Reichenbach: Winterdienstfahrzeug geriet ins Rutschen – zwei..

Zuletzt aktualisiert:

Reichenbach: Winterdienstfahrzeug geriet ins Rutschen zwei Leichtverletzte

Ausgewählte Meldung

Winterdienstfahrzeug geriet ins Rutschen zwei Leichtverletzte

Reichenbach (ow) Beim morgendlichen Unfall eines Winterdienstfahrzeugs sind beide Fahrzeuginsassen leicht verletzt worden. Zudem entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000 Euro.

Ein 63-Jähriger war am Dienstag, gegen 6:15 Uhr mit einem als Winterdienstfahrzeug ausgerüsteten Multicar auf der Engen Gasse (14 %-Gefällestrecke) aus Richtung Krummer Weg unterwegs. Auf der teilweise überfrorenen und durch aus einer vorangegangenen Havarie stammendes Hydrauliköl verschmutzten Fahrbahn verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und beschädigte damit folgend eine Hauswand, ein Schutzgeländer, eine Böschung und eine Straßenlaterne, bevor er auf der Seite liegend auf dem Gehweg der Reichsstraße/B 94 zum Stillstand kam. Der Fahrer und sein 31-jähriger Insasse wurden im Multicar eingeklemmt und durch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Reichenbach befreit. Anschließend sind beide im Krankenhaus ambulant behandelt worden. Zur Bergung des Multicars, an dem Sachschaden von ca. 10.000 Euro entstanden war, wurde die B 94 mehrfach voll gesperrt.

Vogtlandkreis

Körperverletzung Zeugen gesucht

Plauen (ow) Nach einer Körperverletzung am Montagabend sucht die Polizei nach dem unbekannten Täter und bittet um Hinweise.

Aufgrund von Lärm in einem Mehrfamilienhaus an der Lessingstraße begab sich gegen 22:45 Uhr ein 46-jähriger Bewohner zur Nachbarwohnung, aus welcher der Lärm drang und klingelte. Folgend wurde er von einem Unbekannten mit einer Glasflasche ins Gesicht geschlagen und es kam zu einer Rangelei, bei welcher der Geschädigte leicht verletzt wurde, so dass sich eine ambulante Behandlung notwendig machte. In besagter Wohnung befanden sich drei nicht dort wohnhafte männliche Nichtdeutsche, welche nach der Tat flüchteten.

Laut der Beschreibung eines Zeugen war der unbekannte Täter etwa 165 Zentimeter groß und trug ein Kapuzenshirt sowie eine dunkle Hose. Die beiden anderen Männer waren ungefähr gleich groß und ebenfalls dunkel gekleidet. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach den Flüchtigen blieben erfolglos.

Wer Hinweise auf die Identität oder den Aufenthaltsort der drei unbekannten Männer geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Unfallflucht

Plauen (ow) Zwischen Samstag, 18 Uhr und Montag, 16 Uhr war auf einer Parkfläche neben einem Wohnhaus an der Antonstraße ein roter VW Polo abgestellt. Während dieser Zeit beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug die hintere rechte Fahrzeugseite des Polos. Dessen unbekannter Fahrzeugführer verließ unerlaubt die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Unfallschaden in Höhe von ca. 750 Euro zu kümmern.

Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Unfallverursachers oder das von ihm genutzte Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Auf Kreuzung zusammengestoßen

Reichenbach (ow) Am Montag, gegen 16 Uhr befuhr ein 32-jähriger Mann mit einem Pkw Opel die Zwickauer Straße. An der Kreuzung Bebelstraße kam es zum Zusammenstoß mit einem von rechts kommenden Pkw Renault, dessen Fahrer Vorfahrt hatte. Bei dem Unfall entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von insgesamt ca. 3.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Zwickau

Nach Auffahrunfall verletzt

Zwickau, OT Marienthal (ow) Am Montag, gegen 11:25 Uhr, kam es im Bereich der Straßenbahnhaltestelle am Fritzscheplatz zu einem Auffahrunfall. Eine 40-jährige Pkw-Fahrerin hatte an der Lichtzeichenanlage verkehrsbedingt angehalten, woraufhin die nachfolgende 63-jährige Fahrerin eines Fiat Panda auffuhr. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.500 Euro. Die 40-Jährige wurde leicht verletzt, da sie nach der Unfallaufnahme einen Arzt aufsuchte.

