Vogtlandkreis und Landkreis Zwickau: Verkehrskontrollen im Rahmen..

Zuletzt aktualisiert:

Vogtlandkreis und Landkreis Zwickau: Verkehrskontrollen im Rahmen der Kontrollwoche Focus on the road

Ausgewählte Meldung

Verkehrskontrollen im Rahmen der Kontrollwoche Focus on the road

Zeit: 14. bis 20.09.2020

Ort: Vogtlandkreis und Landkreis Zwickau

Die Beamtinnen und Beamten der Polizeidirektion Zwickau beteiligen sich in der kommenden Woche mit Verkehrskontrollen an der europaweiten Kontrollwoche Focus on the road. Diese Kontrollwoche findet seit diesem Jahr parallel zur European Mobility Week der Europäischen Kommission statt. 2020 wird in der Kontrollwoche der Schwerpunkt der Kontrolltätigkeit auf die Bekämpfung der Ablenkung der Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer gelegt. Die Ablenkung als Unfallursache wird zwar statistisch nicht erfasst. Verkehrsexperten schätzen jedoch ein, dass in Europa zwischen fünf und fünfundzwanzig Prozent der Verkehrsunfälle auf diese Unfallursache zurückgeführt werden können.

 

Übergreifendes Ziel der europaweit verstärkten Kontrollen ist es, einen Tag zu schaffen, an dem auf Europas Straßen kein Mensch zu Tode kommt. Denn statistisch gesehen sterben durchschnittlich täglich 70 Menschen im europäischen Straßenverkehr.

Durch die Kontrolltätigkeit sind die Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer aufgerufen ihr Verhalten im Straßenverkehr zu überdenken. Mit der Schwerpunktlegung auf spezifische Gefahren des Straßenverkehrs soll aufgezeigt werden, wo diese lauern, wie sie gemindert und damit die eigene, aber auch die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer erhöht werden kann.

 

Die Beamtinnen und Beamten der Polizeidirektion Zwickau werden bei den Kontrollen ihren Focus beispielsweise auf das Verbot des händischen Telefonierens am Steuer, die richtige Nutzung des Sicherheitsgurts, das richtige Verhalten an Lichtsignalanlagen oder die Fahrtüchtigkeit der Fahrerinnen und Fahrer legen. (ow)

Tatverdächtiger zu Sachbeschädigungen ermittelt

Zeit: 13.03.2020, 20:00 Uhr bis 14.03.2020, 06:30 Uhr

Ort: Zwickau

Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Zwickau hat einen Tatverdächtigen zu mehren Sachbeschädigungen und Verwenden von verfassungsfeindlichen Symbolen gestellt.

Ein zunächst Unbekannter hatte im März im Bereich Hermannstraße/Händelstraße mehrere Fahrzeuge und Hauswände mit Farbe besprüht. Insgesamt waren neun Pkw und fünf Hausfassaden betroffen. Neben Zahlen und Buchstaben wurden auch zwei Hakenkreuze und zwei SS-Runen aufgebracht. Der insgesamt entstandene Sachschaden hat sich auf mindestens 2.000 Euro summiert.

Die umfangreichen kriminalpolizeilichen Ermittlungen, in deren Rahmen auch mehrere Zeugen gehört wurden, führten die Beamten schließlich zu einem 18-jährigen Deutschen. Er steht im Verdacht die Schäden verursacht zu haben. Die Ermittlungen werden in Kürze abgeschlossen und die Ergebnisse anschließend an die zuständige Staatsanwaltschaft übersandt. (cs)

Vogtlandkreis

Unfallflucht: Polizei sucht Zeugen

Zeit: 10.09.2020, gegen 19:00 Uhr polizeibekannt

Ort: Plauen

Wie der Polizei am Donnerstagabend mitgeteilt wurde, wurde ein Standrohr auf dem Gelände einer Baustelle Am Kreuzacker beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter den Baustellenbereich befahren und diese rückwärts wieder verlassen haben, da eine Durchfahrt nicht möglich ist. Dabei stieß er offenbar gegen das Rohr und verursachte daran einen Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Plauen, 03741 140. (cs)

Unbekannte stehlen E-Bike

Zeit: 08.09.2020, 12:00 Uhr bis 09.09.2020, 09:00 Uhr

Ort: Reichenbach

In der Zeit vom Dienstagmittag bis Mittwochvormittag entwendeten Unbekannte ein E-Bike aus einer Tiefgarage am Markt. Das anthrazitfarbene Elektrofahrrad der Marke Giant Dailytour hatte einen Wert von rund 3.000 Euro und war gesichert abgestellt worden.

