Plauen: Unwetter im Vogtland

Zuletzt aktualisiert:

Plauen: Unwetter im Vogtland

Ausgewählte Meldung

Unwetter im Vogtland

Zeit: 25.07.2022

Ort: Plauen | Weischlitz

Montagabend sorgte ein Unwetter für Einsatzaufkommen.

Rund 15 Mal wurden Stand Dienstag, 08:00 Uhr ­ seit Montagabend Einsatzkräfte der Polizeidirektion Zwickau infolge des spätabendlichen Unwetters alarmiert. Betroffen war vorwiegend das Plauener Stadtgebiet, gefolgt vom Raum Weischlitz. Meist griffen die Bürgerinnen und Bürger zum Telefon und wählten die 110, um über querliegende Bäume zu informieren.

Aus den Plauener Ortsteilen Großfrießen, Reichenbacher Vorstadt, Neundorfer Vorstadt und Südvorstadt meldeten sich insgesamt neun Fahrzeughalterinnen und -halter, deren Autos durch umgefallene Bäume oder herabfallende Äste beschädigt worden waren. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht bestimmt werden. Allein 15.000 Euro Sachschaden entstanden, als der Audi einer 54-Jährigen während der Fahrt auf der Alten Weischlitzer Straße im Weischlitzer Ortsteil Kürbitz von einem Ast getroffen wurde. Die Frau hatte Glück im Unglück und blieb unverletzt.

Auch ein Bungalow in der Ostvorstadt wurde von einem umgefallenen Baum stark beschädigt, ebenso Oberleitungen in der Neundorfer Vorstadt und der Hofer Vorstadt.

Eine größere Wasseransammlung unter einer Bahnunterführung an der Böhlerstraße sorgte dafür, dass eine 24-Jährige mit ihrem Audi nicht mehr vom Fleck kam. Ein Abschleppwagen konnte Abhilfe schaffen, die Feuerwehr sorgte derweil dafür, dass das Wasser von der Straße abgeleitet wurde.

Es ist damit zu rechnen, dass sich im Laufe des Tages weitere Menschen melden werden, um Unwetterschäden polizeilich erfassen zu lassen. (al)


 

Vogtlandkreis

Frontalzusammenstoß

Zeit: 25.07.2022, 10:50 Uhr

Ort: Markneukirchen

Zwei Transporter kollidierten im Kurvenbereich.

Aus noch ungeklärter Ursache kam am Montagvormittag ein 48-jähriger Deutscher in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, als er mit seinem Mercedes-Transporter die Neustädter Straße in Richtung Markneukirchen befuhr. Er stieß frontal mit dem VW-Transporter eines 47-Jährigen zusammen, der ihm aus Richtung Schönlind entgegenkam. Die beiden Männer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mussten ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Sachschaden an den beiden abschleppreifen Transportern summiert sich auf rund 20.000 Euro. (al)

Diesel entwendet

Zeit: 22.07.2022, 15:00 Uhr, bis 25.07.2022, 06:00 Uhr

Ort: Theuma

Die Plauener Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Unbekannte nutzten das Wochenende, um große Mengen Treibstoff aus drei Baggern abzuzapfen. Aus den Baufahrzeugen, die auf einem Betriebsgelände an der Straße Zum Plattenbruch standen, entwendeten sie rund 1.000 Liter Diesel im Wert von etwa 1.900 Euro.

Sind Ihnen am Wochenende Personen auf dem Betriebsgelände aufgefallen oder haben Sie in der Nähe ein Fahrzeug mit Anhänger bemerkt? Hinweise nimmt das Polizeirevier Plauen unter der Telefonnummer 03741 140 entgegen. (al)

 

Aus Unfallauto geflüchtet

Zeit: 25.07.2022, 20:30 Uhr

Ort: Weischlitz, OT Dehles

In Dehles floh ein Mann aus dem Unfallwagen.

Am Montagabend bog ein 30-Jähriger mit einem Mercedes von der Ringstraße in den Waldweg ein. Nach etwa 200 Metern kam er nach links von der Fahrbahn ab, fuhr gegen einen Stromkasten, rutschte weiter und blieb an einem Betonmast stehen. Der Mercedes war danach ein Totalschaden, der Sachschaden summiert sich auf insgesamt 10.000 Euro.

