Inzidenz im Landkreis Zwickau bei knapp 1.034

Zuletzt aktualisiert:

Alles rund um das Coronavirus finden Sie hier:

- Aktuelle Fallzahlen in Zwickau, Deutschland und der Welt

- Informationen des Bundesgesundheitsministeriums

- Verordnungen für den Kreis Zwickau und das Land Sachsen

- Alle aktuellen Corona-Regeln hier im Überblick

Infos des Freistaates Sachsens zur Impf-Terminvergabe

27. November 2021

07:38 Uhr

Die Wocheninzidenz im Landkreis Zwickau liegt heute bei knapp 1.034. Das ist ein leichter Rückgang im Vergleich zu gestern (1.128). Es gab binnen 24 Stunden 698 neue Fälle und auch einen Todesfall in Zusammenhang mit Corona.

26. November 2021

14:15 Uhr

Das Infektionsgeschehen an den Grundschulen im Landkreis steigt weiter. Heute hat das Kultusministerium für die Regenbogen Grundschule in Zwickau-Eckersbach und für die Grundschule Frankenhausen jeweils eine Allgemeinverfügung erlassen. Demnach muss eine vierte Klasse der Regenbogenschule ins Homeschooling wechseln, ebenso eine dritte Klasse der Grundschule Frankenhausen. Die betroffenen Schüler dürften auch nicht in den Hort, hieß es. Die Einschränkung gilt vorerst für die kommende Woche.

11:44 Uhr

Die Stadtverwaltung Werdau und die Friedhofsverwaltung ist ab Mittwoch, den 01.12.2021 bis auf weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Bürger werden gebeten, die Stadtverwaltung vorerst nur telefonisch (+49 3761 5940) oder per E-Mail (stadtverwaltung@werdau.de) zu kontaktieren. Für dringende, unaufschiebbare Angelegenheiten ist ein persönlicher Besuch mit vorheriger Terminvereinbarung möglich. In den Gebäuden der Stadtverwaltung Werdau und der Friedhofsverwaltung gelten für alle Besucher die 3-G-Regel und die allgemeinen Hygienevorschriften der Stadt Werdau. Unterlagen sollten im Idealfall im Briefkasten eingeworfen werden

10:30 Uhr

In Sachsen steigt die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Infektionen weiter schnell. Der Wert lag mit Stand von heute bei 1.192,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, wie aus Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Gestern hatte die Inzidenz noch bei 1074,6 gelegen, binnen eines Tages kamen rund 12 500 neue Covid-19-Fälle hinzu.

Sachsen ist damit den RKI-Daten zufolge erneut mit Abstand das am stärksten von der Infektionswelle betroffene Bundesland in Deutschland. Im Nachbarbundesland Thüringen lag die Inzidenz am Freitag mit 805,7 am zweithöchsten im Ländervergleich.

06:30 Uhr

Der Erzgebirgskreis hat die höchste Wocheninzidenz aller Landkreis in Deutschland. Laut RKI ist heute auf 2.006,2 gestiegen. 1.845 neue Fälle wurden im Laufe des letzten Tages gemeldet, weitere Todesfälle wurden nicht bekannt.

05:05 Uhr

Die Wocheninzidenz liegt laut RKI heute bei 1.127,8 im Landkreis Zwickau. 519 Fälle wurden im Laufe des letzten Tages gemeldet, auch elf weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Corona wurden registriert.

25. November 2021

17:25 Uhr

Die IG Metall Zwickau fordert mehr Testzentren. Vor allem Schichtarbeitern müsse ein Angebot unterbreitet werden, das mit ihrem Arbeitsalltag vereinbar sei, erklärte heute Thomas Knabel, der Erste Bevollmächtigte. Viele Beschäftigte seien verunsichert. Sie fragten, wo sie sich vor der Frühschicht oder sonntags testen lassen können. Die Gewerkschaft stellte zudem klar, dass sie - trotz aller berechtigten Kritik an Einzelmaßnahmen - hinter der Impfkampagne stehe.

16:10 Uhr

Die Lage im HBK hat sich gegenüber den Vorwochen weiter zugespitzt. Darüber informierte uns heute das Klinikum auf Nachfrage. Im Schnitt werden aktuell 70 bis 90 Corona-Patienten stationär behandelt. Von den rund 50 Intensivbetten seien über 20 mit Covid-19-Patienten belegt. Aufschiebbare Operationen wurden bereits gestrichen. Fünf Normalstationen hat das HBK geschlossen, unter anderem, um Platz für die Isolierstation zu haben oder auch personell die Covid-Bereiche abzusichern. Auch von Personalmangel und von zunehmender Erschöpfung der Mitarbeiter ist in dem Statement die Rede.

14:20 Uhr

Das Gymnasium in Lichtenstein und die Sachsenalleeschule in Glauchau müssen wegen Corona vollständig oder teilweise geschlossen werden. Mehr Infos hier

11:59 Uhr

Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) sieht angesichts der dramatischen Corona-Lage im Freistaat keine Alternative mehr zu einem harten Lockdown. „Ich halte ihn dringend für notwendig, weil ich keine andere Möglichkeit mehr sehe“, sagte sie heute in Dresden. Auch bei einem kompletten Lockdown könne man noch abstufen und etwa die Kitas und Schulen offen halten. Mehr Infos hier

08:30 Uhr

Erstmals ist in einem Bundesland der Inzidenzwert über 1.000 gestiegen. Für Sachsen meldete das Robert Koch-Institut (RKI) heute einen Wert von 1074,6, gestern lag die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche in dem Bundesland noch bei 935,8.

