Limbach-Oberfrohna: Durchsuchungen in mehreren Objekten

Zuletzt aktualisiert:

Limbach-Oberfrohna: Durchsuchungen in mehreren Objekten

Ausgewählte Meldung

Durchsuchungen in Limbach-Oberfrohna

Zeit: 29.09.2021

Ort: Limbach-Oberfrohna

Einsatzkräfte der Polizeidirektion Zwickau durchsuchten mehrere Örtlichkeiten in Limbach-Oberfrohna.

Bei einem geplanten Einsatz am Mittwochvormittag in Limbach-Oberfrohna, kamen rund 50 Beamte der Polizeidirektion Zwickau zum Einsatz. In insgesamt zehn Objekten, darunter drei Schulen, waren die Ermittler insbesondere auf der Suche nach Drogen. Unterstützt wurden sie durch einen Drogenspürhund der Polizeihundestaffel.

Nach Abschluss Maßnahmen zeigte sich die Polizei mit den erzielten Ergebnissen zufrieden. Die Suchmaßnahmen bestätigten die bis dato vorliegenden Ermittlungshinweise gegen neun Schüler. So konnte in einer Schultoilette ein Drogenversteck mit Resten von Marihuana entdeckt und bei einigen der beschuldigten Jugendlichen einzelne Konsumeinheiten Cannabis sowie Konsumutensilien sichergestellt werden. Ob und an wen die Minderjährigen die Drogen an den Schulen verkauften, wird die weitere Auswertung der sichergestellten Gegenstände ergeben.

Unabhängig davon sollte der großangelegte Einsatz deutlich machen, dass der Umgang mit Marihuana in jedem Fall eine Straftat ist, die insbesondere an Schulen nicht geduldet wird. (kh)


 

Vogtlandkreis

Unfall im Einmündungsbereich

Zeit: 29.09.2021, 14:55 Uhr

Ort: Plauen

Nach einem Zusammenstoß zweier Pkw musste ein Abschleppwagen anrollen.

Mittwochnachmittag befuhr eine 63-Jährige in ihrem Mazda die Pfaffenfeldstraße in der Absicht, nach links in die Hofer Straße einzubiegen. Aus dieser Richtung näherte sich eine 72-Jährige, die mit ihrem Skoda unerlaubterweise auf die Sperrfläche auswich, um einen verkehrsbedingt wartenden Lkw zu überholen. Im Einmündungsbereich stießen die beiden Autos zusammen, es entstand Sachschaden in Höhe von 13.000 Euro. Der Skoda musste anschließend abgeschleppt werden. (al)

Pkw-Einbruch an der Pöhl

Zeit: 28.09.2021 16:15 Uhr, bis 29.09.2021, 07:10 Uhr

Ort: Pöhl

Auf der Schlosshalbinsel sind Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch in einen Audi eingebrochen.

Mit einem unbekannten Gegenstand öffneten die Täter eine Fahrzeugtür des schwarzen Audi A3 und bauten anschließend das Autoradio aus. Außerdem stahlen sie aus dem Handschuhfach eine Geldbörse mit mehreren hundert Euro Bargeld. Der Sachschaden wird mit 200 Euro beziffert.

Sind Ihnen im Tatzeitraum verdächtige Personen in der näheren Umgebung aufgefallen, die etwas mit dem Einbruch zu tun haben könnten? Bitte melden Sie Ihre Beobachtungen unter der Telefonnummer 03741 140 dem Revier Plauen. (ah/al)

Bei Kontrolle aufgefallen

Zeit: 29.09.2021, 18:20 Uhr

Ort: Klingenthal

Ein 41-Jähriger führte seinen Transporter offenbar unter Drogeneinfluss.

Weil ihnen bei einer Kontrolle an der Grenzstraße der Verdacht kam, ein Transporter-Fahrer könnte unter Drogeneinfluss stehen, baten Kollegen des Zolls Einsatzkräfte des Reviers Auerbach-Klingenthal um Unterstützung. Die führten bei dem betreffenden 41-jährigen Renault-Fahrer einen DrugWipe-Test durch, der tatsächlich positiv auf Methamphetamin regierte. Der Deutsche erhielt eine Anzeige wegen Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. (al)

Landkreis Zwickau

Betrügerische Anrufe

Zeit: 29.09.2021, 12:15 Uhr bis 12:30 Uhr

Ort: Zwickau

Zwei Senioren ließen Telefonbetrüger abblitzen.

Eine 89-jährige Zwickauerin erhielt am Mittwochmittag einen Anruf von einer unbekannten weiblichen Person, die angab eine Polizeibeamtin zu sein. Sie behauptete, die Enkelin der Rentnerin hätte einen Unfall verursacht und müsse nun eine Kaution von 20.000 Euro zahlen, um nicht ins Gefängnis zu kommen.

Auch bei einem 74-Jährigen meldete sich ein Betrüger telefonisch und überbrachte die frohe Kunde, dass der Angerufene 28.000 Euro gewonnen habe. Zur Auszahlung sei allerdings eine Gebühr von 600 Euro fällig.