Alarmiert vom Aufprallgeräusch eilten Zeugen zum Unfallort und informierten die Polizei. Als der Mercedes-Fahrer das mitbekam, stieg er aus, rannte davon und ließ seinen 26-jährigen Beifahrer leicht verletzt im Autowrack zurück. Die hinzugerufenen Einsatzkräfte konnten den Unfallverursacher kurze Zeit später an seiner Wohnung ausfindig machen. Einen Führerschein konnte er nicht vorweisen, dafür einen Atemalkoholwert von umgerechnet rund 2,1 Promille.

Gegen den polnischen Staatsangehörigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall, unerlaubten Entfernens vom Unfallort, unterlassener Hilfeleistung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (al)

Festgefahren

Zeit: 25.07.2022, 11:45 Uhr

Ort: Reichenbach

Ein Sattelschlepperfahrer wählte eine gänzlich ungeeignete Baustellenumfahrung.

Um die Sperrung der Heinsdorfer Straße zu umfahren, bog ein 58-Jähriger Montagmittag mit seinem Mercedes-Sattelzug in die Moritzstraße ein obwohl diese nur für Anlieger freigegeben ist. Schnell musste auch der Sattelzugfahrer feststellen, dass die Straße zu schmal für sein Fahrzeug war: Beim Versuch, sie zu passieren, streifte er zunächst einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Seat Sachschaden: 1.500 Euro - und fuhr sich dann im Bereich Moritzstraße / Webergasse fest. Erst als ein Baustellenkran Betonelemente aus einer Baustellenbegrenzung hob, konnte der Sattelschlepper aus seiner aussichtslosen Lage befreit werden. Insgesamt war die Straße zwei Stunden lang blockiert.

Die Polizei weist darauf hin, dass bei einer Baustellenumleitung die offiziell ausgeschilderte Umleitung gefahren werden sollte, da nur diese Strecke für die Anforderungen des allgemeinen Verkehrs entsprechend geprüft wurde. Besondere Vorsicht ist bei der Verwendung von Navigationsgeräten oder entsprechenden Apps geboten: Es ist nicht auszuschließend, dass diese bei Umleitungen nicht immer auf dem aktuellsten Stand sind. (al/cs)

Bewusstsein verloren

Zeit: 25.07.2022, 09:20 Uhr

Ort: Auerbach

Ersthelfende retteten einer Frau vermutlich das Leben.

Vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme verlor eine 50-Jährige am Montagvormittag auf der S 300 kurz hinter dem Ortsausgang Jägersgrün offenbar das Bewusstsein, kam mit ihrem VW nach links von der Fahrbahn ab und prallte in die Leitplanke an der Einmündung der S 302.

Zwei Ersthelfende zogen die leblose Frau aus dem Unfallwagen und begannen sie zu reanimieren. Sie setzten die Reanimationsmaßnahmen fort, bis Rettungskräfte am Unfallort eintrafen. Die 50-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. (al)

Landkreis Zwickau

Entwendung von E-Bikes

Diebe schlugen in den vergangenen Tagen in Mülsen gleich zweimal zu.

Zeit: 24.07.2022, 19:00 Uhr, bis 25.07.2022, 05:20 Uhr

Ort: Mülsen

Diebe drangen gewaltsam durch das Aufbrechen eines Vorhängeschlosses in das Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses an der Otto-Boessneck-Straße ein und entwendeten das darin befindliche, gesichert abgestellte E-Bike der Marke Conway mit dazugehörigem Ladekabel. Der Stehlschaden beträgt rund 2.800 Euro.

Zeit: 24.07.2022, 07:30 Uhr, bis 25.07.2022, 06:30 Uhr

Ort: Mülsen, OT St. Micheln

Unbekannte entwendeten aus dem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses am Kirchsteig ein schwarz-oranges E-Bike Marke KTM. Der Stehlschaden wird mit etwa 1.500 Euro angegeben.

Wer hat im genannten Zeitraum verdächtige Personen in der Umgebung der Tatorte oder in den Gebäuden gesehen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Zwickau zu melden, 0375 44580. (jpl)

Reh erschossen

Zeit: 24.07.2022, 22:00 Uhr bis 25.07.2022, 06:00 Uhr

Ort: Wilkau-Haßlau

Polizei sucht Zeugen zu mutmaßlicher Jagdwilderei.

