Plauen, OT Jößnitz: BMW X5 gestohlen und anschließend wieder..

Zuletzt aktualisiert:

Plauen, OT Jößnitz: BMW X5 gestohlen und anschließend wieder aufgefunden

Ausgewählte Meldung

BMW X5 gestohlen und anschließend wieder aufgefunden

Zeit: 09.11.2020, 02:30 Uhr

Ort: Plauen, OT Jößnitz

An der Beethovenstraße wurde in der Nacht zum Montag ein BMW X5 entwendet. Die unbekannten Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Grundstück eines Einfamilienhauses und entwendeten den grauen, fünf Jahre alten BMW X5, dessen Zeitwert auf rund 45.000 Euro geschätzt wurde. Der Besitzer bemerkte, wie die Unbekannten mit dem Fahrzeug wegfuhren und verständigte die Polizei. Am Morgen konnte der gestohlene Pkw unbeschädigt an der Schenkendorfstraße aufgefunden werden. Die Ermittlungen zu den unbekannten Tätern laufen.

Zeugen, welche den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise auf die Identität der Unbekannten geben können, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375 428 4480. (cf)

Vogtlandkreis

Versuchter Einbruch in Einkaufsmarkt

Zeit: 06.11.2020, 21:15 Uhr bis 07.11.20, 06:00 Uhr

Ort: Plauen

Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Samstag gewaltsam in einen Einkaufsmarkt an der Moorstraße einzubrechen. Sie verursachten einen Schaden von circa 500 Euro, gelangten jedoch nicht ins Innere des Marktes.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen in der Nähe der Moorstraße machen konnten, melden sich bitte im Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140. (cf)


45-Jähriger beleidigt und verletzt Personen in Tankstelle

Zeit: 07.11.2020, 20:40 Uhr

Ort: Plauen

Am Samstagabend betrat ein 45-Jähriger eine Tankstelle an der Trockentalstraße. In der Folge kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung mit einer Angestellten, wobei der Kunde die 21-Jährige beleidigte. Ein ebenfalls 21-Jähriger kam der Angestellten zu Hilfe, woraufhin der 45-Jährige ihn schlug und leicht verletzte. Beim Verlassen der Tankstelle entwendete der Tatverdächtige eine Flasche Wein im Wert von etwa neun Euro.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten des Reviers Plauen konnten den 45-jährigen, stark alkoholisierten Kosovaren, in der Nähe des Tatorts stellen. Er muss sich nun wegen Beleidigung, Körperverletzung und Diebstahls verantworten.

Hund beißt Mann: 57-Jähriger wird schwer verletzt

Zeit: 07.11.2020, 16:15 Uhr

Ort: Klingenthal, OT Zwota

Am Samstagnachmittag war ein 57-jähriger auf dem Waldweg Alte Kottenheider Straße unterwegs, als ihm zwei Personen mit je einem Hund begegneten. Als er auf deren Höhe war, sprang einer der beiden Hunde hoch und biss den 57-Jährigen unvermittelt ins Gesicht. Der Mann erlitt dadurch schwere Verletzungen und wurde anschließend stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Der Hund war zwar angeleint, die 60-jährige, deutsche Halterin konnte ihn jedoch nicht halten. Sie muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. (cf)

Unfallflucht

Zeit: 07.11.2020, 19:00 Uhr bis 19:35 Uhr

Ort: Rodewisch

Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts an der Straße Zur Sternkoppel wurde am Samstagabend ein schwarzer Skoda Fabia beschädigt. Vermutlich stieß ein unbekannter Fahrzeugführer gegen den Skoda und verließ anschließend die Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Auerbach-Klingenthal, 03744 2550. (cf)

Landkreis Zwickau

Bargeld aus Wohnung gestohlen

Zeit: 07.11.2020, 08:00 Uhr bis 08.11.2020, 12:00 Uhr

Ort: Zwickau, OT Marienthal

In der Zeit von Samstagmorgen bis Sonntagmittag verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Fritz-Heckert-Straße. Daraus entwendeten die Täter einen niedrigen fünfstelligen Bargeldbetrag. Der dabei entstandene Sachschaden ist auf rund 100 Euro geschätzt worden.

Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen der Wohnung gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 428 4480. (cs)

Unbekannte beschädigen Einsatzfahrzeuge

Zeit: 07.11.2020, 23:15 Uhr bis 08.11.2020, 01:15 Uhr

Ort: Zwickau

In der Nacht zu Sonntag wurden mehrere Einsatzfahrzeuge beschädigt, die an der Bahnhofstraße abgestellt waren. Betroffen waren zwei Fahrzeuge der Polizei sowie ein Fahrzeug des Ordnungsamtes. Die Unbekannten beschädigten Seitenspiegel, Scheibenwischer und Kennzeichentafeln. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 1.000 Euro geschätzt worden.

Vorausgegangen war ein Einsatz in einer Bar. Diese war geöffnet, obwohl die gültige Fassung der Corona-Schutz-Verordnung dies verbietet. Während sich die Einsatzkräfte in dem Objekt befanden, kam es zur Beschädigung an den Fahrzeugen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 428 4480. (cs)

Verstoß gegen Corona-Schutz-Verordnung: Feier mit sieben Personen aufgelöst

Zeit: 06.11.2020, 23:00 Uhr

Ort: Zwickau, OT Pölbitz

Am späten Freitagabend rief ein Bürger bei der Polizei an und teilte mit, dass in einem Hinterhof im Stadtteil Pölbitz eine Feier mit lauter Musik stattfinden würde. Polizeibeamte überprüften dies und stellten im besagten Garten sieben Personen im Alter zwischen 24 und 44 Jahren fest. Fünf von ihnen wohnten zwar im selben Haus, gehören jedoch nicht zum selben Hausstand, sodass die Party einen Verstoß gegen die geltende Corona-Schutz-Verordnung darstellte. Es wurden Ordnungswidrigkeitsanzeigen gegen die anwesenden Personen erstattet. Diese zeigten sich einsichtig und beendet die Feier sofort. (cf)

Unfall auf Kreuzung

Zeit: 08.11.2020, 14:37 Uhr

Ort: Wilkau-Haßlau

Am Sonntagnachmittag befuhr ein 51-jähriger Mazda-Fahrer die Culitzscher Straße und überquerte die Cainsdorfer Straße in gerader Richtung. Dabei kollidierte er mit dem vorfahrtsberechtigten Renault eines 81-Jährigen, der die Culitzscher Straße befuhr und nach links in die Cainsdorfer Straße abbog. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 10.000 Euro geschätzt worden. (cs)

Brennendes Fahrzeug auf der Autobahn

Zeit: 08.11.2020, gegen 08:58

Ort: BAB 4 / Dennheritz

Eine 31-jährige Opel-Fahrerin war am Sonntagmorgen auf der Bundesautobahn 4 in Richtung Dresden unterwegs, als Sie auf Höhe Dennheritz eine untypische Rauchentwicklung aus dem Frontbereich ihres Fahrzeuges wahrnahm. Sie hielt auf dem Pannenstreifen an und nachfolgend kam es im Bereich des Motorraumes zur offenen Brandentwicklung. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte den Brand löschen und die 31-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt. Am Pkw entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (jpl)

Feuerlöscher in Vereinsheim entleert

Zeit: 07.11.2020 13:00 Uhr bis 08.11.2020 10:30 Uhr

Ort: Limbach-Oberfrohna

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Vereinsheim am Friesenweg ein und randalierten im Inneren. Unter anderem entleerten die Täter einen Feuerlöscher. Aus dem Objekt wurde nach ersten Erkenntnissen nichts entwendet, jedoch wird der angerichtete Sachschaden auf zirka 1.000 Euro geschätzt.

Zeugen, die im Zusammenhang mit dieser Sachbeschädigung relevante Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Glauchau zu melden; Telefon 03763 640. (jpl)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_76580.htm