Plauen: Brand einer Doppelhaushälfte

Zuletzt aktualisiert:

Plauen: Brand einer Doppelhaushälfte

Vogtlandkreis

Brand einer Doppelhaushälfte

Zeit: 18.11.2020, gegen 02:45 Uhr

Ort: Plauen

Am Mittwoch kam es in den frühen Morgenstunden zum Brand einer Doppelhaushälfte in der Maxim-Gorki-Straße. Die Bewohner, ein 48-jähriger Mann und eine 71-jährige Frau, konnten aus dem Haus gelangen. Die Frau wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in eine Klinik verbracht. Die Bewohner des Nachbarhauses wurden aus Sicherheitsgründen evakuiert, konnten aber in ihr Haus zurückkehren, da ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile durch den Einsatz der Feuerwehr verhindert werden konnte. Die betroffene Wohnung im Obergeschoß wurde unbewohnbar, die Höhe des eingetretenen Sachschadens ist bisher nicht zu beziffern. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (uz)

Trunkenheit im Verkehr

Zeit: 17.11.2020, gegen 22:00 Uhr

Ort: Treuen

Einer Polizeistreife fiel auf der Inneren Herlasgrüner Straße ein Fahrradfahrer auf, der in Richtung Bismarckplatz fuhr. Da der Radfahrer sein Gefährt in Schlangenlinie führte, wurde er in Höhe der Gartenstraße einer Kontrolle unterzogen, bei der die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 55-jährigen Deutschen feststellten. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 1,64 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und eine Strafanzeige wegen Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr erstattet. (uz)

Landkreis Zwickau

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Zeit: 18.11.2020, gegen 02:15 Uhr

Ort: Werdau

Auf der Unteren Holzstraße führten Beamte des Polizeirevieres Werdau eine Verkehrskontrolle durch. Dabei kam ein unbeleuchtetes motorisiertes Zweirad in ihre Richtung gefahren, dessen Fahrer auch keinen Schutzhelm trug. Das Anhaltesignal des Polizeibeamten missachtend, fuhr der Mann weiter in Richtung Ringstraße, in die er abbiegen wollte. Während des Abbiegevorganges kam der Mann mit seinem Fahrzeug zu Fall und verletzte sich leicht. Der 35-jährige deutsche Fahrer gab auf Befragung an, Drogen konsumiert zu haben. Ein Vortest reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamine. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und Strafanzeigen wegen des Verdachtes des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und das Betäubungsmittelgesetz erstattet. Das benutzte Fahrzeug, ein nicht für den Straßenverkehr zugelassenes Pocketbike, wurde sichergestellt. (uz)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_76794.htm