Reichenbach: Einbruch in leerstehenden Einkaufsmarkt

Zuletzt aktualisiert:

Reichenbach: Einbruch in leerstehenden Einkaufsmarkt

Ausgewählte Meldungen

Einbruch in leerstehenden Einkaufsmarkt

Zeit: 24.10.2022, 08:30 Uhr bis 14.11.2022, 08:30 Uhr

Ort: Reichenbach

Unbekannte verursachen erheblichen Schaden.

Am Obermylauer Weg verschafften sich unbekannte Täter innerhalb der letzten drei Wochen gewaltsam Zutritt zu einem leerstehenden Gebäude, in dem sich ehemals ein Einkaufsmarkt befand. Im Gebäude schnitten sie Kupferrohre der Heizungs- und Kühlanlage sowie Leitungen der Elektroinstallation ab und entwendeten diese zum Teil. Der Stehlschaden beläuft sich auf circa 10.000 Euro. Um ein vielfaches höher ist der entstandene Sachschaden: Da die Unbekannten die Räumlichkeiten verwüsteten und die Hallendecke sowie die Heizungs- und Kühlanlage erheblich beschädigten, wurde der Sachschaden auf 120.000 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat in den zurückliegenden drei Wochen verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des ehemaligen Einkaufsmarkts beobachtet? Hinweise erbittet die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550. (cf)


Einsatzgeschehen anlässlich mehrerer Versammlungen im Bereich der Polizeidirektion Zwickau

Zeit: 14.11.2022

Ort: Landkreis Zwickau und Vogtlandkreis

Einsatzkräfte der Polizeidirektion Zwickau waren aufgrund von Versammlungen in mehreren Orten präsent.

Montagabend waren Beamtinnen und Beamte der Polizeidirektion Zwickau aufgrund mehrerer angezeigter Versammlungen in verschiedenen Orten in den Landkreisen Zwickau und Vogtland im Einsatz. Die meisten Menschen kamen in Zwickau zusammen, wo bei zwei parallel stattfindenden Versammlungen rund 600 beziehungsweise 50 Personen demonstrierten.

In einigen Gemeinden fanden zudem unangezeigte Versammlungen statt, wegen derer nun wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz ermittelt wird. Insgesamt waren 56 Einsatzkräfte der Polizeidirektion Zwickau im Einsatz. (al)

Vogtlandkreis

Kind bei Unfall schwer verletzt

Zeit: 15.11.2022, gegen 06:20 Uhr

Ort: Oelsnitz

Ein Junge rannte auf die Straße und wurde von einem Pkw erfasst.

Am Dienstagmorgen befuhr eine 40-jährige Deutsche mit ihrem Hyundai die Karl-Liebknecht-Straße in Richtung Melanchthonstraße. Nach ersten Erkenntnissen stieß sie dabei auf Höhe des Hausgrundstücks 39 mit einem Elfjährigen zusammen, der zwischen parkenden Fahrzeugen auf die Straße gerannt war, um den Schulbus zu erreichen. Der Junge wurde durch den Unfall schwer verletzt und ist in ein Krankenhaus gebracht worden. Der am Hyundai entstandene Sachschaden wurde auf rund 500 Euro geschätzt.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise dazu geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion in Reichenbach zu melden, Telefon 03765 500. Insbesondere sucht die Polizei einen älteren Mann der sich regelmäßig morgens nahe der Bushaltestelle aufhält und den Unfall gesehen haben könnte. (cs)

Geschädigte gesucht

Zeit: 14.11.2022, 14:30 Uhr

Ort: Plauen

Ein Mädchen wurde von einem Hund gebissen.

Montagnachmittag wurden Einsatzkräfte des Polizeireviers Plauen zum Einkaufszentrum in der Bahnhofstraße gerufen: Ein Mann war zuvor von Kontrolleuren ohne Ticket in der Straßenbahn erwischt worden. Nachdem sie gemeinsam die Straßenbahn verlassen hatten, begann der 34-Jährige die Kontrolleure zu beleidigen und versuchte zu fliehen, wurde aber von Security-Mitarbeitern des Einkaufszentrums festgehalten. Währenddessen biss der Hund des Tatverdächtigen ein Mädchen in die Wade, weshalb nun nicht nur wegen Erschleichens von Leistungen und Beleidigung sondern auch wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Deutschen ermittelt wird.

Das verletzte Mädchen, dessen Zeugenaussage von der Polizei benötigt wird, hatte den Ort des Geschehens allerdings bereits verlassen. Sie wird von Zeugen auf etwa 12 bis 13 Jahre alt geschätzt, hat dunkelblonde Haare, trug eine blaue Jeans und einen pinkfarbenen Rucksack.

