Plauen: Einbruch in leerstehendes Haus – Tatverdächtige g..

Zuletzt aktualisiert:

Plauen: Einbruch in leerstehendes Haus Tatverdächtige gefasst

Ausgewählte Meldung

Einbruch in leerstehendes Haus Tatverdächtige gefasst

Zeit: 13.07.2022, 18:00 Uhr

Ort: Plauen, OT Dobenau

Im Plauener Ortsteil Dobenau wurden nach einem Einbruch zwei Tatverdächtige gestellt.

Am Mittwochabend wurden Beamte des Polizeireviers Plauen zu einem Einsatz an die Myliusstraße gerufen. Einige Stunden zuvor brachen zwei zunächst unbekannte Personen in ein leerstehendes Mehrfamilienhaus ein und bedienten sich umfänglich an der installierten Haustechnik. Sie demontierten Kupferrohr und Kabel im Wert von rund 20.000 Euro und ließen es mitgehen. Darüber hinaus verursachten sie Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Zeugenhinweisen folgend, konnten die Beamten wenig später eine 38-Jährige und einen 37-Jährigen feststellen. Die beiden Deutschen müssen sich nun wegen besonders schweren Diebstahls verantworten. (kh)

Vogtlandkreis

Erfolgreicher Schockanruf

Zeit: 11.07.2022, 14:00 bis 18:00 Uhr

Ort: Markneukirchen, OT Erlbach

Telefonbetrüger erbeuteten eine fünfstellige Summe Bargeld.

Eine Seniorin erhielt am Montagnachmittag einen Anruf von einem unbekannten Mann, der sich als Polizist ausgab. Dieser überzeugte die Frau davon, dass einer ihrer Angehörigen einen schweren Unfall verursacht habe und nun eine fünfstellige Kaution hinterlegt werden müsse, um ihn aus der Untersuchungshaft entlassen zu können. Ein zweiter Anrufer, der sich als Anwalt ausgab, verabredete mit ihr eine Geldübergabe am Erlbacher Brauhaus. Dort übernahm am späteren Nachmittag ein Mann wortlos den Apothekenbeutel, in dem sich das Bargeld befand.

Die Geschädigte beschreibt den Unbekannten als eher klein, mollig, mit dunkler Haarfarbe und Geheimratsecken. Er trug lange, schwarze Kleidung.

Im Bereich Wirtsgrundweg war Zeugen am Nachmittag ein nervös wirkender Mann aufgefallen, auf den die Beschreibung zutreffen könnte. Sie schätzen ihn auf etwa 1,75 Meter groß, bemerkten einen Bauchansatz, südländisches Aussehen und gekräuselte Haare. Der Mann trug eine weiße FFP2-Maske, Hemd und Anzughose. Er wurde von einem dunklen BMW-Cabrio mit schwarzem Stoffdach und ausländischem Kennzeichen abgeholt. Am Steuer saß eine Person mit schulterlangen dunklen Haaren. Das unbekannte Duo fuhr Richtung Gopplasgrün davon.

Haben Sie die möglichen Tatverdächtigen ebenfalls bemerkt und können weitere Hinweise auf ihre Identität oder ihr Fahrzeug geben? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 0375 428 4480 bis der Zwickauer Kriminalpolizei. (al)

Angel entwendet

Zeit: 13.07.2022, 05:45 Uhr bis 16:00 Uhr

Ort: Plauen, OT Bahnhofsvorstadt

In Plauen wurde ein Angelfreund bestohlen.

Unbekannte Täter verschafften sich im Verlaufe des Mittwochs Zutritt in ein Mehrfamilienhaus an der Schillerstraße. Sie entwendeten eine neben einer Wohnungseingangstür abgestellte Angel der Marke Bullseye im Wert von rund 360 Euro.

