Plauen: Garageneinbruch

Zuletzt aktualisiert:

Plauen: Garageneinbruch

Vogtlandkreis

 

Garageneinbruch

 

Zeit: 18.09.2021 bis 09.10.2021, 07:30 Uhr

Ort: Plauen

 

Der Garagenkomplex in der Erich-Ohser-Straße war Ziel unbekannter Einbrecher.

 

Sie hebelten eine Garage auf und entwendeten unter anderem diverses Elektrowerkzeug im Wert von ca. 600 Euro. Zwei weitere Garagen wurden ebenfalls gewaltsam geöffnet. Ob es hier zu einer Diebstahlshandlung kam, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Sachschaden beträgt ca. 450 Euro. (ah)

 

 

Fahren unter Alkohleinfluss

 

Zeit: 10.10.2021, 02:02 Uhr

Ort: Grünbach OT Muldenberg

 

Am Bahnhof führten Beamte des Polizeirevieres Auerbach-Klingenthal eine Verkehrskontrolle durch. Bei einem 20-jährigen Opel-Fahrer, der sich noch in der Probezeit zu seiner Fahrerlaubnis befand, wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 0,38 Promille. In diesem Fall ein zu hoher Wert, da Fahranfänger und Fahrer unter 21 Jahren grundsätzlich nur mit 0,0 Promille fahren dürfen. Eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wurde erstattet. (uz)

 

 

Landkreis Zwickau

 

Pkw-Diebstahl

 

Zeit: 08.10.2021, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Ort: Crimmitschau

 

Am Freitagabend wurde in der Leipziger Straße ein Pkw gestohlen.

 

Unbekannte entwendeten einen ordnungsgemäß verschlossenen Citroen C5 Aircross. Das graue Fahrzeug trug die amtlichen Kennzeichen DD-PP 1234, der Wert des Fahrzeuges wurde auf 35.000 Euro geschätzt. (ah)

 

 

Fahrzeug im Bach

 

Zeit: 10.10.2021, 04:40 Uhr

Ort: Wildenfels OT Schönau

 

Für einen 20-jährigen deutschen Ford-Fahrer endete seine Fahrt im Bett des Schönauer Baches.

 

Am Sonntagmorgen befuhr der junge Mann die Wildenfelser Straße aus Richtung Kirchberg kommend. Aus bisher unbekannter Ursache verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte zunächst linksseitig mit einem Geländer. Der Pkw wurde dann gegen das rechtsseitige Geländer geschleudert und kam mit der Front im Bach zum Stehen. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten Atemalkoholgeruch bei dem Fahrer fest, ein Test erbrachte einen Wert von 1,8 Promille. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Eine Blutentnahme, die Sicherstellung seines Führerscheines sowie eine Anzeige wegen des Verdachtes der Gefährdung des Straßenverkehrs sind die unmittelbaren rechtlichen Folgen. (zu)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_84467.htm