Schwarzenberg: Beteiligung an 2. DNA-Reihenuntersuchung sehr..

Zuletzt aktualisiert:

Schwarzenberg: Beteiligung an 2. DNA-Reihenuntersuchung sehr gut / Zwickau: Ermittlungen im Fall der Auseinandersetzung mit Messer kommen voran

Ausgewählte Meldung

Beteiligung an 2. DNA-Reihenuntersuchung sehr gut

Schwarzenberg (ow) Nachdem mit Ablauf der vergangenen Woche der Zeitraum verstrichen ist, in welchem 320 Frauen im Zuge der Ermittlungen zu den 2011 (Schwarzenberg) und 2012 (Rotava) tot aufgefundenen Babyleichen (siehe auch Medieninformation 520/2018 der Polizeidirektion Zwickau vom 28. August) erneut im Rahmen einer DNA-Reihenuntersuchung aufgerufen worden waren, eine Probe ihrer DNA zu Prüfzwecken abzugeben, ziehen die Ermittler eine positive Zwischenbilanz. Denn lediglich 25 angeschriebene Frauen sind noch nicht erschienen, um ihre DNA-Probe abzugeben. Davon ist mit vier Frauen verhinderungsbedingt bereits ein Termin zur Probenabgabe vereinbart. Die restlichen 21 Frauen werden nun in nächster Zeit durch die ermittelnden Kriminalisten aufgesucht, um die freiwillige DNA-Probe zu erlangen. Außerdem bleibt das Testergebnis der bereits genommenen Proben abzuwarten.

Ermittlungen im Fall der Auseinandersetzung mit Messer kommen voran

Zwickau (ow) Die Ermittlungen zu der Auseinandersetzung am Samstagabend am Schwanenbrunnen, bei der ein 23-jähriger Deutscher mit einem Messer schwer verletzt worden war (sieh Medieninformation 575/2018 vom 23. September), kommen voran. Dies ist u. a. dem Umstand zu verdanken, dass sich der ermittelte 17-jährige Tatverdächtige in seinen Vernehmungen kooperativ zeigt und sich zum Sachverhalt einlässt. Dem Deutschen wird gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Zudem begaben sich weitere Beteiligte freiwillig zur Polizei und machten entsprechende Aussagen.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand war den Messerstichen eine verbale Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppierungen von Jugendlichen bzw. Heranwachsenden und jungen Erwachsenen vorausgegangen. Wer weitere Hinweise zur Situation geben kann, aus dieser heraus sich die Messerstiche entwickelt haben, wendet sich bitte an die Zwickauer Kriminalpolizei, Telefon 0375 4284480.

Vogtlandkreis

Sachbeschädigung an mehreren Pkw

Plauen (ms) In der Nacht zu Sonntag zerkratzte ein bisher Unbekannter in der Neundorfer Straße in Höhe Hausgrundstück Nr. 117 mehrere dort abgestellte Pkw. Der Täter beschädigte dabei mittels eines spitzen Gegenstandes den Fahrzeuglack von einem Ford Focus, einem Skoda Octavia sowie einem Skoda Fabia. Es entstand ein Sachschaden von ca. 400 Euro.

Hinweise auf die Identität des unbekannten Täters und zum Tathergang nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140.

Diebstahl alkoholfreier Getränke

Plauen (ms) Am Wochenende verschafften sich Unbekannte Zugang zu einem Mehrfamilienhaus an der Friedrich-Schinkel-Straße, brachen einen Kellerraum auf und entwendeten alkoholfreie Getränke. Es entstand ein geringer Sachschaden. Der Diebstahlschaden wurde auf rund 20 Euro geschätzt.

Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140.

Moped gestohlen

Plauen (ms) Am Sonntag entwendeten Unbekannte zwischen 2 Uhr und 9 Uhr auf der Straßberger Straße ein grünes Kleinkraftrad Simson S51l. Dort war es an einer Befestigungsvorrichtung für Zweiräder angeschlossen. Das benutzte Schloss blieb zurück. Das Kleinkraftrad mit dem Versicherungskennzeichen 757 SDL besitzt Crossreifen und hat rechts zwei Dellen im Tank.

Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter, zum Tathergang und zum Verbleib des Mopeds nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140.

Diebstahl von Bauwerkzeugen

Plauen, OT Chrieschwitz (ms) Von einem Baucontainer auf dem Alten Postweg haben unbekannte Täter über das Wochenende eine Fensterscheibe eingeschlagen und daraus zwei Trennschleifer der Marke Stihl und zwei Bohrmaschinen der Marken Makita und Hilti entwendet. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 4.400 Euro. Der Sachschaden wurde auf rund 50 Euro geschätzt.

Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter, Tathergang oder zum Verbleib des Diebesgutes nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140.

Einbruchsversuch in gut zwei Dutzend Garagen

Elsterberg (ms) In einem Garagenkomplex an der Plauenschen Straße, kurz nach der Einmündung Ziegelstraße, versuchten Unbekannte zwischen Sonnabend, 14 Uhr und Sonntag, 11 Uhr in 25 Garagen einzubrechen. Gestohlen wurde nichts. Der Sachschaden wurde auf 240 Euro geschätzt.

Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter und zum Tathergang nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140.