Wem sind Personen im näheren Umkreis der Örtlichkeit aufgefallen, die mit dem Diebstahl in Verbindung stehen könnten? Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Plauen unter 03741 140 entgegen. (kh)

Frontal gegen Baum geprallt

Zeit: 13.07.2022, gegen 11:40 Uhr

Ort: Netzschkau

Gesundheitliche Probleme führen zu Unfall.

Ein 65-Jähriger befuhr mit seinem Ford die die Brückenstraße (S 295) aus Richtung Greiz kommend, als er in Höhe des Hausgrundstücks 17, aufgrund von gesundheitlichen Problemen, nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Straßenbaum stieß. Der Fahrzeugführer wurde dabei schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf etwa 6.000 Euro geschätzt. (jpl)

In mehrere parkende Autos gefahren

Zeit: 13.07.2022, gegen 10:15 Uhr

Ort: Reichenbach

Vermutlich war Unachtsamkeit unfallursächlich.

Ein 81-Jähriger war mit seinem VW auf der Dr.-Külz-Straße aus Richtung Bahnhofstraße kommend unterwegs und kam dabei, vermutlich aus Unachtsamkeit, zu weit nach rechts an den Fahrbahnrand und touchierte dort einen Renault im vorderen linken Fahrzeugbereich. Anschließend kollidierte er mit dem Heckbereich eines davor stehenden Suzuki, der dann auf einen wiederum davor stehenden Smart geschoben wurde. Es entstand Sachschaden an allen vier Pkw, der mit mindestens 11.000 Euro zu Buche schlagen wird. Alle Fahrzeuge blieben dennoch fahrbereit. (jpl)

 

Unbekannter bringt Radfahrer zu Sturz

Zeit: 12.07.2022, 16:30 Uhr

Ort: Reichenbach

Nachdem ein Pkw ihn mit recht geringem Abstand überholte, überschlug sich ein Mann mit seinem Fahrrad.

Ein 21-Jähriger befuhr mit seinem Mountainbike am Dienstagnachmittag den Friesener Weg aus Fahrtrichtung Pestalozzistraße kommend in Richtung Gartenstraße. Auf Höhe des Hausgrundstücks 25 näherte sich von hinten ein schwarzer Pkw. Der Fahrer fuhr so knapp an dem Radler vorbei, dass dieser nach rechts von der Fahrbahn abkam, sich mit seinem Mountainbike überschlug und schließlich im Straßengraben zum Erliegen kam. Ungeachtet dessen, fuhr der Pkw-Fahrer weiter, ohne seine Personalien bekannt zu machen. Der junge Mann wurde bei dem Sturz leicht verletzt und musste ärztlich behandelt werden. Die an seinem Mountainbike entstandene Schadenshöhe ist noch unbekannt. Indes bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

Wer hat den Sachverhalt beobachtet und kann Angaben zum flüchtigen Fahrzeugführer beziehungsweise dessen Pkw geben? Sachdienliche Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion unter der Telefonnummer 03765 500 entgegen. (kh)

Landkreis Zwickau

Diebestour in Drogerie vereitelt

Zeit: 13.07.2022, gegen 13:50 Uhr

Ort: Zwickau

Ladendetektiv stellt Diebin.

Eine 30-jährige Georgierin hat sich am Mittwoch in einer Drogerie an der Inneren Plauenschen Straße mit Parfüm und Kosmetika im Wert von rund 984 Euro die Taschen gefüllt, hatte allerdings nicht vor, diese zu bezahlen. Ein Ladendetektiv beobachtete die Handlungen und sprach die Tatverdächtige an, als sie versuchte, das Geschäft zu verlassen. Die junge Frau nahm die Beine in die Hand und ließ die präparierte Handtasche zurück, um schneller flüchten zu können. Im Endergebnis half dies nicht, denn dem Detektiv gelang es, ihrer habhaft zu werden. Gegen die Frau wird nun wegen des Verdachts des Diebstahls ermittelt. (jpl)

 

Fahrlässige Brandstiftung

Zeit: 13.07.2022, 23:20 Uhr

Ort: Zwickau, OT Marienthal

In der Nacht zum Donnerstag heulten die Sirenen in Marienthal.

