Limbach-Oberfrohna, OT Bräunsdorf: Unbekannte stehlen 29 Felder..

Zuletzt aktualisiert:

Limbach-Oberfrohna, OT Bräunsdorf: Unbekannte stehlen 29 Felder eines Stabgitterzauns

Ausgewählte Meldung

Unbekannte stehlen 29 Felder eines Stabgitterzauns

Zeit: 08.05.2020, 10:00 Uhr bis 12.05.2020, 09:00 Uhr

Ort: Limbach-Oberfrohna, OT Bräunsdorf

An der S 249/Bodenreform haben unbekannte Täter insgesamt 29 Felder eines Gitterstabzauns entwendet, der zur Umfriedung eines Hochbehälters diente. Die Zaunfelder waren jeweils 2,40 x 1,80 Meter groß und insgesamt rund 3.000 Euro wert. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Freitag- und Dienstagvormittag.

Wer hat die Unbekannten beim Demontieren oder Abtransportieren der Zaunfelder beobachtet und kann Angaben zu deren Identität machen? Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763 640. (cf)

Vogtlandkreis

Gestohlene Schwalbe wieder aufgefunden

Zeit: 13.05.2020, gegen 08:00 Uhr

Ort: Weischlitz

Polizeibeamte des Reviers Plauen haben am Mittwochmorgen während einer Streifenfahrt die Simson Schwalbe aufgefunden, welche am Wochenende aus einer Tiefgarage in Plauen gestohlen worden war . Die Beamten stellten das Moped sicher und benachrichtigten den Besitzer, der es im Laufe des Tages abholte. Gegen einen 20-jährigen, deutschen Tatverdächtigen laufen nun weitere Ermittlungen. (cf)

Nach Unfall geflüchtet

Zeit: 11.05.2020, 13:15 Uhr bis 15:15 Uhr

Ort: Weischlitz

Am Montag wurde ein Ford beschädigt, der während der Tatzeit auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Taltitzer Straße abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter mit einem Fahrzeug die Beschädigungen verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Ford entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. (cs)

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (cs)

Polizei sucht Zeugen zu Unfallflucht

Zeit: 11.05.2020, gegen 22:50 Uhr

Ort: Plauen, OT Alt Chrieschwitz

Am Montagabend wurden eine Hausfassade und ein Laternenmast an der Möschwitzer Straße beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen war ein Unbekannter mit einem Pkw dagegen gefahren und hatte damit die Beschädigungen verursacht. In der Folge setzte der Unbekannte seine Fahrt fort, ohne Pflichten nachzukommen. An Fassade und Laterne entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (cs)

Wildunfall

Zeit: 13.05.2020, 03:50 Uhr

Ort: Treuen, OT Eich

Am zeitigen Mittwochmorgen befuhr eine 32-jährige Seat-Fahrerin die S 299 in Richtung Treuen und kollidierte etwa 300 Meter vor dem Abzweig Lengenfeld mit einem Reh, welches plötzlich unmittelbar vor dem Pkw die Straße betrat. Das Reh verendete am Unfallort. Der am Pkw entstandene Sachschaden wurde auf rund 2.000 Euro geschätzt. (cs)

Pkw rollt weg

Zeit: 12.05.2020, 09:55 Uhr

Ort: Falkenstein

Am Dienstagvormittag parkte eine 61-Jährige ihren Mercedes auf dem Parkstreifen an der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße ab und sicherte das Fahrzeug offenbar nicht ausreichend. In der Folge setzte sich der Pkw in Bewegung und rollte gegen einen abgeparkten Ford. Verletzt wurde niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 5.000 Euro geschätzt. (cs)

Landkreis Zwickau

Simson S 51 entwendet

Zeit: 11.05.2020, 23:15 Uhr bis 12.05.2020, 06:30 Uhr

Ort: Zwickau, OT Oberplanitz

Aus einer Tiefgarage an der Lengenfelder Straße (zwischen Rottmannsdorfer Straße und Windmühlenweg) haben unbekannte Täter in der Nacht zum Dienstag ein Simson-Moped gestohlen. Die schwarz/silberfarbene S 51 war mit einem Kettenschloss gesichert und trug das Versicherungskennzeichen 528 UVG. Der Wert des Mopeds wurde auf circa 650 Euro geschätzt.

Gibt es Zeugen, denen verdächtige Personen in oder an der Tiefgarage aufgefallen sind? Wer kann Hinweise zum Verbleib der Simson S 51 geben? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cf)

Unfall im Gegenverkehr Motorradfahrer ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs

Zeit: 12.05.2020, 11:40 Uhr

Ort: Zwickau, OT Cainsdorf

Am Dienstagmittag war ein 61-Jähriger mit einem Dacia auf der Brauereistraße in Zwickau aus Richtung Stadtzentrum unterwegs und wollte nach links auf die Straße Am Hammerwald abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt standen mehrere Fahrzeuge an der geschlossenen Bahnschranke an der Cainsdorfer Brücke. Als der 61-Jährige auf der linken Spur an den wartenden Fahrzeugen vorbeifuhr, kam ihm von der Straße Am Hammerwald ein Motorradfahrer (56) entgegen. Beide Fahrzeuge stießen im Einmündungsbereich zusammen, wodurch ein Gesamtschaden von rund 3.000 Euro entstand. Die Yamaha musste abgeschleppt werden, da sie nicht mehr fahrbereit war. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der 56-jährige Motorradfahrer keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Sie erstatteten gegen den Deutschen eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (cf)

Unbekannten stehlen Mountainbike aus Hinterhof

Zeit: 11.05.2020, 15:15 Uhr bis 12.05.2020, 12:50 Uhr

Ort: Zwickau, OT Marienthal

Zwischen Montagnachmittag und Dienstagmittag haben Unbekannte ein Mountainbike entwendet, welches mittels Seilschloss gesichert im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses an der Oswaldstraße abgestellt war. Das Mountainbike vom Typ Felt Q650 war rund 700 Euro wert.

Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise geben können, wo sich das Fahrrad befindet, melden sich bitte im Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

Auffahrunfall vor Citytunnel

Zeit: 12.05.2020, 12:45 Uhr

Ort: Zwickau

Eine 31-jährige Renault-Fahrerin (deutsch) war am Dienstagmittag auf der B 93/Dr.-Friedrichs-Ring in Richtung Meerane im rechten Fahrstreifen unterwegs. Kurz vor dem Citytunnel bemerkte sie zu spät, dass vor ihr zwei Pkw verkehrsbedingt angehalten hatten. Sie fuhr auf den Skoda eines 30-Jährigen auf, der durch den Aufprall noch auf den VW eines 49-Jährigen geschoben wurde. Der 30-jährige Skoda-Fahrer klagte im Anschluss über Schmerzen und begab sich selbst in ärztliche Behandlung. Der Renault war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Insgesamt entstand an den drei Fahrzeugen ein Sachschaden von circa 12.000 Euro.

Gänsefamilie verirrt sich in Mehrfamilienhaus (siehe Foto)

Zeit: 13.05.2020, 09:10 Uhr

Ort: Zwickau

Am Mittwochvormittag rief eine Bürgerin im Polizeirevier Zwickau an und teilte mit, dass sie tierischen Besuch bekommen hatte: Eine Gänsefamilie hatte sich in ein Mehrfamilienhaus an der Saarstraße verirrt. Dort waren die Gans, der Gänserich und die acht Küken bis ins Dachgeschoss gewandert. Der Gänserich gelangte sogar auf den Dachboden und verirrte sich dort in eine Zwischendecke. Die Polizisten verständigten die Tierrettung der Zwickauer Berufsfeuerwehr, welche die Tiere befreiten. Danach konnten die Gänse ihren Familienausflug im nahegelegenen Schwanenteich fortsetzen. (cf)

Unbekannter fährt gegen Zaun und flüchtet

Zeit: 11.05.2020, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Ort: Wildenfels, OT Wiesenburg

Am Montagabend befuhr ein unbekannter Fahrzeugführer die B 93 in Richtung Schneeberg, kam auf Höhe Lindenstraße aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dort einen Zaun auf einer Länge von etwa zehn Metern. Danach verließ der Unbekannte unerlaubt die Unfallstelle, ohne sich um den am Zaun entstandenen Schaden in Höhe von rund 300 Euro zu kümmern. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich bei dem Fahrzeug um einen Mazda CX 7 (Baujahr 2009-2012).

Gibt es Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise auf den Verursacher oder dessen Fahrzeug geben können? Wem ist ein Mazda CX 7 mit Beschädigungen an der rechten Fahrzeugseite aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (cf)

Wildunfall

Zeit: 12.05.2020, 21:15 Uhr

Ort: Kirchberg

Auf der S 282 kam es am Dienstagabend zu einem Wildunfall: Der 58-jährige Fahrer eines Audi war in Richtung Schneeberg unterwegs, als circa 200 Meter nach der Abfahrt Lauterhofen plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Der Audi-Fahrer stieß mit dem Reh zusammen, welches daraufhin am Unfallort verendete. Am Audi entstand ein Sachschaden von circa 4.000 Euro. Der Frontbereich war so stark beschädigt, dass der Pkw abgeschleppt werden musste. (cf)

Holzschuppen brennen ab

Zeit: 13.05.2020, gegen 12:35 Uhr polizeibekannt

Ort: Limbach-Oberfrohna

Am Mittwochmittag kam es zu einem Brand in einer Gartenanlage an der Prof.-Willkomm-Straße. Dabei brannten zwei Holzschuppen vollständig nieder. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Nach ersten Erkenntnissen könnte der Brand in einer Ofenheizung entstanden sein, welche in einem der Schuppen betrieben wurde. Die Höhe des Sachschadens ist aktuell noch nicht bekannt, wird sich aber vermutlich auf einen mittleren vierstelligen Betrag summieren. (cs)

Diverse Verstöße bei 16-jähriger Mopedfahrerin festgestellt

Zeit: 12.05.2020, 20:15 Uhr

Ort: Oberlungwitz

Am Dienstagabend führten Beamte des Polizeireviers Glauchau auf der Goldbachstraße Verkehrskontrollen durch. Die Fahrerin eines Simson-Mopeds ignorierte zunächst die Anhaltezeichen der Polizeibeamten, konnte jedoch kurze Zeit später noch auf der Goldbachstraße angehalten werden. Die Simson war so getunt, dass die 16-Jährige dafür einen Führerschein der Klasse A1 benötigt hätte sie besaß jedoch nur die Führerscheinklasse AM. Ein bei ihr durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamine. Zudem war durch die technische Veränderung die Betriebserlaubnis des Mopeds erloschen. Die Polizisten brachten die 16-Jährige zur Blutentnahme in ein Krankenhaus und fertigten mehrere Anzeigen gegen sie. (cf)

Gänsefamilie in Mehrfamilienhaus (Zwickau)

Gänsefamilie in Mehrfamilienhaus (Zwickau)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_72486.htm