon einige Zeit gesucht habe.

Kurze Zeit später konnte der Fünfjährige an seine Mutter übergeben werden. Zuhause wartete auch bereits der Hund auf die Ankunft des Jungen der kleine Vierbeiner war in der Zwischenzeit allein wieder nach Hause gelaufen. (cf)

Vogtlandkreis

Trunkenheit im Verkehr

Zeit: 23.07.2020, 13:15 Uhr

Ort: Plauen

Am Donnerstagmittag befuhr eine 61-jährige Deutsche die Straße An der Schöpsdrehe mit einem Opel. Durch ihre unsichere Fahrweise fiel sie einem 54-jährigen Lkw-Fahrer auf, der hinter ihr fuhr. Der 54-Jährige konnte die Opel-Fahrerin zum Anhalten bringen und bemerkte bei ihr in der Folge starken Alkoholgeruch. Die hinzugerufenen Beamten des Plauener Reviers unterzogen die 61-Jährge einer Kontrolle. Der dabei durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund zwei Promille. Die Opel-Fahrerin wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und eine entsprechende Anzeige wurde erstattet. Zudem stellten die Polizeibeamten den Führerschein sowie den Fahrzeugschlüssel sicher. (cs)

Zeugen zu Unfallfluchten gesucht

Zeit: 23.07.2020, 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Ort: Adorf, OT Remtengrün

Der unbekannte Fahrer eines Fahrzeugs vermutlich eines Lkw war am Donnerstagmittag auf der Straße Talblick unterwegs. In Höhe des Querwegs beschädigte der Unbekannte eine über die Straße gespannte Telefonleitung, wodurch auch Schaden an der Fassade eines Hauses entstand. Der Fahrzeugführer fuhr jedoch weiter, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro zu kümmern.

Zeit: 23.07.2020, 16:00 Uhr

Ort: Plauen, OT Reinsdorf

Am Donnerstagmittag parkte ein unbekannter Pkw-Fahrer auf der Alten Oelsnitzer Straße (nahe Kemmlerstraße) rückwärts aus. Dabei beschädigte er ein Suzuki-Motorrad, welches hinter dem Pkw abgestellt war, und hinterließ einen Sachschaden von 1.000 Euro. Der Autofahrer entfernte sich jedoch, ohne sich als Unfallverursacher zu erkennen zu geben.

Zeugen, welche Hinweise zu einem der beiden Unfallverursacher oder zu deren Fahrzeugen geben können, melden sich bitte im Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

Unbekannte zerkratzen Fahrzeuglack

Zeit: 22.07.2020, 15:00 Uhr bis 23.07.2020, 14:30 Uhr

Ort: Adorf

An der Schillerstraße wurde zwischen Mittwoch- und Donnerstagnachmittag ein Kia beschädigt. Unbekannte zerkratzten mit einem spitzen Gegenstand den Lack des Fahrzeugs an der Fahrertür sowie auf dem Dach und verursachten damit einen Schaden von rund 500 Euro.

Wer hat die Sachbeschädigung beobachtet und kann Hinweise auf den Verursacher geben? Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

Sachbeschädigung an Pkw

Zeit: 22.07.2020, 21:00 Uhr bis 23.07.2020, 09:30 Uhr

Ort: Rodewisch

In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagvormittag haben Unbekannte einen Dacia beschädigt, der an der Wernesgrüner Straße abgestellt war. Die Täter zerkratzten den Lack des Fahrzeugs und verursachten damit Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, 03744 2550. (cs)

Unfall auf Kreuzung

Zeit: 23.07.2020, 17:45 Uhr

Ort: Falkenstein

Am Donnerstagnachmittag befuhr eine 48-jährige Ford-Fahrerin die Heinrich-Heine-Straße und stieß an der Kreuzung zur Bahnhofstraße mit dem vorfahrtsberechtigten Mercedes-Transporter eines 54-Jährigen zusammen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 8.000 Euro geschätzt worden. Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cs)

Landkreis Zwickau

Vorfahrtsfehler an Kreuzung: Pkw prallt gegen Verkehrsschild und Hecke

Zeit: 23.07.2020, 15:25 Uhr

Ort: Zwickau, OT Oberplanitz

Am Donnerstagnachmittag kam es auf der Kreuzung Emil-Rosenow-Straße/Freiheitsstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde.

