Reichenbach: Brand in Gaststätte

Zuletzt aktualisiert:

Reichenbach: Brand in GaststätteAusgewählte Meldung

Brand in Gaststätte

Zeit: 08.05.2022, 14:00 Uhr

Ort: Reichenbach

In Reichenbach brach im Bereich einer Küche ein Brand aus.

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet die Küche einer Gaststätte an der Fritz-Schneider-Straße in Brand. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Reichenbach konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Durch Verrußungen und den Einsatz von Löschwasser wurde das Inventar der Gaststätte jedoch stark beschädigt. Die Kosten für die Instandsetzung wurden auf rund 30.000 Euro geschätzt. (kh)

Vogtlandkreis

Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

Zeit: 08.05.2022, gegen 09:20 Uhr

Ort: Oelsnitz

VW-Fahrerin übersieht Motorrad beim Abbiegen.

Eine 47-jährige Deutsche befuhr mit ihrem VW am Sonntagmorgen die Straße Am Jahnteich und beabsichtigte nach rechts in die Untere

Kirchstraße abzubiegen. Dabei stieß sie mit einem rechts an ihr vorbeifahrenden 67-jährigen Kradfahrer einer MZ zusammen. Der Motorradfahrer verletzte sich dabei schwer und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Gesamtsachschaden wurde auf etwa 5.000 Euro geschätzt. (jpl)

 

Unfallflucht

Zeit: 08.05.2022 von 06:00 Uhr bis 10:00 Uhr

Ort: Plauen, OT Dobenau

Unbekannter beschädigt das Fahrzeug eines Pflegedienstes und flüchtet.

Eine 51-Jährige musste am Sonntagvormittag feststellen, dass ihr Firmenfahrzeug, bei dem es sich um den Mitsubishi Space Star eines Pflegedienstes handelt, Beschädigungen im vorderen rechten Bereich aufwies, deren Reparatur etwa 2.000 Euro kosten wird. Da der genaue Unfallort, als auch der Unfallverursacher bis dato unbekannt sind, sucht die Polizei nun Zeugen des Geschehens im Bereich des Plauener Ortsteils Dobenau.

Gibt es Zeugen, die einen Zusammenstoß beobachtet haben und Hinweise zum Unfallverursacher geben können? Informationen hierzu nimmt das Polizeirevier Plauen unter der Telefonnummer 03741 140 entgegen. (jpl)

Entenfamilie auf Irrwegen

Zeit: 08.05.2022, 18:00 Uhr

Ort: Plauen

Am Sonntagabend rief ein besorgter Bürger der Stadt Plauen die Kollegen des Polizeireviers Plauen zur Hilfe.

Eine Entenmutter hatte sich mit ihren neun Küken an einem Springbrunnen an der Stadtgalerie niedergelassen. Da die Wildvögel dort nicht bleiben konnten und keine Anstalten machten den Brunnen zu verlassen, wurden die Kollegen der Berufsfeuerwehr zu Hilfe gerufen. Dank der guten Zusammenarbeit von Berufsfeuerwehr und Polizei, konnte die Entenfamilie eingefangen und in die Freiheit entlassen werden. (vr/jpl)

 

E-Scooter verschwunden

Zeit: 08.05.2022, 16:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Ort: Plauen

In der Altstadt kam ein E-Scooter abhanden.

Sonntagnachmittag wurde ein E-Scooter entwendet, der gesichert im Bereich der Fahrradständer des Einkaufszentrums am Postplatz stand. Der schwarze Roller der Marke Xiaomi trug zum Zeitpunkt des Diebstahls das grüne Kennzeichen 165 WRE und ist rund 550 Euro wert.

Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben oder den E-Scooter seither gesehen haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03741 140 im Polizeirevier Plauen zu melden. (al)

Verhängnisvolle Verkehrskontrolle

Zeit: 08.05.2022, 18:55 Uhr

Ort: Plauen

Eine Fahrt ohne Kennzeichen endete für einen E-Scooter-Fahrer in Gewahrsam.