Innerhalb eines Tages zählten die Gesundheitsämter in Sachsen 11 581 neue Corona-Infektionen, 42 Todesfälle kamen hinzu. Bundesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 419,7 (Vortag: 404,5).

04:50 Uhr

Das RKI meldet heute eine Wocheninzidenz von 1.078,7 für den Landkreis Zwickau. 648 neue Infektionen wurden registriert, auch neun weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Corona kamen dazu.

24. November 2021

17:40 Uhr

Von der Absage der Weihnachtsmärkte betroffene Händler können in Sachsen Überbrückungshilfe III Plus beantragen. Zudem habe der Bund die Corona-Wirtschaftshilfen bis Ende März nächsten Jahres verlängert, teilte das sächsischen Wirtschaftsministerium heute mit. Davon profitierten Unternehmen und Soloselbstständige, die von den seit Montag geltenden schärferen Corona-Regeln betroffen sind. 

16:11 Uhr

Die städtischen Kitas gehen ab kommende Woche in den eingeschränkten Regelbetrieb. Das bedeutet vor allem, dass Kinder in festen Gruppen betreut werden, teilte die Stadt heute mit. Jede Kita öffne individuell und je nach Bedarf. Eine Notbetreuung sei gesichert. Mehr Infos hier

15:05 Uhr

Der am 2. Advent geplante verkaufsoffenen Sonntag in Zwickau kann nicht stattfinden. Grund ist die sächsische Corona-Notfall-Verordnung, nach der auch die Weihnachtsmärkte verboten sind, hieß es von der Stadt.

9:00 Uhr

Im Landkreis Zwickau gilt ab heute (Mittwoch) eine Ausgangssperre für ungeimpfte und nicht genesene Personen. Sie dürfen das Haus von 22 - 6 Uhr nur aus triftigem Grund verlassen, wie das Landratsamt mitteilte. Gestern (Dienstag) hatte der Landkreis bei der Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 1.000 überschritten. Die Ausgangssperre wird wieder aufgehoben, wenn die Inzidenz drei aufeinander folgende Tage unter 1.000 geblieben ist.

Triftige Gründe sind:

  • die Abwendung einer Gefahr für Leib, Leben, Kindeswohl und Eigentum,
  • die Jagd zur Prävention der Afrikanischen Schweinepest,
  • die Ausübung beruflicher, hochschulischer oder schulischer Tätigkeiten und kommunalpolitischer Funktionen,
  • die Wahrnehmung des notwendigen Lieferverkehrs einschließlich Brief- und Versandhandel, 5. Fahrten von Feuerwehr-, Polizei-, Rettungs- oder Katastrophenschutzkräften zum jeweiligen Stützpunkt oder Einsatzort,
  • der Besuch von Ehe- und Lebenspartnern sowie von Partnern von Lebensgemeinschaften, hilfsbedürftigen Menschen, Kranken oder Menschen mit Einschränkungen und die Wahrnehmung des Sorge- und Umgangsrechts im jeweiligen privaten Bereich sowie Besuche in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens,
  • die Inanspruchnahme medizinischer, psychosozialer und veterinärmedizinischer Versorgungsleistungen sowie der Besuch Angehöriger der Heil- und Gesundheitsberufe, soweit dies medizinisch erforderlich ist oder im Rahmen einer erforderlichen seelsorgerischen Betreuung,
  • die Begleitung von unterstützungsbedürftigen Personen und Minderjährigen,
  • die Begleitung Sterbender im engsten Familienkreis und
  • unabdingbare Handlungen zur Versorgung von Tieren.

Verboten sind auch Konsum und Ausschank von Alkohol in der Öffentlichkeit unter freiem Himmel 

  • vor gastronomischen Einrichtungen einschließlich Bars sowie Imbiss- und Caféangeboten,
  • in Fußgängerzonen,
  • auf Sport und Spiel gewidmeten Flächen,
  • auf Plätzen, auf denen gewöhnlich Wochenmärkte und/oder Spezialmärkte stattfinden,
  • an Haltestellen,
  • vor Bahnhofsgebäuden,
  • vor dem Eingangsbereich von Groß- und Einzelhandelsgeschäften und Läden,
  • auf Parkplätzen,
  • in Park- und Grünanlagen.

8:30 Uhr

Erstmals seit einigen Tagen ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen wieder leicht gesunken - der Freistaat bleibt aber mit großem Abstand der bundesweite Hotspot. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete heute einen Wert von 935,8, gestern lag die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche noch bei 969,9.

Binnen eines Tages zählten die Gesundheitsämter in Sachsen 8.738,1 neue Corona-Infektionen, 46 Todesfälle kamen hinzu. Bundesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz bei 404,5 (Vortag: 399,8).

05:13 Uhr

Die Wocheninzidenz im Landkreis Zwickau liegt aktuell bei 1.051,8, so das RKI. 756 neue Fälle sind im Laufe des letzten Tages dazu gekommen, auch neun weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Corona wurden registriert.

23. November 2021

16:45 Uhr

Auch in den Zwickauer Bussen und Straßenbahnen gilt ab morgen die 3G-Regel. Das heißt, es dürfen nur geimpfte, genesene und negativ getestete Personen den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Mehr Infos hier

15:40 Uhr

Die Corona-Inzidenz in Sachsen liegt derzeit viel höher als von den offiziellen Stellen angegeben. Das hat Gesundheitsministerin Petra Köpping heute eingeräumt. In den Gesundheitsämtern würden noch viele Meldungen liegen, die noch nicht ins System eingegeben sind, erklärte die Ministerin. Sie rechnet damit, dass schon bald die 1.000er Inzidenz erreicht wird.