Körperverletzung zum Feuerwehrfest

Pöhl, OT Ruppertsgrün (ow) In der Nacht zu Sonntag kam es gegen 3 Uhr auf dem Markt zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten. Dabei wurde ein 34-Jähriger durch fünf bislang unbekannte Männer getreten und geschlagen. Der Geschädigte wurde dadurch am Bein verletzt. Eine medizinische Behandlung lehnte er aber ab. Da die Unbekannten gemeinschaftlich handelten, wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Tathergang geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Zwei Männer durch Angriff verletzt

Bad Elster (ow) Am Samstagabend kam es im Kurpark an der Badstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen letztlich drei Personen. Zunächst hatte ein 35-Jähriger einen 51-Jährigen geschlagen. Als ein 36-Jähriger schlichtend eingreifen wollte, erhielt auch dieser einen Schlag. Die durch die Schläge jeweils im Kopfbereich erlittenen Verletzungen sind anschließend in einem nahe gelegenen Krankenhaus ambulant behandelt worden. Gegen den 35-Jährigen wurde Anzeige wegen Körperverletzung erstattet.

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Rosenbach/Vogtl, OT Demeusel (ms) Am Samstagnachmittag befuhr eine 17-Jährige mit einem Kleinkraftrad die Hauptstraße, aus Richtung Mehlteuer kommend. Kurz nach dem Ortseingang durchfuhr die Jugendliche einen Baustellenbereich und verlor auf der mit Schotter überzogenen Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug. Dadurch stürzte sie und verletzte sich leicht. Die 17-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wurde auf rund 300 Euro geschätzt.

Leergut gestohlen

Reichenbach (ms) In der Zeit von Freitag bis Sonntag öffneten Unbekannte die linke Bordwand eines Lkw-Anhängers auf dem Parkplatz am Obermylauer Weg und entwendeten 72 Kästen mit Leergut. Bei dem Diebesgut handelt es sich um 0,5-Liter-PET-Flaschen. Der Diebstahlschaden wurde auf rund 475 Euro geschätzt.

Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter, den Tathergang oder zum Verbleib des Diebesgutes nimmt das Polizeirevier in Auerbach entgegen, Telefon 03744 2550.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort Zeugen gesucht

Neumark (ow) Zu einem Unfall mit anschließender Unfallflucht und Sachschaden von mindestens 2.000 Euro Schaden sucht die Polizei Zeugen.

Am Freitag wurde zwischen 7:05 Uhr und 12:20 Uhr ein weißer Audi A4 durch ein unbekanntes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken auf dem Parkplatz an der Ernst-Ahnert-Straße Höhe Hausgrundstück Nr. 6 an der hinteren rechten Tür beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher verließ anschließend die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Wer Hinweise zur Identität des unbekannten Unfallverursachers oder dem von ihm benutzten Fahrzeug geben kann, meldet sich bitte bei der Verkehrspolizeiinspektion in Reichenbach, Telefon 03765 500.

Landkreis Zwickau

81-Jährige schwer verletzt Zeugen gesucht

Zwickau (ms) Am Samstagabend, gegen 20:15 Uhr, kam es im Bereich der Haltestelle Neumarkt (Linie 3) in Richtung Eckersbach zu einem Unfall in bzw. an der Straßenbahn. Als eine 81-Jährige an der Tür hinter dem Fahrer einsteigen wollte, schloss sich diese Tür. Die Frau wurde dabei eingeklemmt und stürzte rückwärts aus der Bahn. Durch Fahrgäste wurde dem Straßenbahnfahrer der Vorfall mitgeteilt, welcher daraufhin die Tür öffnete. Die 81-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Zeugen des Unfalls werden gebeten sich beim Polizeirevier Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580.

Kennzeichendiebstahl

Kirchberg (ms) Am Wochenende haben Unbekannte das Versicherungskennzeichen eines Kleinkraftrades entwendet. Das blaue Kennzeichen war mittels Schrauben gesichert. Das Kleinkraftrad stand in einem Hof an der Bahnhofstraße, Höhe Anton-Günther-Weg und war mit einer Plane abgedeckt. Der Stehlschaden wird auf rund 30 Euro geschätzt.

Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter, den Tathergang oder zum Verbleib des Versicherungskennzeichens nimmt das Polizeirevier in Werdau entgegen, Telefon 03761 7020.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Hohenstein-Ernstthal (ms) Am Sonntagabend kam es im Kreuzungsbereich Nutzunger Straße/Oststraße zu einem Verkehrsunfall. Eine 34-Jährige befuhr mit einem Pkw Honda die Nutzunger Straße aus Hohenstein-Ernstthal kommend und bog nach links auf die Oststraße ab. Während des Abbiegens stieß die Fahrerin mit einem Pkw Audi (Fahrer 71) zusammen. Ein Personenschaden entstand nicht. Der Sachschaden wurde auf rund 8.000 Euro geschätzt.

Fahranfänger unter Alkoholeinfluss

St. Egidien (ms) Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagvormittag wurde ein 22-jähriger Fahranfänger unter Alkoholeinfluss am Steuer gestellt.

Der Fahrer fiel den Beamten auf, da er beim Abbiegen nach links nicht den Fahrtrichtungsanzeiger betätigt hatte und des Weiteren von der Platanenstraße in die Lichtensteiner Straße abbog, obwohl diese Straße zurzeit als Sackgasse ausgeschildert ist. Vor der Baustelle unterzogen die Beamten den jungen Fahrer einer Verkehrskontrolle. Wie sich dabei ergab, stand der 22-Jährige unter Alkoholeinfluss. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 0,32 Promille. Eine Anzeige wurde gefertigt.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2017_59778.htm