An der Ecke Syrastraße / Oberer Steinweg fiel Beamten des Polizeireviers Plauen am Sonntagabend ein junger Mann auf einem E-Scooter auf, an dem kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Einsatzkräfte fest, dass der 20-jährige E-Scooter-Fahrer einen Atemalkoholwert von 1,9 Promille aufwies und außerdem ein Haftbefehl gegen ihn vorlag. Der Deutsche wurde in Gewahrsam genommen. (al)

Unfall endet für Reh tödlich

Zeit: 08.05.2022, 21:45 Uhr

Ort: Lengenfeld

Ein Sprung auf die Straße wurde in Lengenfeld einem Reh zum Verhängnis.

Ein 42-Jähriger befuhr mit seinem Pontiac Sonntagnacht die S 293 in Fahrtrichtung Irfersgrün. Etwa 130 Meter nach dem Kreisverkehr überquerte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Der Mann konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Tier, was noch am Unfallort verendete. An seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. (kh)

Landkreis Zwickau

Versuchter Einbruch

Zeit: 07.05.2022, 20:30 Uhr, bis 08.05.2022, 05:00 Uhr

Ort: Zwickau, OT Eckersbach

Im Zwickauer Ortsteil Eckersbach versuchten Einbrecher an einem Supermarkt ihr Glück.

In der Nacht zum Sonntag versuchten Unbekannte gewaltsam in eine Bäckereifiliale in einem Supermarkt an der Scheffelstraße einzudringen. Sie scheiterten jedoch an der Eingangstür, an der sie einen Sachschaden in Höhe von rund 200 Euro hinterließen.

Wer kann Hinweise auf Personen geben, die sich an dem Gebäude zu schaffen machten? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon: 0375 44580. (kh)

Brand auf dem Zwickauer Hauptfriedhof

Zeit: 08.05.2022, 16:30 Uhr

Ort: Zwickau

Am Sonntagnachmittag kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand auf dem Zwickauer Hauptfriedhof.

Mehrere Bürger meldeten den Brand bei der Feuerwehr und Polizei. An einem Blumenladen standen zwei Mülltonnen in Vollbrand. Die Berufsfeuerwehr Zwickau kam zum Einsatz und löschte das Feuer. Verletzt wurde niemand. Nach ersten Schätzungen beläuft sich die Höhe des Sachschadens auf circa 15.000 Euro. Die Kriminalpolizei Zwickau hat die Ermittlungen aufgenommen. (vr/kh)

Einbruch in Pizzeria

Zeit: 08.05.2022, 23:00 Uhr, bis 09.05.2022, 07:00 Uhr

Ort: Zwickau, OT Marienthal

Im Ortsteil Marienthal stiegen Unbekannte in eine Pizzeria ein.

In der Nacht zum Montag drangen Unbekannte gewaltsam in die Verkaufsräume einer Pizzeria an der Luisenstraße ein. Aus der Kasse entwendeten sie Bargeld im Mittleren dreistelligen Bereich. Durch das Einschlagen einer Scheibe entstand zudem Sachschaden, dessen Höhe bis dato noch nicht beziffert werden konnte.

Wer hat Personen beobachtet, die sich in der Nähe der Örtlichkeit aufhielten und mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten? Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Zwickau unter der Telefonnummer 0375 44580 entgegen. (kh)

Komposthaufen in Brand geraten

Zeit: 08.05.2022, 10:15 Uhr

Ort: Werdau, OT Langenhessen

Ein Kompostbrand verursachte in Langenhessen hohen Sachschaden.

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet am Sonntagvormittag an der Dorfstraße ein Komposthaufen in Brand. Da dieser sich direkt neben einem Zweifamilienhaus befand, verrußten die Flammen auch die angrenzende Hausfassade, sodass sich der Schaden auf rund 10.000 Euro summierte. Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus. (kh)

Hecke in Brand geraten

Zeit: 08.05.2022, 14:30 Uhr

Ort: Kirchberg

Zur Brandbekämpfung musste die Feuerwehr am Sonntag an der Friedhofsstraße anrücken.

Auf bisher unbekannte Weise geriet am Sonntagnachmittag eine Hecke an der Friedhofsstraße in Brand. Durch die Rauchentwicklung wurde ein angrenzendes Mehrfamilienhaus beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro.

