Plauen: Auseinandersetzung endet mit zwei geraubten Ketten

Zuletzt aktualisiert:

Plauen: Auseinandersetzung endet mit zwei geraubten Ketten

Ausgewählte Meldung

Auseinandersetzung endet mit zwei geraubten Ketten

Plauen (ow) Am Freitagabend gegen 22 Uhr kam es am Postplatz im Bereich der Haltestellen zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen, die letztlich in Handgreiflichkeiten endeten, wobei zwei 18-Jährige beraubt wurden. Die beiden jungen Männer trugen zudem leichte Blessuren davon, die jedoch keiner ärztlichen Versorgung bedurften. Ihnen waren eine bzw. zwei Halsketten abgerissen worden, wobei einer der beiden Geschädigten sich seine Kette hatte wieder zurückholen können. Die beiden Ketten des anderen Geschädigten im Wert von mehreren hundert Euro blieben verschwunden.

Als die hinzugerufenen Polizeibeamten wenig später am Ort des Geschehens eintrafen, war die Auseinandersetzung bereits beendet und die beiden Personengruppen hatten sich zerstreut. In der Nähe des Nonnenturms konnten die Beamten die beiden Beraubten ausfindig machen. Weitere Beamte trafen in der Klosterstraße auf eine Gruppe von sieben jungen Männern im Alter von 18 bis 23 Jahren, welche augenscheinlich an der vorangegangenen Auseinandersetzung beteiligt waren. Nun wird geprüft, ob sich die beiden mutmaßlichen Räuber unter ihnen befinden.

Vogtlandkreis

Sachbeschädigung an Pkw

Plauen (ow) Auf der Beethovenstraße Höhe Hausgrundstück 4 wurde in der Nacht zu Montag im Zeitraum von 23 Uhr bis 4:30 Uhr ein schwarzer VW Golf stark beschädigt. Ein unbekannter Täter zerkratzte mit einem Gegenstand den Lack der kompletten linken Fahrzeugseite und besprühte die rechte Fahrzeugseite mit grauer Farbe. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Täters geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Zwei Häuser mit Farbe besprüht

Plauen (ow) In der Oelsnitzer Straße wurden im Zeitraum von Donnerstag bis Sonntag zwei Hauswände und Schaufenster durch Aufsprühen von silberner und schwarzer Farbe durch unbekannte Täter beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 550 Euro geschätzt.

Wer die unbekannten Sprayer bei ihrer Tat gesehen hat und nähere Hinweise geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Handtasche aus Pkw gestohlen

Markneukirchen (ow) Am Sonntagnachmittag hat zwischen 16:30 Uhr und 17 Uhr ein unbekannter Täter den Umstand ausgenutzt, dass der Besitzer eines Kleingartens an der Adorfer Straße gerade mit Gartenarbeiten beschäftigt war und hat unbemerkt die Gartenlaube des Kleingartens betreten. Dort entwendete er einen Schlüsselbund. Als der Gartenbesitzer dies bemerkte, suchte er seinen Pkw Ford auf, welcher vor der Gartenanlage geparkt war und stellte dort fest, dass dieser geöffnet und eine im Fahrzeug abgestellte Handtasche, u. a. mit Geldbörse und Handy entwendet worden war. Der Diebstahlschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Täters geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Einbruch in unbewohntes Einfamilienhaus

Oelsnitz, OT Taltitz (ow) Im Zeitraum von Dienstag bis Sonntag brachen unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Fensters in ein unbewohntes Einfamilienhaus an der Meßbacher Straße ein. Sie durchwühlten das Innere des Hauses und entwendeten ein Luftgewehr. Es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Mit gestohlenem Motorrad unterwegs

Plauen (ow) In den frühen Morgenstunden des Montag wurde durch Polizeibeamte ein Motorradfahrer auf dem Alten Postweg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Honda Aufbruchspuren aufwies und nicht für den Verkehr zugelassen war. In der weiteren Folge stellte sich heraus, dass der 27-jährige Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss stand und auch Betäubungsmittel sowie deren Konsumutensilien mit sich führte.

