Reinsdorf: Bei „Rot“ in Kreuzung eingefahren – Unfall mit..

Zuletzt aktualisiert:

Reinsdorf: Bei Rot in Kreuzung eingefahren Unfall mit 16.000 Euro Sachschaden

Ausgewählte Meldung

Bei Rot in Kreuzung eingefahren Unfall mit 16.000 Euro Sachschaden

Zeit: 25.07.2020, 15:55 Uhr

Ort: Reinsdorf

Auf der S 283 ereignete sich am Samstagnachmittag ein Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Die 19-jährige Fahrerin eines Opel war auf der Poststraße in Richtung S 283 unterwegs. An der Ampelkreuzung beabsichtigte die Fahranfängerin, geradeaus auf die Lößnitzer Straße zu fahren. Obwohl die Ampel Rot zeigte, fuhr sie in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte dort mit einem 42-jährigen Ford-Fahrer, welcher die S 283 in Richtung BAB 72 befuhr. Am Opel und am Ford entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 16.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. (cf)

Vogtlandkreis

Simson S 51 gestohlen

Zeit: 25.07.2020, 21:30 Uhr bis 26.07.2020, 08:00 Uhr

Ort: Markneukirchen, OT Wernitzgrün

Von einem Grundstück an der Zollstraße, kurz vor der Landesgrenze, haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag ein Simson-Kleinkraftrad gestohlen. Die grüne S 51 mit dem Versicherungskennzeichen 697 LCI war mit einem Lenkradschloss gesichert und rund 2.000 Euro wert.

Wer den Diebstahl beobachtet hat oder das Moped seit Sonntagmorgen gesehen hat, meldet sich bitte im Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140. (cf)

Unbekannte beschädigen Pkw-Spiegel

Zeit: 27.07.2020, 00:30 Uhr

Ort: Plauen, OT Haselbrunn

An der Geibelstraße haben Unbekannte in der Nacht zum Montag, kurz nach Mitternacht, den linken Außenspiegel eines geparkten Toyota beschädigt und etwa 200 Euro Sachschaden hinterlassen. Die eingesetzten Beamten erhielten einen Zeugenhinweis, konnten die Verursacher aber vor Ort nicht mehr feststellen.

Weitere Zeugen, welche Hinweise auf die unbekannten Täter gebeten können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Plauen zu melden, Telefon 03741 140. (cf)

Versuchter Wohnungseinbruch

Zeit: 26.07.2020, 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Ort: Plauen

Im Zeitraum zwischen Sonntagmittag und -nachmittag versuchten Unbekannte, in eine Wohnung innerhalb eines Mehrfamilienhauses an der Friedensstraße einzudringen. Die Täter hebelten an der Wohnungstür und verursachten einen Schaden von etwa 100 Euro, gelangten jedoch nicht ins Innere der Wohnung.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, 03741 140. (cf)

Einbrecher stiehlt nichts, aber hinterlässt Sachschaden

Zeit: 26.07.2020, 02:00 Uhr bis 03:00 Uhr

Ort: Klingenthal

Ein Unbekannter drang in der Nacht zum Sonntag gewaltsam in eine Wohnung ein, welche sich in einem Mehrfamilienhaus an der Hohen Straße befindet. Er verließ anschließend die Wohnung wieder, ohne etwas entwendet zu haben. Anwohner hatten beobachtet, wie der Mann sich danach in Richtung Stadtzentrum entfernte. Er war laut der Zeugenaussagen circa 1,80 Meter groß und trug eine schwarze kurze Hose sowie einen hellen Kapuzenpullover. An der Wohnungstür entstand ein Sachschaden von rund 250 Euro.

Zeugen, denen der Mann aufgefallen ist und die Angaben zu seiner Identität machen können, melden sich bitte im Polizeirevier Auerbach-Klingenthal, Telefon 03744 2550. (cf)

Skoda-Fahrer gerät in Gegenverkehr

Zeit: 26.07.2020, 15:00 Uhr

Ort: Falkenstein

Ein 21-jähriger Skoda-Fahrer war am Sonntagnachmittag auf der S 303/ Oelsnitzer Straße in Richtung Oelsnitz unterwegs. Circa 200 Meter nach dem Ortsausgang Falkenstein kam er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrspur. Dort stieß er seitlich mit einem entgegenkommenden BMW-Fahrer (71) zusammen. Glücklicherweise blieben beide Fahrer unverletzt. Am Skoda und am BMW entstand ein Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro. (cf)

Landkreis Zwickau

23-Jähriger in Wohnung ausgeraubt

Zeit: 26.07.2020, 20:00 Uhr

Ort: Zwickau

Am Sonntagabend drangen drei maskierte Männer gewaltsam in die Wohnung eines 23-Jährigen ein, welche sich in einem Mehrfamilienhaus an der Arndtstraße (nahe Kolpingstraße) befindet. Einer der Unbekannten stieß den 23-Jährigen zur Seite und entriss ihm das Handy der Marke Huawei. Dabei wurde der Überfallene leicht verletzt. In der Folge konnten die Täter ein weiteres Huawei-Smartphone sowie eine Xbox-Spielekonsole entwenden und flüchten. Der Wert des Diebesgutes wurde auf rund 1.200 Euro geschätzt.

Nach aktuellem Kenntnisstand handelt es sich bei einem der drei Tatverdächtigen um einen 19-jährigen Deutscher. Weitere Ermittlungen werden geführt. (cs)

Brennende Mülltonnen

Zeit: 26.07.2020, 22:30 Uhr

Ort: Zwickau, OT Marienthal

Am Sonntagabend gerieten an der Maxim-Gorki-Straße drei Mülltonnen in Brand und wurden von Kameraden der Feuerwehr gelöscht. An den drei Tonnen entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 2.000 Euro.