13:50 Uhr

Zwei weitere Schulen im Kreis Zwickau müssen wegen Corona schließen bzw. in den Wechselunterricht übergehen. Letzteres trifft auf die Pestalozzischule in Zwickau zu. Dort wird auf Anordnung vom Kultusministerium ab morgen in den 5. bis 9. Klassen im Wechselmodell unterrichtet, und zwar vorerst bis 3. Dezember. Bereits seit heute ist die Bergschule in St. Egidien samt Hort geschlossen. An der Grundschule gibt es in allen Klassenstufen Coronafälle, auch vier Lehrkräfte sind betroffen.

08:25 Uhr

In Sachsen ist die Sieben-Tage-Inzidenz leicht angestiegen - der Freistaat bleibt aber mit Abstand der bundesweite Hotspot. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete heute einen Wert von 969,9, am Montag lag die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche noch bei 960,7. In Thüringen lag der Wert am Dienstag bei 685,3 und damit bundesweit am zweithöchsten.

04:53 Uhr

Die Wocheninzidenz im Landkreis Zwickau ist laut RKI heute auf 1097,6 gestiegen. 785 neue Fälle wurden im Laufe des letzten Tages registriert, weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Corona gab es nicht.

22. November 2021

17:02 Uhr

Im Vogtlandkreis gilt ab morgen (Dienstag) eine Ausgangssperre für ungeimpfte und nicht genesene Personen. Sie dürfen das Haus nach 22 Uhr nur aus triftigem Grund verlassen, wie das Landratsamt mitteilte. Heute hatte der Landkreis bei der Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 1.000 überschritten. Verboten sind auch Konsum und Ausschank von Alkohol in der Öffentlichkeit unter freiem Himmel.  

16:54 Uhr

Die Stadtverwaltung Werdau hat den für den 24.11.21 geplanten Kartenvorverkauf für das Neujahrskonzert abgesagt, wegen des aktuellen Infektionsgeschehens. Nun sei frühestens Ende Dezember mit dem Vorverkauf zu rechnen, hieß es aus dem Rathaus. Ein genauer Termin wird noch bekannt gegeben.

16:00 Uhr

Das am 24.11. 21 geplante Weihnachtskonzert mit der Vogtland Philharmonie im Stadtverordnetensaal des Werdauer Rathauses findet nicht statt. Der Termin für das nächste Konzert wird noch bekannt gegeben.

13:05 Uhr

Sachsen muss sich nach Angaben der Landesärztekammer auf eine Triage vorbereiten. Präsident Bodendieck sagte, wenn sich an der Situation auf den Intensivstationen nichts ändere, müsse darüber nachgedacht werden, wer behandelt werde und wer nicht. Er werde das mit den Kollegen besprechen.

10:43 Uhr

In Sachsen ist die Sieben-Tage-Inzidenz erneut deutlich gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete heute einen Wert von 960,7, am Sonntag lag die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche noch bei 862,1. Innerhalb eines Tages zählten die Gesundheitsämter 5.899 neue Infektionen, neun Todesfälle kamen hinzu. Bundesweit lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag bei 386,5.

04:52 Uhr

Die Wocheninzidenz im Landkreis Zwickau liegt heute laut RKI bei 887,1. Im Laufe des letzten Tages sind 708 neue Infektionen gemeldet worden, weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Corona wurden nicht bekannt.

21. November 2021

16:00 Uhr

Wegen vieler positiver Tests in der Vorwoche ist ab Montag eine fünfte Klasse des Gymnasium “Am Sandberg” in Wilkau-Haßlau zuhause. Das Kultusministerium hat für die betroffenen Schüler Homeschooling bis Freitag angeordnet. Komplett geschlossen sind die Erich-Weinert Grundschule in Glauchau (bis Freitag) und die Grundschule Wildenfels (bis Mittwoch).

10:05 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Zwickau ist leicht gesunken. Laut RKI vom Sonntagmorgen beträgt sie aktuell 683,9. Demnach gab es 450 Neuinfektionen binnen 24 Stunden, weitere Todesfälle aber nicht.

20. November 2021

11:05 Uhr

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Sachsen erneut gestiegen. Das Robert-Koch-Institut meldete heute einen Wert von 793,7. Neue Corona-Fälle meldete das RKI für Sachsen 14.735 und 34 hinzugekommene Todesfälle. Der Landkreis mit der sachsenweit höchsten Inzidenz bleibt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit 1.536. Oberhalb der 1.000er-Marke bewegen sich weiterhin die Landkreise Meißen (1.189), Leipzig (1.088,7) und Bautzen (1.071,8). Die niedrigste Inzidenz meldete das RKI am Samstag mit 383,1 für die Landeshauptstadt Dresden.

10:00 Uhr

Das Robert-Koch-Institut gibt die Inzidenz für den Landkreis Zwickau heute mit 702,5 an. 1.410 Neuinfektionen werden vermeldet - und keine weiteren Todesfälle.

19. November 2021

20:15 Uhr

Sachsen will angesichts rasant steigender Corona-Zahlen vom kommenden Montag an weite Teile des öffentlichen Lebens einschränken. Das teilte die Regierung am Freitagabend noch vor einer abschließenden Kabinettssitzung mit. Einzelheiten hier.

