• Der Siegerchor aus den USA. (c) Ralph Köhler/ propicture

Schumannfest in Zwickau lockt 10.000 Besucher - Chorpreis geht nach Übersee

Zuletzt aktualisiert:

Mit einem Abschlusskonzert des Ensemble Raro im Schloss Planitz ist am Sonntagabend das Schumannfest zu Ende gegangen. Zu den verschiedenen Konzerten, Lesungen, Stadtführungen und Open Airs kamen laut Stadt insgesamt rund 10.000 Zuschauer. Höhepunkt war das Lichterfest, das am Freitagabend Tausende Zwickauer an den Schwanenteich gelockt hat.

Auch der Internationale Robert-Schumann-Chorwettbewerb ist Geschichte. Gewonnen hat der iSing Silicon Valley Girlchoir aus den USA. Die Sängerinnen überzeugten beim Finale am Samstagabend in der Neuen Welt.

17 Chöre aus elf Nationen waren seit Mittwoch in der Stadt. 13 haben sich am Wettbewerb beteiligt. Er ist mit 2.000 Euro dotiert.

Audio:

Schumannhaus-Direktor Thomas Synofzik