Auf einem Feld nahe der Weststraße fanden Zeugen ein totes Reh. Bei Inaugenscheinnahme durch den zuständigen Jagdpächter wurde festgestellt, dass dieses durch einen Schuss erlegt wurde. Daraufhin informierte der Jagdpächter die Polizei. Ermittlungen wegen des Verdachts der Jagdwilderei wurden eingeleitet.

Zeugen, die während der Tatzeit ein Schussgeräusch gehört oder ein Fahrzeug gesehen haben, das mit der Tat in Verbindung stehen könnte, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020. (cs)

Pkw rollt weg

Zeit: 25.07.2022, gegen 11:15 Uhr

Ort: Wilkau-Haßlau

Ein Pkw-Fahrer sicherte offenbar sein Fahrzeug nicht ausreichend gegen Wegrollen.

Am Montagmittag stellte ein 55-jähriger VW-Fahrer seinen Pkw an der Schulstraße, in Höhe des Hausgrundstücks 17 ab und stieg aus. In der Folge setzte sich das Fahrzeug in Bewegung, da es offenbar nicht ausreichend gegen Wegrollen abgesichert war. Der VW rollte führerlos die Schulstraße hinunter und beschädigte dabei zwei geparkte Pkw, zwei Verkehrszeichen, ein Schild und kam schließlich an einer Hausfassade zum Stehen. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 22.700 Euro geschätzt worden. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Durch den Versuch seinen Pkw am Wegrollen zu hindern, verletzte sich der 55-Jährige zudem leicht und musste ambulant behandelt werden. (cs)

Von der Fahrbahn abgekommen

Zeit: 25.07.2022, gegen 16:00 Uhr

Ort: Hirschfeld, OT Niedercrinitz

Peugeot kommt von Fahrbahn ab und beschädigt einen anderen Pkw.

Am Montagnachmittag befuhr eine 61-jährige Peugeot-Fahrerin die Talstraße in Richtung Hirschfeld. In einer Linkskurve kam sie dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen geparkten Ford-Kleinbus. Durch den Unfall wurde die 61-Jährige leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 15.000 Euro geschätzt worden. Der Peugeot war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cs)

E-Bike aus Keller gestohlen

Zeit: 18.07.2022, gegen Abend, bis 25.07.2022, 19:40 Uhr

Ort: Glauchau

E-Bike gerät ins Visier von Dieben.

Aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Auestraße entwendeten unbekannte Täter im Verlauf der letzten Woche ein mattschwarzes E-Bike der Marke Cube Reaction Hybrid, welches dort abgestellt war. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf rund 2.800 Euro. Durch das Aufhebeln des Kellerverschlags wurden weiterhin etwa 15 Euro Sachschaden verursacht.

Das Polizeirevier Glauchau bittet unter der Telefonnummer 03763 640 um Zeugenhinweise. (jpl)

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zeit: 25.07.2022, 16:30 Uhr bis 19:45 Uhr

Ort: Glauchau

Renault vor dem Sommerbad beschädigt.

Eine 35-Jährige erlebte eine böse Überraschung, als sie zu ihrem grauen Renault Clio zurückkehrte, welcher vorm Sommerbad an der Lungwitzer Straße abgestellt war. Ein bis dato unbekannter Fahrzeugführer war gegen die vordere linke Fahrzeugseite gestoßen, hatte Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro verursacht und anschließend den Unfallort verlassen, ohne der Pflicht nachzukommen, seine Personalien bekannt zu machen.

Gibt es Zeugen, die diesen Unfall beobachtet haben und Hinweise zum Unfallverursacher geben können? Informationen hierzu nimmt das Polizeirevier Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640 entgegen. (jpl)

Diebstahl von Kupferkabeln und Werkzeug

Zeit: 24.07.2022, 13:00 bis 15:00 Uhr

Ort: Limbach-Oberfrohna

Diebe suchen Baustelle heim.

Unbekannte verschafften sich Zutritt zu einem Gebäude an der Hohensteiner Straße und entwendeten dort 15 Meter Kupferkabel, einen Schlagbohrer, einen Akkuschrauber, eine Stichsäge sowie eine 50-Liter-Gasflasche. Der Stehlschaden wird mit etwa 2.000 Euro beziffert und zudem entstand Sachschaden in Höhe von circa 150 Euro.

Zeugen, die im Zusammenhang mit diesem Diebstahl relevante Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Glauchau zu melden; Telefon 03763 640. (jpl)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_91322.htm