14:40 Uhr

Auf der RKI-Seite sind weiterhin keine Zahlen für den LK Zwickau aufgeführt. Diese "Nullmeldung" sorgt dafür, dass die Wocheninzidenz auf 392,3 gesunken ist. Das Gesundheitsamt des Landkreises veröffentlicht immer die RKI-Inzidenz, sodass diese Zahl auf der Internetseite der Behörde zwar aufgeführt ist, aber nicht stimmen kann. Denn binnen 24 Stunden sind laut Gesundheitsamt 695 Neuinfektionen und sieben weitere Todesfälle hinzugekommen.

11:30 Uhr

Sachsen verdreifacht die Kapazität der mobilen Impfteams. Das hat das Gesundheitsministerium heute mitgeteilt. Die Teams könnten ab 1. Dezember täglich 9.000 Menschen impfen. Damit reagiere der Freistaat darauf, dass immer mehr Sachsen eine Auffrischungsimpfung haben wollen. Die meisten Spritzen würden aber weiterhin von niedergelassenen Ärzten, Betriebsärzten und in Krankenhäusern verabreicht. Die Kosten würden sich auf 102 Millionen Euro belaufen; davon trage der Bund die Hälfte.

11:28 Uhr

Die heutige Veranstaltung "Crimmitschau Liest" findet nicht statt. Diese Entscheidung trafen die Verantwortlichen der Stadt Crimmitschau am Vormittag, nachdem die Mehrzahl der Gäste ihre Anmeldungen stornierten. "Wir bedauern die kurzfristige Veranstaltungsabsage", heißt es in der Mitteilung.

08:02 Uhr

Der 20. Zwickauer Adventslauf ist abgesagt worden. Als Grund nannte Veranstalter SV Vorwärts Zwickau das Erreichen der Überlastungsstufe in Sachsen und die damit verbundenen neuen Corona-Schutz-Maßnahmen. “Wir bedauern diesen Schritt sehr, sehen uns aber nicht in der Lage, die für Sportveranstaltungen im Außenbereich festgelegten Kontaktbeschränkungen durchzusetzen”, heißt es in einer Mitteilung. Der Adventslauf war für den 12. Dezember am Schwanenteich geplant.

07:00 Uhrr

Das RKI hat für heute noch keine aktuellen Fallzahlen vorgelegt. Offenbar gibt es technische Probleme bei der Übermittlungen.

05:30 Uhr

Weil die Überlastungsstufe in den sächsischen Krankenhäusern erreicht ist, gelten ab heute strengere Regeln. Mehr dazu hier

18. November 2021

16:28 Uhr

Der Bundestag hat dem geänderten Infektionsschutzgesetz zugestimmt. Damit können die Länder auch nach Auslaufen der sogenannten Epidemischen Lage Corona-Schutzmaßnahmen verhängen. Der Entwurf von SPD, Grünen und FDP sieht unter anderem eine 3G-Regel am Arbeitsplatz vor. Die Union kritisierte, dass die Maßnahmen in dem Gesetz nicht weit genug gehen. Am Freitag muss noch der Bundesrat über das Gesetz abstimmen.

15:27 Uhr

Auch Kirchberg hat seinen Weihnachtsmarkt abgesagt. Über die Entscheidung informierte die Stadt am Donnerstagnachmittag. Angesichts der extrem hohen Corona-Zahlen und der Auflagen, sehe man sich dazu gezwungen, hieß es. Selbst einen Weihnachtsmarkt in abgespeckter Variante - beispielsweise ohne Bühnenprogramm - sehen man mittlerweile sehr kritisch.

12:01 Uhr

Die Stadtverwaltung Lichtenstein hat die für Sonntag geplante Preisverleihung zum Bauzaunrätsel und zur Gaststättenrallye abgesagt. Grund ist die aktuelle Coronalage. Die Preisträger, die das Rätsel im Lichtensteiner Anzeiger erfolgreich gelöst bzw. die Gaststättenrallye unternommen haben, werden natürlich trotzdem prämiert. Die Gewinne gehen nicht verloren.

11:55 Uhr

Die Grundschule Wildenfels muss für eine Woche schließen. Laut Kultusministerium gebe es in allen vier Klassenstufen Coronafälle. Die Schließung diene dem Schutz der Kinder und der Lehrer, hieß es. Mehr Infos hier

11:50 Uhr

Das Kundencenter der Zwickauer Wasserwerke bleibt ab sofort geschlossen. "Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus werden wir zum Schutz aller Kunden und Mitarbeiter ab sofort alle persönlichen Kundenkontakte auf ein Minimum reduzieren", heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Die Kundenbetreuung ist telefonisch unter 0375 533-440 oder per E-Mail unter kundenbetreuung@wasserwerke-zwickau.de zu erreichen.

11:35 Uhr

Auch in Schöneck im Vogtland fällt der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr aus. Man habe sich aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens und der voraussichtlichen 2G-Regelung auch für kleinere Märkte dazu entschieden, hieß es von der Stadtverwaltung. In einer Mitteilung dankte man dem Heimatverein, der für einen Großteil der Organisation des Weihnachtsmarktes verantwortlich war.

08:55 Uhr

Nach einem leichten Rückgang am Vortag ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen erneut gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete heute einen Wert von 761,4. Am Vortag lag die Inzidenz - die Zahl der Neuinfektionen pro 100000 Einwohner binnen sieben Tagen - bei 742,2. Damit hat Sachsen bundesweit mit Abstand die höchste Infektionsrate vor Bayern (609,5) und Thüringen (565,0). Das RKI meldete für Sachsen 7.000 neue Corona-Fälle und 19 weitere Todesfälle.