Zeugen, die Hinweise auf mögliche Verursacher des Brandes geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon: 03761 7020. (kh)

Einbruch in Getränkemarkt

Zeit: 07.05.2022, 15:00 Uhr, bis 09.05.2022, 06:15 Uhr

Ort: Werdau

Die Werdauer Polizei sucht Zeugen.

Im Zeitraum des Wochenendes drangen Unbekannte gewaltsam in einen Getränkefachmarkt an der Stadtgutstraße ein. Die Einbrecher ließen Alkohol im Wert von rund 100 Euro mitgehen, darüber hinaus entstand am Gebäude ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Haben Sie im Umkreis des Marktes Personen gesehen, die sich verdächtig verhielten und mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier in Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020 entgegen. (kh)

Geparkter Lkw beschädigt

Zeit: 06.05.2022, 23:30 Uhr, bis 08.05.2022, 13:00 Uhr

Ort: Werdau

In Werdau streifte ein Unbekannter einen Lkw und setzte seine Fahrt fort.

Im Zeitraum zwischen Freitagnacht und Sonntagnachmittag fuhr ein Unbekannter gegen einen an der Bahnhofstraße ordnungsgemäß geparkten Lkw und verursachte dabei einen Sachschaden in Höhe von rund 800 Euro. Anstatt die Polizei zu informieren, entfernte sich der Verursacher jedoch vom Unfallort, ohne seine Personalien bekannt zu machen.

Wer hat den Zusammenstoß beobachtet und kann Hinweise auf den unbekannten Verursacher beziehungsweise dessen Fahrzeug geben? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon: 03761 7020. (kh)

Schwerer Verkehrsunfall mit Leichtverletzter

Zeit: 09.05.2022, 06:50 Uhr

Ort: St. Egidien, OT Kuhschnappel

Schwierige Lichtverhältnisse führen zu einem Unfall mit hohem Sachschaden.

Eine 19-Jährige fuhr mit ihrem Nissan die Lobsdorfer Straße aus Richtung Niederlungwitz kommend, mit dem Ziel, an der Kreuzung Achatstraße nach links in Richtung A 4 Anschlussstelle Hohenstein Ernstthal abzubiegen. Durch die zum Unfallzeitpunkt sehr tief stehende Sonne wurde sie geblendet, fuhr zu weit in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte in der Folge mit einem Mercedes-Transporter eines 62-Jährigen. Die Frau erlitt dabei einen Schock und musste ambulant behandelt werden. Der Fahrer des Transporters blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr St. Egidien beseitigte die auslaufenden Betriebsstoffe. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro beziffert. Der Kreuzungsbereich war bis zum Ende der Aufräumarbeiten gut zwei Stunden gesperrt. (rko)

Verstöße bei Verkehrskontrollen

Zeit: 08.05.2022, 20:40 Uhr

Ort: Glauchau

Das gute Gespür unserer Kollegen im Streifendienst wurde am Sonntagabend wieder benötigt, um Delikte und Verstöße im Straßenverkehr zu ahnden.

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen die Beamten einem 25-jährigen deutschen Fahrzeugführer einem Atemalkoholtest. Dieser verlief negativ. Jedoch schlug der anschließend freiwillig durchgeführte DrugWipe-Test positiv auf Amphetamine an. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Fahrer zur Blutentnahme in ein Krankenhaus begleitet. (rko)

Zeit: 08.05.2022, 22:15 Uhr

Ort: Glauchau

Während einer weiteren Kontrollfahrt durch das Stadtgebiet in Glauchau bemerkte die Besatzung eines Funkstreifenwagens auf der Wettiner Straße einen in Schlangenlinie fahrenden 42-jährigen Radfahrer. Die Beamten stoppten den augenscheinlich stark betrunkenen Mann und unterzogen ihn einer allgemeinen Verkehrskontrolle. Das Ergebnis eines freiwillig durchgeführten Atemalkoholtests war mit einem Wert von 1,66 Promille nicht unerheblich. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. In beiden Fällen wurden entsprechende Anzeigen gefertigt. (rko)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_89491.htm