Zeugen, die am Sonntagabend auffällige Beobachtungen in der Nähe der Maxim-Gorki-Straße machen konnten, melden sich bitte im Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

Sachbeschädigung an Pkw

Zeit: 24.07.2020 22:00 Uhr bis 25.07.2020 09:45 Uhr

Ort: Zwickau

Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht zum Samstag einen Opel, welcher in einer Parktasche an der Max-Pechstein-Straße (nahe Große Biergasse) abgestellt war. Am rechten Außenspiegel entstand ein Sachschaden von etwa 300 Euro.

Zeugen, welche Hinweise zur Sachbeschädigung geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580. (cf)

Unbekannte beschädigen Leitpfosten

Zeit: 26.07.2020, 17:05 Uhr polizeibekannt

Ort: Werdau, OT Leubnitz

Unbekannte Täter haben auf der S 289 in Richtung Neumark, circa 200 Meter nach der Abfahrt Leubnitz, vier Leitpfosten verbogen, sodass diese von der Leitplanke in die Fahrbahn ragten. Dabei wurde die Halterung beschädigt Sachschaden: 200 Euro.

Wer hat die Sachbeschädigung beobachtet und kann Hinweise auf die Täter geben? Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761 7020. (cf)

Autofahrer stößt gegen Mauer und Stromkasten

Zeit: 24.07.2020, 17:05 Uhr

Ort: Kirchberg

Am späten Freitagnachmittag kam es auf der Wiesener Straße am Abzweig Am Schießhausberg in Kirchberg zu einem Verkehrsunfall. Ein Mercedes-Fahrer (45) kam aufgrund gesundheitlicher Probleme nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Grundstücksmauer und einen Stromkasten. Der 45-jährige Deutsche blieb unverletzt, wurde aber vorsorglich im Krankenhaus untersucht. Der insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 5.000 Euro. (cf)

27-Jähriger fährt unbefugt, ohne Fahrerlaubnis und alkoholisiert mit Pkw gegen Säule

Zeit: 26.07.2020, 01:50 Uhr

Ort: Crimmitschau

In der Nacht zum Sonntag stellte ein 22-Jähriger seinen Renault Am Roten Turm in Crimmitschau ab, verließ das Fahrzeug und begab sich zu seinen Freunden. Den Fahrzeugschlüssel ließ er dabei stecken. Kurz darauf stieg ein 27-Jähriger unberechtigt in den Renault ein, fuhr rückwärts und stieß dabei gegen eine massive Säule. Der Pkw war danach nicht mehr fahrbereit es entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Insgesamt wurde der Sachschaden am Pkw und an der Säule auf 1.600 Euro geschätzt.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der 27-jährige Deutsche keine Fahrerlaubnis besaß und zudem alkoholisiert war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab knapp 0,9 Promille. Die Beamten brachten ihn zur Blutentnahme in ein Krankenhaus und fertigten mehrere Anzeigen. (cf)

Unbekannte beschädigen Bauzaun Zeugen gesucht

Zeit: 24.07.2020, 23:25 Uhr bis 23:50 Uhr

Ort: Callenberg

Unbekannte haben Freitagabend, kurz vor Mitternacht, den Bauzaun einer Baustelle an der Hauptstraße so stark beschädigt, dass der Zaun nicht mehr genutzt werden kann. Der Sachschaden wurde auf circa 300 Euro geschätzt.

Wer hat die Sachbeschädigung beobachtet und kann Angaben zu den unbekannten Tätern machen? Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Glauchau, Telefon 03763 640. (cf)

62-Jähriger fährt ohne Fahrerlaubnis und stößt gegen Verkehrsinsel

Zeit: 25.07.2020, 23:30 Uhr

Ort: Meerane

Am Samstagabend, kurz vor Mitternacht, befuhr ein 62-Jähriger mit einem Motorroller die Äußere Crimmitschauer Straße stadteinwärts. In Höhe der Verkehrsinseln vor der Kreuzung Dr.-Külz-Straße kam er nach links von der Fahrspur ab und stieß gegen die zweite der Verkehrsinseln. Der 62-Jährige stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo wegen des Alkoholgeruchs auch eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Einen Atemalkoholtest hatte der Deutsche verweigert. Zudem besaß er keine gültige Fahrerlaubnis. Die Polizeibeamten erstatteten entsprechende Anzeigen. Am Motorroller entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro. (cf)

Betrunkenen Autofahrer dank Zeugenhinweis gestellt

Zeit: 26.07.2020, 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr

Ort: Limbach-Oberfrohna

Eine Zeugin rief am Sonntagabend bei der Polizei an und berichtete, dass ein Mann seit längerer Zeit in seinem BMW sitzend auf dem Heinrich-Mauersberger-Ring stehen und Alkohol trinken würde. Zwischenzeitlich wäre er auch mit dem Auto unterwegs gewesen. Die Beamten gingen dem Hinweis nach und konnten den besagten BMW feststellen. Der Fahrer saß zwar nicht mehr darin, aber die Motorhaube war noch warm. Kurz darauf konnten sie den Halter des Pkw antreffen der 28-jährige Bulgare räumte ein, alkoholisiert Auto gefahren zu sein. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Er wurde daraufhin zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizisten stellten außerdem seinen Führerschein sowie den Fahrzeugschlüssel sicher und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (cf)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_74317.htm