Die höchste Inzidenz hat zurzeit der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (1369,7). Auch die Landkreis Meißen, Leipzig und Bautzen wiesen Werte oberhalb der 1000er-Marke auf. Am niedrigsten war die Inzidenz in der Stadt Leipzig mit 438,5.

7:00 Uhr

Das Robert-Koch-Institut meldet für den Landkreis Zwickau heute 437 Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages. Die Wocheninzidenz ist leicht gesunken, und zwar auf 546 (gestern 562). Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion wurden nicht registriert.

17. November 2021

07:02 Uhr

Die Wocheninzidenz im Landkreis Zwickau ist gesunken. Das RKI meldet heute den Wert von 561,8. Gestern hatte er bei 634 gelegen. Es gab binnen 24 Stunden 36 neue Infektionen und auch drei Todesfälle in Zusammenhang mit Corona.

16. November 2021

16:57 Uhr

Im Kreis Zwickau gibt es inzwischen an fast allen Schulen Corona-Infektionen. Von den 96 öffentlichen Schulen waren am Dienstag 83 betroffen – sie hatten Corona-Fälle bei einzelnen Schülern oder Lehrern angezeigt. Das teilte uns das Landesamt für Schule und Bildung mit. Allerdings müssen nur wenige Klassen deshalb zu Hause bleiben: Von über 1.100 Klassen standen am Dienstag 44 unter Quarantäne.

10:53 Uhr

Der Handball-Verband Sachsen (HVS) hat den Spielbetrieb auf Verbandsebene in allen Altersklassen erneut unterbrochen. Das teilte der HVS heute auf seiner Homepage mit. "Der Meisterschafts- und Pokalmeisterschaftsspielbetrieb der Saison 2021/22 wird im Bereich des Handball-Verbandes Sachsen, auf Verbandsebene in allen Altersklassen ab dem 19.11.2021 auf unbestimmte Zeit unterbrochen", hieß es in der Mitteilung. Das erweiterte Präsidium kam zuvor in einem Online-Meeting zu diesem einstimmigen Ergebnis. "Wir sind uns der Tragweite dieser Entscheidung bewusst, allerdings ist die Verhältnismäßigkeit, in Zeiten wo über 150 Schulen oder Schulklassen in Quarantäne geschickt werden, weiterhin aber Mannschaften durch Sachsen fahren, nicht mehr gegeben.

08:57 Uhr

Die Wocheninzidenz für Sachsen steigt weiter. Das Robert Koch-Institut meldet heute den Wert von 759,3, das ist bundesweit der höchste Stand.

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge liegt die Inzidenz inzwischen bei 1.362,4. Auch die Landkreise Meißen und Bautzen wiesen mit 1.298 beziehungsweise 1053 Werte oberhalb der 1000er-Marke auf. Die niedrigste Sieben-Tage-Inzidenz wurde mit 441,5 in Leipzig registriert.

06:00 Uhr

Das Infektionsgeschehen im Kreis Zwickau bleibt auf hohem Niveau. Innerhalb eines Tages wurden laut RKI im Landkreis 277 Ansteckungen registriert. Die Wocheninzidenz ist auf 634,2 gestiegen.

15. November 2021

16:55 Uhr

Sachsen hat heute wie erwartet die Überlastungsstufe in der Corona-Pandemie erreicht. Wie es vom Gesundheitsministerium heißt, wurde die Grenze von 1.300 COVID-Patienten auf Normalstationen  überschritten.

Bleibt das die nächsten Tage so, gelten bald u. a. strengere Kontaktregeln. Dann wären Treffen von einem Haushalt nur noch mit einer weiteren Person erlaubt – Geimpfte, Genesene und Kinder bis 16 Jahren werden nicht mitgezählt.

13:07 Uhr

In den Bussen der SVZ wird ab sofort die erste Sitzreihe gesperrt. Das diene zum Schutz der Fahrer vor Corona, teilten die städtischen Verkehrsbetriebe am Montag mit. Damit wolle man sicherstellen, dass die Mobilität in der Stadt erhalten bleibt. Außerdem weist das Unternehmen darauf hin, dass in den Bussen und Bahnen der SVZ FFP2-Masken getragen werden müssen.

12:50 Uhr

Sachsen will angesichts einer drastischen Zunahme von Corona-Neuinfektionen das Tempo beim Impfen schnell erhöhen. Der Freistaat bekomme 170.000 zusätzlich Dosen und werde das Personal in den mobilen Impfteams verstärken, erklärte Gesundheitsministerin Petra Köpping heute bei einer Online-Pressekonferenz. Ab Dezember sollen von mobilen Teams täglich 9.000 bis 10.000 Dosen verabreicht werden. Allerdings muss das Kabinett am Dienstag noch zustimmen. Die Ärzte sollen eine bessere Vergütung sowie einen Wochenendzuschlag erhalten.

08:39 Uhr

Sachsen bleibt mit großem Abstand der Corona-Hotspot in Deutschland. Das Robert Koch-Institut ermittelte heute eine Sieben-Tage-Inzidenz von 754,3. Gestern hatte der Wert noch bei bei 670,9 gelegen. Dem RKI wurden binnen 24 Stunden 4.502 Neuinfektionen aus Sachsen gemeldet.

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge liegt der Wert heute bei 1303,1. Das ist auch bundesweit die höchste Inzidenz. Nur noch Leipzig weist mit 458,6 eine Inzidenz unter 500 auf.

