Weischlitz / BAB 72: Wildunfall führt zu hohem Schaden

Zuletzt aktualisiert:

Weischlitz/BAB 72: Wildunfall führt zu hohem Schaden

Ausgewählte Meldung

Wildunfall führt zu hohem Schaden

Weischlitz/BAB 72 (cs) Am zeitigen Mittwochmorgen befuhr ein 51-Jähriger mit einem VW die Autobahn in Fahrtrichtung Leipzig und kollidierte etwa einen Kilometer nach der Landesgrenze zum Freistaat Bayern mit mehreren Wildschweinen, welche die Fahrbahn überquerten. In der Folge kam er von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke, überschlug sich und kam auf einem angrenzenden Feld zum Stehen. Der 51-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 33.000 Euro geschätzt.

Die Polizei weist darauf hin, dass vorausschauendes Fahren helfen kann, Wildunfälle zu vermeiden. Besonders in den Morgen- und Abendstunden können Tiere in bewaldeten Gebieten oder an Feldrändern die Fahrbahn überqueren. Passen Sie deshalb Ihre Geschwindigkeit an und seien Sie bremsbereit! Sollten Sie Tiere am Fahrbahnrand sehen, verringern Sie sofort Ihr Tempo und schalten Sie gegebenenfalls das Fernlicht aus.

Vogtlandkreis

Unbekannter fährt gegen Geländer Zeugen gesucht

Schöneck (cf) Durch einen Zeugen wurde festgestellt, dass zwischen Montag 15:30 Uhr und Dienstag 5:30 Uhr das Metallgeländer an der Ecke Sohrstraße/Bauhofstraße beschädigt wurde. Vermutlich fuhr ein größeres Fahrzeug vom Albertplatz kommend in Richtung Oelsnitz und stieß auf Höhe Sohrstraße seitlich gegen das Geländer am rechten Fahrbahnrand. Im Anschluss verließ der unbekannte Unfallverursacher die Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden von rund 5.000 Euro zu kümmern.

Wer den Unfall beobachtet hat und Hinweise auf die Identität des Unbekannten oder das von ihm genutzte Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140.

Auffahrunfall

Plauen (cf) Am Dienstagvormittag befuhr ein 70-jähriger Lada-Fahrer die Neundorfer Straße stadteinwärts auf der linken Fahrspur. Vor ihm wartete verkehrsbedingt ein 51-Jähriger mit seinem Renault auf der gleichen Fahrspur. Der 70-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr auf den Renault auf. Verletzt wurde zum Glück niemand. Es entstand ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro.

Weidegeräte gestohlen

Rosenbach, OT Rodau (cf) An der Verbindungsstraße zwischen Rodau und Schönberg sowie am Verbindungsweg zwischen Rodau und Kornbach haben unbekannte Täter zwischen Samstagabend und Sonntagabend zwei Weidegeräte sowie drei Batterien von einem elektrischen Weidezaun entwendet. Die Weidegeräte der Marken AKO und Siepmann waren mitsamt der Batterien rund 720 Euro wert.

Zeugen, welche den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der Weidegeräte geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier in Plauen, Telefon 03741 140.

Fahren unter Einfluss von Alkohol

Plauen (cf) Auf der Straßberger Straße wurde in der Nacht zum Mittwoch eine 48-jährige Mazda-Fahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft der 48-Jährigen fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,62 Promille. Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet.

Zwei Autofahrer ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss unterwegs

Markneukirchen/Plauen (cf) Innerhalb von drei Stunden stellten die Beamten des Polizeireviers Plauen am Dienstag zwei Autofahrer fest, welche verbotswidrig auf öffentlichen Straßen unterwegs waren.

In Markneukirchen wurde gegen 17:10 Uhr auf der Wernitzgrüner Straße eine Suzuki-Fahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten fest, dass die 34-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Amphetamine. Zudem war der Suzuki nicht versichert.

Auf der Neundorfer Straße in Plauen kamen Polizeibeamte am Dienstag gegen 20:00 Uhr bei der Kontrolle eines 34-jährigen VW-Fahrers zu einem ähnlichen Ergebnis. Auch dieser Fahrer führte das Fahrzeug ohne eine gültige Fahrerlaubnis zu besitzen. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest verlief ebenfalls positiv auf Amphetamine.