Zeugen, welche die Täter beim Betreten oder Verlassen der Tiefgarage gesehen haben oder Auskunft zum Verbleib des E-Bikes geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Auerbach zu melden, Telefon 03744 2550. (cs)

Zehnjähriger stürzt mit Fahrrad

Zeit: 10.09.2020, 15:50 Uhr

Ort: Steinberg, OT Wernesgrün

Am Donnerstagnachmittag befuhr ein Zehnjähriger mit einem Fahrrad einen Rad- und Wanderweg nahe der B169 und kam dabei zu Sturz. Dabei verletzte sich der junge Radfahrer schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden ist auf rund 100 Euro geschätzt worden. (cs)

Landkreis Zwickau

Sachbeschädigung an sechs Pkw

Zeit: 09.09.2020, 11:00 Uhr bis 10.09.2020, 18:00 Uhr

Ort: Zwickau

In der Zeit von Mittwochmittag bis Donnerstagabend haben Unbekannte mehrere Fahrzeuge beschädigt, die im Stadtgebiet abgestellt waren. Betroffen waren vier Pkw (2x VW, Skoda und Nissan), die am Römerplatz abgestellt waren sowie zwei Fahrzeuge (VW und Ford) an der Heinrich-Heine-Straße. Die Täter zerkratzten jeweils den Lack der Fahrzeuge und verursachten einen Gesamtsachschaden von rund 5.000 Euro. Die Tatzeit an der Heinrich-Heine-Straße konnten auf 09.09.2020, 19:00 Uhr bis 10.09.2020, 07:00 Uhr eingegrenzt werden. Ob alle Taten von denselben Tätern begangen wurden, ist unter anderem Gegenstand der Ermittlungen.

Zeugen, welche verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

Fahrrad gestohlen

Zeit: 10.09.2020, 07:15 Uhr bis 12:00 Uhr

Ort: Zwickau

Am Donnerstag haben Unbekannte ein Fahrrad von einem Schulhof an der Seminarstraße gestohlen. Das grau-, grün-, schwarzfarbene Fahrrad der Marke Hai hatte einen Wert von rund 600 Euro und war gesichert an einem Fahrradständer abgestellt worden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf die Täter oder zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580. (cs)

Quad kollidiert mit Gegenverkehr

Zeit: 10.09.2020, 06:50 Uhr

Ort: Neukirchen

Am Donnerstagmorgen befuhr ein 18-jähriger Quad-Fahrer die Hauptstraße aus Richtung Crimmitschau und kam beim Durchfahren einer Rechtskurve, in Höhe des Hausgrundstücks 11, ins Schleudern. In der Folge kollidierte er seitlich mit dem entgegenkommenden Mercedes einer 35-Jährigen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 5.000 Euro geschätzt worden. Das Quad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten des Werdauer Reviers fest, dass die erforderliche Profiltiefe nicht an allen Reifen des Quads vorhanden war. Außerdem wurde offensichtlich die Auspuffanlage manipuliert, was zu einem Erlöschen der Betriebserlaubnis führt. Entsprechende Anzeigen wurden erstattet. (cs)

Unfall auf Kreuzung

Zeit: 10.09.2020, 16:15 Uhr

Ort: Limbach-Oberfrohna

Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 31-Jähriger die Bergstraße mit einem Mercedes-Transporter und überquerte die Karlstraße in gerader Richtung. Dabei kollidierte er mit dem BMW eines 59-Jährigen, der auf der Karlstraße unterwegs war. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden ist auf rund 7.000 Euro geschätzt worden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (cs)

Bildmaterial zur

Bild 1: Beschädigtes Fahrzeug, März 2020

Download: 

Dateigr&oumlße: 873.21 KBytes

Bild 2: Beschädigtes Fahrzeug, März 2020

Download: 

Dateigr&oumlße: 991.34 KBytes

Bild 3: Beschädigtes Fahrzeug, März 2020

Download: 

Dateigr&oumlße: 986.92 KBytes

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_75329.htm