06:30 Uhr

Die Wocheninzidenz im Kreis Zwickau steigt weiter. Heute liegt sie laut RKI bei 596,7. Innerhalb eines Tages wurden 163 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Weitere Todesfälle gab es keine.

14. November 2021

08:02

Der leichte Anstieg der Wocheninzidenz im Zwickauer Landkreis geht weiter. Das RKI gibt sie heute mit 561,8 an (Vortag 559,6). Insgesamt kamen 251 neue Fälle dazu. Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona wurden nicht bekannt.

13. November 2021

06:58 Uhr

Die Wocheninzidenz im Landkreis Zwickau ist laut RKI weiter leicht gestiegen, auf heute 559,6. Gestern hatte der Wert noch bei 555,1 gelegen. Es wurden 285 neue Fälle gemeldet und auch drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Corona.

Ein Region in Sachsen hat bundesweit die höchste Inzidenz: der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Dort liegt der Wert heute bei 1.146.

12. November 2021

15:15 Uhr

Wegen der hohen Corona-Infektionszahlen hat Chemnitz die Bergparade am 27. November abgesagt. So sollen unnötige Kontakte durch Großevents vermieden werden, teilte Oberbürgermeister Sven Schulze (SPD) mit. Auch die Bergparade in Dresden ist abgesagt.

11:00 Uhr

Zwei Gasometer-Veranstaltungen werden verschoben bzw. abgesagt. Die für den 21. November geplante Lesung mit Wladimir Kaminer wird auf den 2. Juni 2022 verschoben. Gekaufte Tickets bleiben gültig. Ersatzlos gestrichen wurde das „Rudelsingen“ am 3. Dezember.

08:34 Uhr

Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz jenseits der 500er-Marke ist Sachsen weiterhin das am stärksten von der Corona-Pandemie betroffene Bundesland in Deutschland. Heute lag der Wert laut RKI bei 569. Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hatte mit einem Wert von 1.031 sogar die dritthöchste Inzidenz bundesweit.

05:15 Uhr

Die Wocheninzidenz im Landkreis Zwickau liegt laut RKI bei 555,1. Im Laufe des letzten Tages wurden 419 neue Fälle gemeldet, auch ein weiterer Todesfall in Zusammenhang mit Corona wurde bekannt.

11. November 2021

04:48 Uhr

Das RKI meldet für heute eine Wocheninzidenz von 510,5 im Landkreis Zwickau. 398 neue Fälle wurden registriert, auch sieben weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Corona kamen dazu.

10. November 2021

17:34 Uhr

Sachsen hat binnen eines Tages so viele nachgewiesene Corona-Neuinfektionen registriert wie noch nie: 6.412. Damit wurde etwa jede siebte Neuinfektion in Deutschland aus Sachsen gemeldet. Der bisher höchste Wert im Freistaat in der Pandemie war am 3. November mit 4.469 Fällen registriert worden.

Sachsen blieb auch am Mittwoch das Bundesland mit der höchsten Corona-Infektionsrate. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Sieben-Tages-Inzidenz mit 459,4 an.

Die höchste Inzidenz wies mit 742,9 der Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge aus. Auch der Landkreis Meißen liegt mit einem Wert von 718,9 deutlich über dem bundesweit registrierten Infektionsgeschehen. Nach RKI-Angaben gab es auch 15 neue Todesfälle im Zusammenhang mit Corona.

04:46 Uhr

Die Wocheninzidenz für den Landkreis Zwickau hat das RKI heute mit 482,6 angegeben. 372 Neuinfektionen sind demnach dazu gekommen und auch drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Corona gab es.

09. November 2021

04:45 Uhr

Die Wocheninzidenz liegt laut RKI heute im Landkreis Zwickau bei 517,3. 75 neue Infektionen wurden gemeldet, weitere Todesfälle kamen nicht dazu.

08. November 2021

15:10 Uhr

Ab sofort gilt am HBK ein generelles Besuchsverbot. Wie das Heinrich-Braun-Klinikum mitgeteilt hat, sollen damit Patienten und Mitarbeiter vor dem Coronavirus geschützt werden. Die Regelung gilt für die Standorte in Zwickau und Kirchberg. Mehr dazu hier

07:20 Uhr

Ein Landkreis in Sachsen ist neuer deutschlandweiter Hotspot bei den Coronainfektionszahlen: Für den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge meldet das RKI heute eine Wocheninzidenz von 924.

07:01 Uhr

Das RKI meldet heute für den Landkreis Zwickau eine Inzidenz von knapp 519. Damit ist der Wert deutlich angestiegen, gestern hatte er noch bei knapp 440 gelegen. Es gab 273 neue Infektionen innerhalb eines Tages, aber keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit Corona.

07. November 2021

07:45 Uhr

Einen leichten Rückgang der Sieben-Tage-Inzidenz meldet das RKI heute für den Landkreis Zwickau. Sie liegt aktuell bei 439,7 (Vortag: 454). 117 Infektionen kamen neu hinzu. Weitere Todesfälle gab es nicht. 

06. November 2021

09:54 Uhr

Das RKI gibt die Zahl der Neuansteckungen im Landkreis Zwickau heute mit 292 an. Damit stieg die Sieben-Tage-Inzidenz auf 453,8. Weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona sind nicht zu beklagen.