Ein 34-jähriger Renault-Fahrer war auf der Emil-Rosenow-Straße in Richtung Ludwig-Möckel-Straße unterwegs und übersah dabei einen vorfahrtsberechtigten 79-Jährigen, welcher mit seinem Ford die Freiheitsstraße in Richtung Lengenfelder Straße befuhr. Im Kreuzungsbereich stießen beide Pkw zusammen. Infolgedessen prallte der Ford noch gegen einen Verkehrszeichenträger sowie eine Hecke. Der insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 8.300 Euro. (cf)

Enkeltrick erfolglos

Zeit: 23.07.2020, 10:45 Uhr bis 15:20 Uhr

Ort: Landkreis Zwickau

Der Polizeidirektion Zwickau sind am Donnerstag fünf Fälle des sogenannten Enkeltricks gemeldet worden. Demnach erhielten Bürgerinnen und Bürger aus Zwickau, Wilkau-Haßlau, Kirchberg und Werdau Anrufe von Unbekannten, die sich als Verwandte ausgaben und vorgaben Geld zu benötigen. Die Täter gaben an, das Geld wegen eines Verkehrsunfall oder für den Kauf einer Wohnung bzw. eines Hauses zu benötigen. Zum Glück kam es in keinem der Fälle zu einem Vermögensschaden.

Die Polizei rät: Seien sie vorsichtig und misstrauisch! Enkeltrickbetrüger gehen äußerst raffiniert vor und sind spezialisiert darauf, Ihnen Informationen über Ihre Vermögensverhältnisse zu entlocken. Rufen Sie im Zweifel die Polizei!

Vorfahrt missachtet: Radfahrer wird bei Unfall verletzt

Zeit: 23.07.2020, 18:15 Uhr

Ort: Langenbernsdorf

Am Donnerstagabend befuhr ein 74-jähriger Deutscher mit einem Ford die Hohe Straße in Richtung Trünzig und bog nach links in die Talstraße ab. Dabei kollidierte er mit einem vorfahrtsberechtigten Rennrad-Fahrer (67), welcher auf der Hohen Straße in Richtung Hauptstraße unterwegs war. Er gab an, von der tiefstehenden Sonne geblendet worden zu sein. Der 67-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß verletzt und anschließend ambulant im Krankenhaus behandelt. Am Ford und am Rennrad entstand ein Gesamtschaden von circa 13.000 Euro. (cf)

Bargeld aus Einkaufsmarkt gestohlen: Täter flüchteten mit Motorrad

Zeit: 23.07.2020, gegen 20:50 Uhr

Ort: Hartenstein

Am Donnerstagabend erbeuteten zwei Unbekannte, die Motorradhelme trugen, einen niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag aus einem Einkaufsmarkt an der Lichtensteiner Straße, indem sie eine Kasse aufbrachen ().

Wie die ersten Ermittlungen ergaben, waren die Täter mit einem schwarzen, hochmotorisierten Supermoto-Motorrad unterwegs und fuhren mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Zschocken davon.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat oder auf die Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Zwickau zu melden, Telefon 0375 428 4480. (cs)

Unfall mit Sachschaden

Zeit: 23.07.2020, 09:15 Uhr

Ort: Limbach-Oberfrohna, OT Rußdorf

Am Donnerstagvormittag hielt eine 58-jährige VW-Fahrerin an der Buswendeschleife an der Waldenburger Straße und stieß beim Wiederanfahren gegen den Ford-Transporter eines 65-Jährigen, der gerade an ihr vorbei fuhr. Verletzt wurde niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 5.000 Euro geschätzt worden. (cs)

Pkw-Fahrerin prallt gegen Baum Feuerwehr muss brennenden Pkw löschen

Zeit: 24.07.2020, 06:25 Uhr

Ort: Lichtenstein

Die 48-jährige Fahrerin eines Fiat war am Freitagmorgen auf der Glauchauer Straße stadteinwärts unterwegs. Kurz nach der Einmündung des Grünthalwegs fuhr sie in einer Rechtskurve geradeaus, kam in der Folge nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr den Bordstein und stieß frontal gegen einen Baum. Der Fiat geriet in Brand, die Fahrerin konnte das Fahrzeug aber rechtzeitig verlassen. Kameraden der Feuerwehr löschten den Brand. Die 48-jährige Deutsche erlitt leichte Verletzungen, welche ambulant im Krankenhaus behandelt werden mussten. Sie gab an, vor dem Unfall kurz in einen Sekundenschlaf gefallen zu sein. Am Pkw, am Bordstein und am Baum entstand Sachschaden, welcher auf insgesamt rund 6.100 Euro geschätzt wurde. (cf)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_74291.htm