Plauen: Polizeieinsatz anlässlich einer Versammlung

Zuletzt aktualisiert:

Plauen: Polizeieinsatz anlässlich einer Versammlung

Polizeieinsatz anlässlich einer Versammlung

Zeit: 19.11.2022, 15:10 Uhr bis 17:50 Uhr

Ort: Plauen

Eine Versammlung in Plauen verlief am Samstagnachmittag größtenteils störungsfrei.

Die Polizeidirektion Zwickau führte am Samstagnachmittag einen Einsatz im Stadtgebiet von Plauen anlässlich einer angezeigten Versammlung durch. Die Ziele waren auch in diesem Fall, für einen friedlichen Ablauf zu sorgen und das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit zu gewährleisten.

Zu einer stationären Kundgebung im Bereich Neustadtplatz, die gegen 15:10 Uhr eröffnet wurde, versammelten sich in der Spitze etwa 860 Personen. Gegen 16:30 Uhr ging die Kundgebung in einen Aufzug über, an dem rund 650 Personen teilnahmen.

Mit Beginn des Aufzugs wurde ein kurzzeitiger Verstoß gegen die Versammlungsauflagen festgestellt, da zu viele Trommler und Fahnenträger im Verbund liefen. Nach Ansprache durch die Versammlungsbehörde und die Polizei, konnte diese Formation jedoch durch den Anmelder der Versammlung schnell aufgelöst werden.

Der Aufzug führte entlang der Syrastraße und der Bahnhofstraße über die Friedensbrücke bis zum Wendedenkmal und endete am Ausgangspunkt mit rund 350 Personen. Im Verlauf beschimpften mehrere Unbeteiligte, die sich in

unmittelbarer Umgebung des Aufzugs aufhielten, die Versammlungsteilnehmer verbal. Im Zuge dessen, wurden die Identitäten von insgesamt acht Personen erfasst. Gegen sie wurden Platzverweise bis zum Ende der Veranstaltung ausgesprochen.

Gegen 17:50 Uhr wurde die Versammlung durch die Verantwortlichen beendet. Abgesehen von der oben genannten Feststellung, hielten sich die Teilnehmer während der Veranstaltung an die zuvor erteilten Auflagen, zu Störungen kam es nicht.

Insgesamt waren 97 Einsatzkräfte vor Ort. Die Polizeidirektion Zwickau wurde bei dem Einsatz von der Bereitschaftspolizei Sachsen unterstützt. Zudem waren auch heute Vertreter der Versammlungsbehörde des Landratsamtes des Vogtlandkreises vor Ort vertreten, um einen direkten und engen Austausch zu gewährleisten. (kh)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_93566.htm