05. November 2021

16:45 Uhr

Sachsen setzt ab Montag die 2G-Regel in Teilen des öffentlichen Lebens um. Laut einem Kabinettsbeschluss vom Freitag haben damit nur noch gegen das Coronavirus Geimpfte und davon Genesene Zutritt etwa zur Innengastronomie und zu Kultureinrichtungen. Ausnahmen gibt es für Kinder und Jugendliche.

14:30 Uhr

Die Zwickauer Tafel muss zwei Wochen schließen. Wie der Betreiberverein “Gemeinsam Ziele Erreichen” mitgeteilt hat, hätten mehrere Mitarbeiter Corona.  Deswegen könnten aktuell keine Lebensmittelspenden mehr abgeholt werden. Um alle gesunden Helfer, Kunden uns Spender zu schützen, habe man entschieden, die Arbeit für 14 Tage einzustellen. Geplant ist, am 22. November wieder zu öffnen.

11:30 Uhr

Auch auf ganz Sachsen gesehen ist das Infektionsgeschehen innerhalb eines Tages sprunghaft gestiegen. Nach Angaben des Robert Koch-Institutes betrug die Zahl der wöchentlichen Neuinfektionen je 100.000 Einwohner am Freitag 385,7. Am Vortag hatte der Wert bei 336,4 gelegen. Damit bleibt Sachsen hinter Thüringen das Bundesland mit dem zweithöchsten Inzidenzwert.

Hotspot in Sachsen ist der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit einer Wocheninzidenz von 683,2 (Vortag: 560,6). Die Landkreise Meißen (551,2) und Görlitz (501,7) liegen über der 500er-Marke. Die niedrigsten Werte haben die Stadt Leipzig (198,8) und der Landkreis Nordsachsen mit 226,4. In Dresden beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz 414,4, in Chemnitz 341,7.

07:05 Uhr

Das RKI meldet heute für den Landkreis Zwickau eine Wocheninzidenz von knapp 413. Das ist ein rasanter Anstieg, gestern hatte der Wert noch bei knapp 294 gelegen. Dem Institut wurden innerhalb eines Tages 544 neue Infektionen gemeldet, und auch zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Corona.

04. November 2021

13:50 Uhr

Die sächsischen Landräte kritisieren die geplante Einführung der 2-G-Regel in Gastronomie, Freizeiteinrichtungen oder bei Veranstaltungen. Erzgebirgslandrat Frank Vogel ist Präsident des Landkreistages. Er sagte, 2G spiele den Bürgern eine Sicherheit nur vor. Auch Geimpfte könnten infektiös sein. Wirksamer als 2G seien kostenlose Tests, um Infektionen frühzeitig zu erkennen. Impfteams sollten jetzt vorrangig in den Alten- und Pflegeheimen Boosterimpfungen anbieten. 

08:20 Uhr

Die Corona-Pandemie hat Sachsen weiter fest im Griff. Nach Angaben des Robert Koch-Institutes (RKI) stieg die Wocheninzidenz heute sprunghaft an - auf einen Wert von 336,4. Gestern hatte die Zahl der wöchentlichen Neuinfektionen je 100.000 Einwohner noch bei 289,7 gelegen. Damit bleibt Sachsen hinter Thüringen (357,4) das Bundesland mit dem zweithöchsten Inzidenzwert. Bundesweit lag er heute bei 154,5. (gestern: 146,6).

Laut RKI wurden im Freistaat binnen 24 Stunden 4.418 Neuinfektionen mit dem Coronavirus sowie weitere 21 Todesfälle gemeldet.

07:16 Uhr

Das RKI meldet heute für den Landkreis Zwickau eine Wocheninzidenz von knapp 294. Dem Institut wurden innerhalb eines Tages 177 neue Infektionen gemeldet, aber keine weiteren Todesfälle in Zusammenhang mit Corona.

03. November 2021

13:41 Uhr

Ab Freitag dürfen sich nur noch zehn Menschen privat treffen. Dann greift die Vorwarnstufe, die die Krankenhäuser vor Überlastung schützen soll, wie das Gesundheitsministerium in Dresden mitteilte. Unter 14-Jährige, Genesene und Geimpfte werden bei den zehn Personen nicht mitgezählt. Ausnahmen gelten auch z. B. für therapeutische Angebote, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Lehrveranstaltungen und Prüfungen. Aktuell sind in Sachsen 920 Betten auf Normalstationen mit Covid-Patienten belegt, bei den Intensivbetten sind es 224.

11:50 Uhr

Die Weihnachtsmärkte in Sachsen sollen von der geplanten 2G-Regel ausgenommen werden. Das Gesundheitsministerium hatte 2G zunächst auch für die Weihnachtsmärkte angekündigt, rudert aber jetzt zurück. Demnach werden wohl lediglich Flanier- und Verweilbereiche eingerichtet, ähnlich wie bei den Stadt- und Weinfesten in diesem Jahr. Nur wenn sich in den Bereichen 1.000 Personen gleichzeitig aufhalten, werden 2G und Maske zur Pflicht.

09:50 Uhr

In Sachsen sind die Corona-Zahlen wieder leicht angestiegen. Das Robert-Koch-Institut meldet heute eine Wocheninzidenz von 289,7. Damit bleibt Sachsen weiter das Bundesland mit den zweithöchsten Infektionszahlen nach Thüringen.

Am stärksten betroffen im Freistaat war der Landkreis Meißen mit einer Inzidenz von 459,7. Den niedrigsten Wert weist weiter die Stadt Leipzig aus mit einer Inzidenz von 149,8.

07:21 Uhr

Das RKI meldet heute für den Landkreis Zwickau eine Wocheninzidenz von gut 296. Dem Institut wurden innerhalb eines Tages 216 neue Infektionen gemeldet, aber keine weiteren Todesfälle in Zusammenhang mit Corona.