Beide Fahrer wurden daraufhin zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Entsprechende Anzeigen gegen beide wurden erstattet.

Auffahrunfall mit 12.000 Euro Sachschaden

Lengenfeld, OT Irfersgrün (cf) Am Dienstag gegen 7:45 Uhr befuhr eine 64-Jährige mit ihrem VW die Lengenfelder Straße. In Höhe der Einmündung Irfersgrüner Straße musste sie verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte die 55-jährige Citroen-Fahrerin hinter ihr zu spät und fuhr auf den VW auf. Die 64-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro.

Sachschaden durch Auffahrunfall

Rodewisch (cs) Am Dienstagmorgen befuhr ein 58-Jähriger mit einem VW die Wildenauer Straße in Richtung Wernesgrüner Straße. Dabei fuhr er in Höhe der Einmündung zur Wernesgrüner Straße auf den verkehrsbedingt haltenden Audi einer 55-Jährigen auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wurde auf rund 1.500 Euro geschätzt.

Landkreis Zwickau

Unbekannte stehlen Lenkrad aus Pkw

Zwickau, OT Niederplanitz (cs) In der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochmorgen drangen Unbekannte gewaltsam in einen BMW ein, der an der Ritterstraße abgestellt war. Daraus entwendeten die Täter das Multifunktionslenkrad und ein elektronisches Fahrtenbuch im Gesamtwert von rund 3.000 Euro. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 2.000 Euro geschätzt.

Zeugen, welche die Täter bei ihrer Tat beobachtet haben oder sonstige Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des Diebesguts geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, Telefon 0375 44580.

Zigarettenautomat aufgesprengt

Zwickau, OT Eckersbach (cs) In der Nacht zu Mittwoch sprengten Unbekannte einen Zigarettenautomaten auf, der an der Scheffelstraße auf Höhe des Hausgrundstücks 39 angebracht war. Dabei wurde der Automat vollständig zerstört. Die unbekannten Täter entwendeten einen Teil der Zigaretten und des Bargelds aus dem Automaten. Der dabei entstandene Diebstahl- und Sachschaden beläuft sich auf jeweils rund 2.500 Euro.

Zeugen, welche die Täter während der Tat oder während der Vorbereitungshandlungen beobachtet haben oder sonstige Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375 428 4480.

Pkw rollt weg

Kirchberg (cs) Am Dienstagnachmittag parkte ein 61-Jähriger seinen Ford am Täubertsberg ab, ohne diesen ausreichend gegen Wegrollen zu sichern. In der Folge setzte sich das Fahrzeug in Bewegung und rollte gegen einen abgeparkten Opel. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen einen Pfahl geschoben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

Unbekannte schlagen Scheibe ein

Crimmitschau (cs) In der Zeit von Sonntagabend bis Dienstagabend beschädigten Unbekannte einen Ford, der an der Helmut-Bräutigam-Straße abgestellt war. Die Täter schlugen die Scheibe der Beifahrertür ein und verursachten damit einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts aus dem Fahrzeug gestohlen.

Zeugen, welche die Täter beobachtet haben oder sonstige Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Werdau zu melden, Telefon 03761 7020.

Unfall mit Sachschaden

Limbach-Oberfrohna (cs) Am Dienstagvormittag fuhr eine 58-Jährige mit einem Nissan an der Paul-Seydel-Straße vom Fahrbahnrand an und kollidierte dabei mit dem von hinten kommenden Lkw eines 54-Jährigen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf rund 1.500 Euro geschätzt.

Unfall mit Pkw und Lkw

Remse, OT Weidensdorf (cf) Am Dienstag gegen 13:45 Uhr befuhr ein 46-jähriger Lkw-Fahrer die Kartoffellagerstraße aus Richtung Hauptstraße kommend mit der Absicht, in gerader Richtung in das Betriebsgelände an der Lipprandiser Straße einzufahren. An der Zufahrt zum Betriebsgelände stieß der vorfahrtsberechtigte Lkw-Fahrer mit dem Renault einer 33-jährigen zusammen, welche rechts neben ihm, von der Lkw-Anlieferungszone kommend, nach links abbog. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß glücklicherweise niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 6.000 Euro. Der Renault war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_64703.htm