In beiden Fällen beendeten die Betroffenen das Telefonat und informierten folgerichtig die Polizei, sodass es zu keinem finanziellen Schaden kam. (kh)

Versuchter Einbruch

Zeit: 29.09.2021, 22:15 Uhr

Ort: Mülsen, OT Thurm

In Thurm versuchten Unbekannte in einen Einkaufsmarkt einzubrechen.

In der Nacht zum Donnerstag versuchten Unbekannte in einen Supermarkt an der Zwickauer Straße einzubrechen. Ein Eindringen in die Verkaufsräume misslang jedoch, sodass es ausschließlich bei einem Sachschaden von rund 50 Euro blieb.

Sind Ihnen in dieser Nacht Personen aufgefallen, die sich Zutritt auf das Betriebsgelände verschafften? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Zwickau zu melden, Telefon: 0375 44580. (kh)

 

Drei Verletzte bei Auffahrunfall

Zeit: 29.09.2021, gegen 13:30 Uhr

Ort: Werdau

Am Mittwochnachmittag ereignete sich in Werdau ein Verkehrsunfall, bei dem drei Personen verletzt wurden.

Ein 54-Jähriger befuhr mit seinem VW Golf die Hospitalstraße in Richtung Uferstraße. An der Holzstraße musste er verkehrsbedingt halten. Eine nachfolgende 56-jährige Pkw-Fahrerin reagierte rechtzeitig auf die Situation und stoppte ihren VW Passat. Der 29-jährige deutsche Fahrer eines Kleintransporters der Marke Mercedes bemerkte die beiden stehenden Fahrzeuge zu spät. Er prallte in das Heck des VW Passat und schob diesen auf den Golf.

Bei dem Unfall wurde die Passat-Fahrerin schwer verletzt. Der Golf-Fahrer sowie dessen 54-jährige Beifahrerin trugen leichte Verletzungen davon. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden von 10.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr war im Einsatz, um ausgelaufene Betriebsmittel zu binden (ah/kh)

Fahrrad aus Keller gestohlen

Zeit: 28.09.2021, 19:00 Uhr bis 29.09.2021, 08:30 Uhr

Ort: Wilkau-Haßlau

Unbekannte verschafften sich zwischen Dienstagabend und Montagmorgen gewaltsam Zutritt in einen Kellerverschlag eines Mehrfamilienhauses an der Robert-Schumann-Straße. Sie entwendeten ein gelbes Mountainbike der Marke Felt im Wert von rund 300 Euro.

Sind Ihnen im genannten Zeitraum verdächtige Personen in der Umgebung des Wohnhauses aufgefallen oder können Sie Angaben zum Verbleib des Mountainbikes machen? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Werdau unter 03761 7020. (kh)

Hoher Sachschaden bei Wildunfall

Zeit: 29.09.2021, 21:15 Uhr

Ort: Hartenstein, OT Thierfeld

Ein totes Wildschein und ein hoher Blechschaden waren das Resultat eines Wildunfalls.

Ein 51-Jähriger befuhr mit seinem Skoda die S 255 aus Richtung der Anschlussstelle der Autobahn 72 kommend in Fahrtrichtung Aue. Plötzlich sah er vor seinem Fahrzeug ein Wildschwein am rechten Fahrbahnrand, konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen. Bei der Kollision verstarb das Tier. Der Pkw war mit seinem Schaden von 7.000 Euro nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der 51-Jährige kam mit dem Schrecken davon. (kh)

Unbekannter touchiert Pkw und flüchtet

Zeit: 29.09.2021, 07:45 Uhr

Ort: Crimmitschau

In Crimmitschau kollidierten zwei Pkw an einer Engstelle.

Eine 33-Jährige befuhr mit ihrem Subaru den Waldsachsender Weg in Fahrtrichtung Crimmitschau. An einer Engstelle kam ihr ein Unbekannter mit einem roten Mazda entgegen, der den Vorrang hätte gewähren müssen. Beide Fahrzeuge stießen daraufhin zusammen. Der Unbekannte ließ sich jedoch nicht beirren und setzte seine Fahrt fort, ohne seine Personalien bekannt zu machen. Am Subaru entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro.

Haben Sie den Zusammenstoß beobachtet und können Hinweise auf den unbekannten Fahrzeugführer geben? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Werdau unter der Telefonnummer03761 7020 zu melden. (kh)

Versuchter Garageneinbruch

Zeit: 29.09.2021, 13:00 bis 21:30 Uhr

Ort: Glauchau

Bei einem Einbruchsversuch hinterließen Unbekannte einen hohen Sachschaden an einem Garagentor.

Im Verlaufe des Mittwochs versuchten Unbekannte in eine Garage an der Zimmerstraße einzubrechen. Die scheiterten jedoch am Garagentor und hinterließen einen hohen Sachschaden von rund 1.200 Euro.

Sind Ihnen am Mittwoch verdächtige Personen aufgefallen, die sich an dem Garagentor zu schaffen machten? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640. (kh)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_84232.htm