Werdau: Brand eines Kleintransporters

Zuletzt aktualisiert:

Werdau: Brand eines Kleintransporters

Ausgewählte Meldung

Brand eines Kleintransporters

Zeit: 19.08.2021 gegen 05:00 Uhr

Ort: Werdau

Ein Pritschenwagen ging ein Pritschenwagen in Flammen auf.

Am frühen Morgen des heutigen Tages wurde der Vollbrand einer Citroen Pritsche im Hinterhof der Ronneburger Straße gemeldet. Dieser Sachverhalt bestätigte sich alsbald und vor Ort wurde ersichtlich, dass das Feuer weiterhin auf einen danebenstehenden Lamellenzaun übergriff und auch zwei Fensterscheiben des nebenstehenden Wohnhauses durch die Hitzeentwicklung bersten ließ. Am Fahrzeug entstand Totalschaden und der insgesamt entstandene Sachschaden wird mit mindestens 10.000 Euro beziffert. Die Brandursache ist derzeit noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen.

Gibt es Zeugen, die in der besagten Zeit im Bereich der Ronneburger Straße unterwegs waren und eventuell verdächtige Beobachtungen gemacht haben? Informationen hierzu nimmt das Polizeirevier Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020 entgegen. (jpl)

 

Vogtlandkreis

Exhibitionist in der Bahnhofsvorstadt

Zeit: 17.08.2021, 14:50 Uhr

Ort: Plauen

In der Bahnhofsvorstadt entblößte sich ein Unbekannter vor einer jungen Frau.

Als sie nahe der Bahnunterführung die Erich-Ohser-Straße entlang ging, hörte eine 21-Jährige hinter sich plötzlich einen Pfiff. Als sie sich umdrehte, sah sie in etwa 30 Metern Entfernung einen unbekannten Mann auf dem Gehweg hocken, der ihr sein erigiertes Glied präsentierte. Die junge Frau suchte das Weite und informierte die Polizei.

Den Täter beschreibt sie als

etwa 30 bis 35 Jahre alt

1,70 bis 1,80 Meter groß mit schlanker Gestalt

südländischer Teint

dunkle Augen, dunkle kurze Haare

schmales Gesicht mit markanten Wangenknochen

dunkel gekleidet

Zeugen, die Hinweise auf mögliche Tatverdächtige geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03741 140 im Revier Plauen zu melden. (al)

Mietwagen nicht zurückgegeben

Zeit: 18.08.2021, 07:50 Uhr

Ort: Pausa-Mühltroff

In Pausa holten Einsatzkräfte des Reviers Plauen einen unterschlagenen Pkw zurück.

Eine Plauener Autovermietung informierte am Donnerstagvormittag Beamte des Reviers Plauen, dass eine 51-Jährige einen angemieteten VW nicht wie vereinbart zurückgegeben habe. Der Mietvertrag über den 15.000 Euro teuren Wagen war bereits vor einer Woche abgelaufen.

Nachdem an der Wohnadresse in der Zeulenrodaer Straße niemand reagierte, befragten die Einsatzkräfte die Nachbarn. Da sie aussagten, dass die 51-Jährige zu Hause sein müsste, informierten die Beamten zur Sicherheit Feuerwehr und Rettungsdienst. Beim Eintreffen der Feuerwehr öffnete die Frau schließlich selbst die Tür. Fragen nach dem unterschlagenen Auto wich die Deutsche aus, händigte den Polizeikräften jedoch Schlüssel und Papiere des VWs aus. Anschließend bat sie die eingetroffenen Sanitäter, sie zur Behandlung allgemeinen Unwohlseins in ein Krankenhaus zu bringen. (al)

Zu spät reagiert

Zeit: 18.08.2021, 19:30 Uhr

Ort: Plauen

In der Neundorfer Vorstadt wurde eine Frau bei einem Auffahrunfall leicht verletzt.