Durch die Beamten wurden das Motorrad sowie die Betäubungsmittel sichergestellt und die entsprechenden Anzeigen erstattet.

In Pkw eingebrochen

Treuen (ow) Zwischen Samstag- und Sonntagmorgen schlugen unbekannte Täter die Dreiecksscheibe der Tür eines in der Königstraße Höhe Hausgrundstück Nr. 14 geparkten Ford Mondeo ein. Anschließend durchsuchten sie den Innenraum, ohne etwas zu entwenden. Der angerichtete Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Wer die Unbekannten beobachtet hat oder Hinweise zu ihrer Identität geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

Unfallflucht scheint aufklärbar

Netzschkau (ow) Am Sonntagnachmittag wurde auf dem Parkplatz der Kuhbergbaude beim Ausparken an einem Pkw Opel Sachschaden von etwa 2.000 Euro verursacht. Der zunächst unbekannte Unfallverursacher verließ allerdings die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen erkannten jedoch in ihm einen Mann, der sich mit einem Pkw Mercedes vom Unfallort entfernte, notierten sich das Kennzeichen und verständigten die Polizei. Diese hat eine Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen und hat aufgrund der Zeugenmeldung nun einen guten Ermittlungsansatz, um den Unfallverursacher zu identifizieren.

Landkreis Zwickau

Motorroller aus Parkhaus gestohlen

Zwickau, OT Neuplanitz (ow) Zwischen Samstagmittag und Montagvormittag ist ein silberfarbener Motorroller Suzuki UC 125 mit dem amtlichen Kennzeichen Z XF 26 gestohlen worden. Das Zweirad mit grünen Speichen im Wert von etwa 1.000 Euro war im Erdgeschoss des Parkhauses an der Neuplanitzer Straße/Ecke Hermann-Krasser-Straße abgestellt, als es von Unbekannten entwendet worden ist.

Wer den Diebstahl beobachtet hat oder Hinweise zum Verbleib des Motorrollers geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580.

41-Jähriger bei Wildunfall verletzt

Mülsen, OT Neuschönburg (cs) In der Nacht zu Montag befuhr ein 41-Jähriger mit einem Motorrad der Marke Honda die Heinrichsorter Straße in Richtung Ortmannsdorf. Dabei kollidierte er etwa 100 Meter vor der Einmündung zur Marienauer Straße mit einem Rehwild, dass die Straße überquerte. In der Folge flüchtete das Tier. Der 41-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 1.500 Euro geschätzt.

In Bürogebäude eingebrochen

Dennheritz (ow) Zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen sind unbekannte Täter gewaltsam in das Bürogebäude eines Agrarbetriebes an der Seiferitzer Straße eingedrungen. Dort brachen sie mehrere Türen sowie Schränke auf und entwendeten mehrere hundert Euro Bargeld. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt.

Wer den Einbruch bemerkt hat oder Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020.

Gestohlene Handtasche dank Handyortung wiedergefunden

Werdau (ow) Wegen des Verdachts eines Diebstahls ermittelt derzeit die Werdauer Polizei gegen eine 50-Jährige.

Zunächst war die Geschädigte am Samstagvormittag in einem Supermarkt an der Uferstraße einkaufen, als ihr die Handtasche vom Einkaufswagen gestohlen worden war. Wenige Stunden später konnte das in der Handtasche befindliche Handy per Ortungs-App in einer Gartenanlage in Langenhessen lokalisiert und aufgefunden werden. Es befand sich im Kofferraum des Pkw einer 50-Jährigen, gegen die daraufhin eine Diebstahlsanzeige aufgenommen wurde. Handy und Handtasche samt weiterer Inhalt im Gesamtwert von etwa 450 Euro konnten der Bestohlenen zurückgegeben werden.