Ein Streifenteam des Polizeireviers Zwickau musste am späten Mittwochabend wegen einem Balkonbrands in die Karl-Keil-Straße ausrücken. Ein 22-Jähriger hatte auf seinem Balkon geraucht und die Zigarettenkippe offenbar danach nicht richtig ausgedrückt. Allem Anschein nach wurde der Zigarettenstummel vom Wind auf gefüllte Mülltüten geweht, die auf dem Balkon zwischengelagert waren. Sie fingen Feuer. Der junge Mann bemerkte den Brand und löschte ihn selbstständig, die hinzugezogene Berufsfeuerwehr Zwickau löschte noch einmal nach. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro, weil durch die Hitze eine Glasscheibe gesprungen ist. (al)

Unfallflucht nach Parkrempler

Zeit: 13.07.2022, 11:05 Uhr bis 12:05 Uhr

Ort: Zwickau

Ein Delle und ein langer Kratzer waren das Resultat einer Parkunfalls.

Für einen rund einstündigen Einkauf stellte eine Audi-Fahrerin ihren orangen Q4 Mittwochmittag auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes an der Katharinenstraße ab. Als sie zu ihrem Auto zurückkehrte, bemerkte sie frische Beschädigungen an der linken Fahrzeugseite. Vermutlich hatte eine Person, die ihr Auto neben ihrem geparkt hatte, den Audi beim Rangieren erwischt. Um die Schadensregulierung kümmerte sie sich jedoch nicht. Rund 2.000 Euro dürfte die Ausbesserung der Delle und des Kratzers kosten.

Zeugen, die die Unfallflucht beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0375 44580 im Polizeirevier Zwickau zu melden. (al)

Gefährdung des Straßenverkehrs

Zeit: 13.07.2022, 11:45 Uhr

Ort: Werdau

Fahrzeugführer durchbricht Zaun und fährt gegen Rolltor.

Ein 60-Jähriger beabsichtigte mit seinem Honda rückwärts aus einer Hofeinfahrt auszuparken, verlor dann die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß gegen einen Zaun und ein Rolltor. Anfangs sah alles nach einem klassischen Fahrfehler aus.

Bei der Anzeigenaufnahme nahmen die Beamten jedoch Alkoholgeruch wahr und führten deshalb einen Atemalkoholtest durch. Dieser offenbarte dann einen Wert von fast 1,6 Promille. Somit wurde der Deutsche zur Blutentnahme in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht und muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Seinen Führerschein ist der Mann bis auf weiteres erstmal los. (jpl)

Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Zeit: 13.07.2022, gegen 16:45 Uhr

Ort: Limbach-Oberfrohna

Ein Vorfahrtsverstoß führt zur Kollision.

Ein 41-Jährige befuhr mit ihrem Citroen die Oststraße und beabsichtigte an der Kreuzung mit der Hohensteiner Straße geradeaus weiterzufahren. Dabei übersah sie den Audi eines 71-Jährigen, der auf der Vorfahrtsstraße in Richtung Ostring unterwegs war. Durch den folgenden Zusammenstoß wurde die fünfjährige Tochter der Unfallverursacherin leicht verletzt. Zudem entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. (jpl)

Mülltonnenbrand

Zeit: 13.07.2022, gegen 22:00 Uhr

Ort: Glauchau

Die Polizei in Glauchau sucht Zeugen.

Unbekannte setzten am Mittwochabend zwei Mülltonnen an der Bahnhofstraße in Höhe des Hausgrundstücks 1 in Brand. Die herbeigerufene Feuerwehr löschte einen Brand, währenddessen der zweite durch Anwohner unter Kontrolle gebracht werden konnte. Es entstand Sachschaden von rund 400 Euro, verletzt wurde niemand.

Zeugen, die im Zusammenhang mit diesen Bränden verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Glauchau zu melden; Telefon 03763 640. (jpl)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_91076.htm