• Symbolbild (c) Arne Dedert/ dpa

Wegen Rauchbomben - 1.400 Euro Strafe für FSV Zwickau

Zuletzt aktualisiert:

Der FSV Zwickau muss 1.400 Euro Geldstrafe zahlen. Grund dafür sind Verfehlungen der eigenen Fans. Im Drittliga-Spiel am 17. Februar gegen den FC Carl Zeiss Jena waren im Zwickauer Zuschauerbereich vier Rauchbomben gezündet worden.

Das DFB-Sportgericht hat den FSV dafür am Dienstag im Einzelrichterverfahren bestraft. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, damit ist es rechtskräftig.