Lack von Pkw zerkratzt

Werdau (ow) Zwischen Freitag, 15 Uhr und Samstag, 9 Uhr haben unbekannte Täter einen roten Mazda 6 beschädigt, der ordnungsgemäß auf der Ernst-Toller-Straße geparkt war. Der oder die Unbekannten hatten tiefe Lackkratzer an der hinteren Beifahrertür hinterlassen. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt.

Wer die Tat beobachtet hat wird gebeten, sich im Polizeirevier Werdau zu melden, Telefon 03761 7020.

Pkw aus Garage gestohlen

Werdau, OT Steinpleis (ow) Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen haben unbekannte Täter aus einer Garage an der Straße Vorhäuser einen grauen Ford Fiesta entwendet. Der Pkw hat einen geschätzten Zeitwert von etwa 1.000 Euro und trägt das amtliche Kennzeichen Z X 531.

Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise zum Verbleib des Pkw geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020.

Werbebanner gestohlen

Werdau (ow) Zwischen Samstag und Sonntag haben unbekannte Täter ein Werbebanner entwendet, welches an der Plauenschen Straße angebracht war. Die Täter rissen das Banner vom dortigen Geländer der Brücke zur Richardstraße ab. Der Schaden beträgt ca. 200 Euro.

Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise zum Verbleib des Werbebanners anlässlich der sog. Zelttage geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020.

Kleintransporter beschädigt und geflüchtet

Kirchberg (ow) Zwischen Freitag, 17 Uhr und Sonntag, ca. 10:45 Uhr hat ein Unbekannter an einem VW T5 einen Unfallschaden von ca. 1.000 Euro verursacht, ohne sich anschließend um die Schadensregulierung zu kümmern. Nun sucht die Polizei nach ihm und bittet um Hinweise.

Der weiße Kleintransporter war auf dem Festplatz an der Ernst-Schneller-Straße geparkt. Nun sind der hintere rechte Kotflügel sowie das Rücklicht beschädigt.

Wer Hinweise zur Identität des unbekannten Unfallverursachers oder zum von ihm genutzten Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020.

Schildkröte gefunden

Kirchberg, OT Stangengrün (ow) Einen recht außergewöhnlichen tierischen Fund gab es Sonntagabend gegen 20:30 Uhr auf der Wildenauer Straße. Ein Zeuge hatte eine Rotwangenschmuckschildkröte gefunden. Das Tier wurde zunächst der Polizei übergeben, welche es mittlerweile an das Tierheim Vielau weitergab.

Der Besitzer der Schildkröte wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Werdau in Verbindung zu setzen, Telefon 03761 7020.

Unfallflucht scheint aufklärbar

Meerane (ow) Am Sonntagnachmittag wurde auf der Chemnitzer Straße an einem Kleintransporter ein Schaden von etwa 1.000 Euro verursacht. Der zunächst unbekannte Unfallverursacher verließ allerdings die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Ein Zeuge bemerkte jedoch einen dunklen Pkw vom Unfallort davon fahren und notierten sich das Kennzeichen. Die Polizei hat daraufhin eine Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen und hat aufgrund des Zeugenhinweises nun einen guten Ermittlungsansatz, um den Unfallverursacher zu identifizieren.

Radfahrerin alkoholisiert unterwegs

Glauchau (ow) Am Samstag um 23:40 Uhr befuhr eine 30-Jährige mit einem Fahrrad, entgegen der Fahrtrichtung den Fußgängerweg der Auestraße. Sie war aus Richtung Kreisverkehr in Richtung Esso-Tankstelle unterwegs, wobei sie in Schlangenlinien fuhr und die Beleuchtungseinrichtung nicht eingeschaltet hatte. Daraufhin wurde sie durch eine Polizeistreife angehalten und kontrolliert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,76 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_65666.htm