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt aktuell (Stand 02.11., 12:00 Uhr) bei 5,92. Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12. Die Rate gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner in einer Woche ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

02. November 2021

08:00 Uhr

Das Corona-Infektionsgeschehen in Sachsen hat sich ganz leicht entspannt. Das Robert Koch-Institut meldet heute für den Freistaat eine Sieben-Tages-Inzidenz von 284,4. Das ist nach Thüringen der trotzdem noch der zweithöchste Wert aller Bundesländer.

Negativ-Spitzenreiter unter den 13 sächsischen Regionen ist weiterhin der Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit einem Wert von 465,8
- gefolgt vom Landkreis Meißen mit einer Inzidenz von 411. Den mit Abstand niedrigsten Wert weist die Stadt Leipzig aus -141,1. 

Laut RKI wurden zehn neue Todesfälle in Sachsen gemeldet.

07:19 Uhr

Das RKI meldet heute für den Landkreis Zwickau eine Wocheninzidenz von gut 309. Dem Institut wurden 26 neue Infektionen gemeldet und keine weiteren Todesfälle in Zusammenhang mit Corona.

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt aktuell (Stand 01.11., 12:00 Uhr) bei 5,55. Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12. Die Rate gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner in einer Woche ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

01. November 2021

10:28 Uhr

Das Corona-Infektionsgeschehen in Sachsen verschärft sich weiter. Das Robert Koch-Institut (RKI) wies heute für den Freistaat eine Sieben-Tages-Inzidenz von 291,6 aus. Das ist nach Thüringen der zweithöchste Wert aller Bundesländer. Am Sonntag hatte die Inzidenz noch bei 276,8 gelegen und am Samstag bei 266,4. Der Wert gibt an, wie viele neue Infektionen je 100 000 Einwohner binnen einer Woche gemeldet wurden. Bundesweit stieg er auf 154,8 - es wurden knapp 10.000 neue Corona-Fälle gemeldet.

Negativ-Spitzenreiter unter den 13 sächsischen Regionen ist weiterhin der Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mit einem Wert von 453,2 - gefolgt vom Landkreis Meißen mit einer Inzidenz von 397,3. Den mit Abstand niedrigsten Wert weist die Stadt Leipzig aus. Doch auch dort stieg die Inzidenz von 133,2 gestern auf 140,8 heute an.

07:13 Uhr

Das RKI meldet heute für den Landkreis Zwickau eine Wocheninzidenz von gut 330. Es gab 151 neue Infektionen und keine weiteren Todesfälle in Zusammenhang mit Corona.

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt aktuell (Stand 31.10., 12:00 Uhr) bei 5,94. Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12. Die Rate gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner in einer Woche ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

31. Oktober 2021

10:30 Uhr

Das RKI meldet heute für den Landkreis Zwickau eine Wocheninzidenz von knapp 284. Der Wert ist weiter gestiegen. Es gab 117 neue Infektionen und keine weiteren Todesfälle in Zusammenhang mit Corona.

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt aktuell (Stand 30.10., 12:00 Uhr) bei 5,79. Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12. Die Rate gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner in einer Woche ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

30. Oktober 2021

11:31 Uhr

Mit dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge hat die erste Region in Sachsen die 500er Marke bei der Wocheninzidenz überschritten. Das RKI meldet heute den Wert von 501,8.

Auch der Wert für Sachsen insgesamt erhöhte sich erneut deutlich: von 200,8 gestern auf 266,4 heute. Sachsen hat damit weiterhin die bundesweit zweithöchste Wocheninzidenz nach Thüringen (297,5).

Auch die Landkreise Meißen (365,9), Erzgebirge (342,6), Mittelsachsen (334,0) und Görlitz (317,7) liegen über der Marke von 300.

07:53 Uhr

Das RKI meldet heute für den Landkreis Zwickau eine Wocheninzidenz von 276,6, ein ganz leichter Anstieg zu gestern. Es gab 133 neue Infektionen und auch drei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Corona.

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt aktuell (Stand 29.10., 12:00 Uhr) bei 5,82. Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12. Die Rate gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner in einer Woche ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

Das Chemnitzer Klinikum bereitet sich auf einen verstärkten Pandemie-Betrieb vor. Wie das Krankenhaus mitteilte, werden die ersten Stationsteile bereits geschlossen, einige Bereiche allein zur Behandlung von Corona-Patienten vorbereitet. Im Erzgebirge und in Mittelsachsen seien die ersten Krankenhäuser bereits überlastet, hieß es weiter

29. Oktober 2021

10:58 Uhr

Das RKI hat jetzt die aktuellen Zahlen veröffentlicht. Die Wocheninzidenz ist auch im Landkreis Zwickau weiter gestiegen, auf jetzt 275, es hat innerhalb eines Tages 186 neue Coronainfektionen gegeben, aber keine weiteren Todesfälle im Zusammenhang mit Corona.

06:05 Uhr

Die Hospitalisierungsrate in Sachsen liegt aktuell (Stand 28.10., 12:00 Uhr) bei 5,2. Eine Vorwarnstufe gilt ab 7, die Überlastungsstufe ab 12. Die Rate gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohner in einer Woche ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

06:00 Uhr

"Bitte schauen sie später wieder vorbei", heißt es aktuell auf dem Onlineportal des Robert-Koch-Instituts. Für heute gibt es noch keine neuen Fallzahlen.