Sie wird gebeten, sich im Polizeirevier Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (al)

Pkw-Anhänger gestohlen

Zeit: 14.11.2022, 00:00 Uhr bis 06:30 Uhr

Ort: Bad Brambach

Diebe nutzten den Schutz der Dunkelheit.

In der Nacht zum Montag begaben sich unbekannte Täter auf ein umzäuntes Grundstück an der Fleißner Straße, zwischen Kirchplatz und Hammerweg. Von dort entwendeten sie einen Pkw-Anhänger, der unter anderem mit Möbeln beladen war. Der blau/silberfarbene Anhänger mit Plane trug das amtliche Kennzeichen M YO 1037. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Wem sind Personen oder Fahrzeuge aufgefallen, die mit dem Diebstahl zu tun haben könnten? Wer hat den Anhänger seit Montag gesehen. Die Polizei in Plauen nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 03741 140 entgegen. (cf)

E-Bike entwendet

Zeit: 14.11.2022, 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Ort: Plauen

In der Bahnhofsvorstadt wurde ein E-Bike mitgenommen.

Montagnachmittag ließen unbekannte Täter ein E-Bike mitgehen, das an der Karlstraße/Ecke Gottschaldstraße abgestellt worden war. Es handelt sich um ein weißes Macina Sport Pro der Marke KTM und ist rund 3.200 Euro wert.

Haben Sie den Diebstahl beobachtet oder das E-Bike seither gesehen? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03741 140 im Polizeirevier Plauen. (al)

Bei Rot gefahren

Zeit: 14.11.2022, 10:00 Uhr

Ort: Plauen

Toyota ist nach Unfall nicht mehr fahrbereit.

Der 66-jährige Fahrer eines Mercedes-Sattelzugs war am Montagvormittag auf der Böhlerstraße stadteinwärts unterwegs. An der Ampelkreuzung mit der Wiesenstraße missachtete er das Rotlicht und stieß im Kreuzungsbereich mit dem Toyota eines 86-Jährigen zusammen, der bei grüner Ampel die Wiesenstraße stadtauswärts befuhr. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Toyota war danach jedoch abschleppreif. Insgesamt summierte sich der Sachschaden auf geschätzte 15.000 Euro. (cf)

Nach Unfall davongefahren

Zeit: 14.11.2022, 18:00 Uhr

Ort: A 72, Treuen

Nach einem Unfall auf der A 72 sucht die Polizei einen Unfallbeteiligten und Zeugen.

Eine 29-Jährige befuhr mit ihrem Volvo am Montagabend die Autobahn 72 in Richtung Hof. Im Baustellenbereich auf Höhe der Anschlussstelle Treuen war sie im linken Fahrstreifen unterwegs, als plötzlich ein polnischer Lkw mit Tankauflieger vom rechten auf den linken Fahrtstreifen wechselte, um einem Pkw Platz zu machen, der auf die Autobahn auffahren wollte. Trotz geringer Geschwindigkeit konnte die 29-Jährige nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Lkw auf. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt jedoch ohne anzuhalten fort. Der Volvo wurde bei dem Unfall so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Gibt es Zeugen, die den Unfall bemerkt haben und Angaben zum unbekannten Lkw-Fahrer machen können? Wem ist ein polnischer Tanklastzug mit Schäden am Heck aufgefallen? Hinweise erbittet die Autobahnpolizei in Reichenbach unter der Telefonnummer 03765 500. Auch der unbekannte Fahrer des Pkw, der auf die Autobahn auffuhr, wird gebeten, sich als Zeuge zu melden. (cf)

Landkreis Zwickau

Zusammenstoß auf der Kreuzung

Zeit: 15.11.2022, 07:00 Uhr

Ort: Zwickau, OT Marienthal

Bei einem Unfall wurden drei Personen verletzt.

Dienstagmorgen fuhr ein 41-jähriger Deutscher mit seinem VW von der Gutenbergstraße kommend auf die Kreuzung Marienthaler Straße/Olzmannstraße ein und nahm dabei einem Ford-Fahrer, der auf der Marienthaler Straße stadteinwärts unterwegs war, die Vorfahrt. Beim Zusammenstoß der beiden Autos wurden sowohl der 41-Jährige als auch der 65-jährige Ford-Fahrer leicht verletzt, die 59-jährige Beifahrerin des VW-Fahrers erlitt schwere Verletzungen. Glück im Unglück hatten zwei Kinder, die sich an Bord des Fords befanden und unverletzt blieben. Beide Fahrzeuge mussten vom Unfallort abgeschleppt werden, der Sachschaden summiert sich auf eine Höhe von rund 17.000 Euro. (al)

- inkl. Bild -

Lkw übersehen

Zeit: 14.11.2022, 13:15 Uhr

Ort: Zwickau, OT Oberhohndorf

Beim Spurwechsel beachtete eine Autofahrerin den fließenden Verkehr nicht ausreichend.