Werkzeuge aus Wohnhaus gestohlen

Hartenstein (ow) Zwischen Mittwoch- und Sonntagabend sind unbekannte Täter in ein leerstehendes Eigenheim an der Zwickauer Straße eingebrochen und haben aus diesem verschiedenes Werkzeug entwendet, u. a. Winkelschleifer und Schlagbohrmaschinen. Sachschaden entstand nicht. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des gestohlenen Werkzeugs geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020.

VW Polo beschädigt und geflüchtet

Crimmitschau (ow) Am Montagnachmittag, zwischen 13:30 Uhr und 16 Uhr hat ein unbekannter Fahrzeugführer einen VW Polo beschädigt, welcher auf dem Gewerbering, Höhe Einmündung Sachsenweg, in einer Parkbucht abgestellt war. Im Anschluss hat der Unfallverursacher jedoch pflichtwidrig die Unfallstelle verlassen, ohne sich um die Regulierung des Schadens von ca. 2.000 Euro zu kümmern. Am Polo war erheblicher Schaden am linken Außenspiegel sowie der gesamten linken Fahrzeugseite entstanden.

Wer Hinweise auf die Identität des Unfallverursachers oder auf das von ihm genutzte Fahrzeug geben kann, wendet sich an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020.

Von der Straße abgekommen 9.000 Euro Schaden

Wilkau-Haßlau (ow) Bei einem Unfall am Montagnachmittag auf der Kirchberger Straße ist Sachschaden von ca. 9.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Wenige Minuten vor 16:30 Uhr war eine 20-Jährige mit ihrem VW Polo auf der Kirchberger Straße in Richtung Kirchberg unterwegs. Kurz vor der Einmündung Rosinenberg kam die junge Frau mit ihrem Pkw ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte seitlich mit einem Verkehrszeichen und einem Verteilerkasten. Das Fahrzeug kam anschließend auf der gegenüber liegenden Straßenseite zum Stehen.

Gartenlaubeneinbrüche

Hohenstein-Ernstthal (ow) Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Montag mehrere Gartenlauben und Schuppen in der Gartenanlage Sonnenhang auf. Aus diesen wurden verschiedene Gegenstände entwendet. Wie hoch die entstandenen Sach- bzw. Diebstahlschäden sind, wird noch ermittelt.

Wer im Zusammenhang mit den Einbrüchen Personen beobachtet hat, wendet sich bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640.

Kirchfassade beschädigt - Zeugen gesucht

Meerane (ow) Ein unbekanntes Fahrzeug ist vermutlich beim Rückwärtsausparken gegen die Fassade der Kirche St. Martin gestoßen. Der unbekannte Fahrzeugführer fuhr davon, ohne sich um die Regulierung des Sachschadens von ca. 500 Euro zu kümmern.

Wer in der Tatzeit vom 29. bis 31. Januar das Geschehen beobachtet hat, wendet sich bitte im Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640.

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Lichtenstein (ow) Beim Zusammenstoß zweier Pkw sind am Montagnachmittag die beiden 61-jährigen Fahrer leicht verletzt worden. An ihren Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 8.000 Euro.

Ein Dacia-Fahrer war auf der Rümpfstraße stadtauswärts unterwegs und gegen den Skoda im Gegenverkehr gestoßen, dessen Fahrer in Höhe Hausgrundstück Nr. 25 am rechten Fahrbahnrand angehalten hatte.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_62325.htm