Um einem Hindernis auf dem rechten Fahrstreifen auszuweichen, wollte eine 57-Jährige mit ihrem Seat auf den linken Fahrstreifen der Wildenfelser Straße wechseln. Dabei achtete sie nicht auf den Schwarzmüller-Lkw, der bereits auf jener Spur fuhr. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde glücklicherweise weder die Verursacherin noch der 54-jährige Lkw-Fahrer verletzt, allerdings entstand Sachschaden in Höhe von 7.500 Euro. (al)

Einbruch in Verkaufsräume

Zeit: 13.11.2022, 17:30 Uhr bis 14.11.2022, 06:10 Uhr

Ort: Zwickau, OT Pölbitz

Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet.

Zwischen Sonntagabend und Montagmorgen verschafften sich Unbekannte Zutritt zu den Geschäftsräumen eines Autoteile-Handels an der Pölbitzer Straße. Sie durchwühlten das Büro, fanden aber nach ersten Erkenntnissen nichts nach ihrem Geschmack. Allerdings hinterließen die Täter Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Haben Sie Personen oder Fahrzeuge in der Umgebung bemerkt, die mit dem Einbruch in Zusammenhang stehen könnten? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 0375 44580 im Polizeirevier Zwickau. (al)

Vorfahrt missachtet

Zeit: 14.11.2022, 13:50 Uhr

Ort: Dennheritz, OT Oberschindmaas

Ein Toyota-Fahrer übersah ein Vorfahrt-beachten-Schild.

Mit seinem Toyota fuhr ein 48-Jähriger am Montagnachmittag aus Richtung Autobahn 4 kommend die Seiferitzer Straße entlang. An der Einmündung Hauptstraße bog er nach rechts in dieselbe ein, ohne die Vorfahrt eines 48-jährigen VW-Fahrers zu beachten, der auf der Hauptstraße Richtung Crimmitschau fuhr. Beim Zusammenstoß der beiden Autos entstand Sachschaden in Höhe von 6.500 Euro. (al)

»Spitzenreiter« mit 83 km/h bei erlaubten 50 km/h

Zeit: 14.11.2022, 07:15 Uhr bis 11:35 Uhr

Ort: Lichtentanne

In Lichtentanne wurden Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

Am Montagvormittag waren Beamte der Verkehrspolizei in Lichtentanne auf der Plauener Straße im Einsatz und kontrollierten für reichlich vier Stunden die Geschwindigkeiten der durchfahrenden Fahrzeuge. Insgesamt wurden 549 Fahrzeuge gemessen, von denen 22 zu schnell unterwegs waren. In 14 Fällen wurde ein Verwarngeld erhoben. Acht Fahrzeugführer werden einen Bußgeldbescheid erhalten, weil sie die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit um mehr als 15 km/h überschritten. Der »Spitzenreiter« wurde mit 83 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen. Nach Abzug der Toleranz muss der Fahrzeugführer mit einem Bußgeld von 180 Euro sowie einem Punkt rechnen. (cf)

Frontalzusammenstoß auf der B 173

Zeit: 14.11.2022, 13:40 Uhr

Ort: Oberlungwitz

Unachtsamkeit führte zu zwei Verletzten und hohem Sachschaden.

Am frühen Montagnachmittag befuhr ein 73-jähriger Deutscher mit seinem Seat die Hofer Straße/B 173 in Oberlungwitz in Richtung Lichtenstein. Zum gleichen Zeitpunkt näherte sich aus der entgegengesetzten Richtung eine 60-Jährige mit ihrem VW. In Höhe einer Apotheke geriet der Seat plötzlich nach links auf die Gegenfahrbahn, sodass es zum Frontalzusammenstoß kam. Beide Fahrzeugführer wurden schwer verletzt und stationär in Krankenhäusern aufgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf 15.000 Euro. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Für die Bergungsarbeiten sowie die Unfallaufnahme war die B 173 zweieinhalb Stunden voll gesperrt. Die Ölwehr kam zum Einsatz, um auslaufende Betriebsstoffe zu beseitigen. (rk/cf)

- inkl. Bild -

Bildmaterial zur

Unfall Zwickau-Marienthal

Download: 

Dateigr&oumlße: 668.68 KBytes

Unfall Oberlungwitz B 173

Download: 

Dateigr&oumlße: 487.97 KBytes

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_93458.htm