Als ein 63-Jähriger mit seinem Mitsubishi am Mittwochabend von der Trockentalstraße in Straßberger Straße abbiegen wollte, musste er zunächst einem querenden Fußgänger den Vorrang gewähren und deshalb kurz halten. Ein hinter ihm fahrender 43-jähriger Syrer reagierte zu spät und fuhr mit seinem Toyota auf den Mitsubishi auf. Dabei entstanden 3.500 Euro Sachschaden, außerdem wurde die 56-Jährige Beifahrerin des Mitsubishi-Fahrers leicht verletzt. (al)

Diebstahl auf Baustelle

Zeit: 17.08.2021, gegen 17:00 Uhr, bis 18.08.2021, gegen 07:00 Uhr

Ort: Plauen

Unbekannte stehlen hochwertiges Baumaschinenzubehör.

Bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum Mittwoch Zutritt zu einem eingezäunten Baustellengelände am Mühlgraben. Sie stahlen dort einen 30 Zentimeter breiten und einen 40 Zentimeter breiten Minibaggertieflöffel sowie einen hydraulischen Hammer. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf zirka 5.000 Euro.

Das Polizeirevier Plauen bittet um sachdienliche Hinweise, Telefonnummer 03741 140. (rko)

Einbruch in leerstehendes Einfamilienhaus

Zeit: 17.08.2021 bis 18.08.2021 gegen 03:00 Uhr

Ort: Zwota

Täter verließen den Tatort mit Schubkarren.

Unbekannte drangen in den Nachtstunden von Dienstag zu Mittwoch in ein älteres, leerstehendes Einfamilienhaus am Wiesengrund ein. Dabei durchsuchten sie das Objekt und öffneten weiterhin gewaltsam ein Rolltor und die Tür zu einem Schuppen. Kurios hierbei ist, dass die Täter das Gebäude, nach Angaben einer Zeugin, unter Mitnahme einer Schubkarre verlassen hatten. Zum Entwendungs- und Sachschaden sind derzeit noch keine Angaben möglich.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 03744 2550 im Revier Auerbach-Klingenthal zu melden. (jpl)

Einbruchsdiebstahl in Bodenkammern

Zeit: 01.04.2021 bis 18.08.2021, 17:00 Uhr

Ort: Lengenfeld

Spielzeug und Weihnachtsdekoration waren bei Einbrechern in Lengenfeld begehrt.

In einem Mehrfamilienhaus in der Straße der Freundschaft brachen bislang unbekannte Täter drei Dachbodenkammern auf, wobei sich der Tatzeitraum über mehrere Monate erstrecken könnte. Die Diebe erbeuteten unter anderem Weihnachtsutensilien sowie historisches Spielzeug. Der Stehlschaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt, während sich der Sachschaden auf circa 300 Euro beläuft.

Wer hat im genannten Zeitraum verdächtige Personen in der Umgebung des Gebäudes gesehen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Auerbach-Klingenthal zu melden, 03744 2550. (uz/jpl)

 

Landkreis Zwickau

Zeugen einer Unfallflucht gesucht

Zeit: 17.08.2021, gegen 16:00 Uhr bis 18.08.2021, gegen 07:45 Uhr

Ort: Zwickau

Ein unbekannter Unfallverursacher machte sich nach einem Zusammenstoß mit einem Audi aus dem Staub.

Der Unbekannte stieß im Zeitraum zwischen Dienstagnachmittag bis Mittwochvormittag gegen einem auf dem Schumannplatz geparkten Audi und beschädigte das Fahrzeug an der hinteren linken Stoßstange und an der linken hinteren Seite. Der Unfallverursacher verließ danach die Unfallstelle, ohne seine Personalien bekannt zu machen. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Unfall oder möglichen Verursacher geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580. (uh)

SS-Runen gesprüht

Zeit: 18.08.2021, gegen 09:45 Uhr | polizeibekannt

Ort: Zwickau, OT Oberplanitz

Unbekannte sprühten Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen im Zwickauer Ortsteil Oberplanitz.

Die Täter sprühten in einem derzeit noch unbekannten Zeitraum mittels lila Farbe zwei SS-Runen und eine Zahlenfolge auf die Fahrbahn und den Gehweg an der Cainsdorfer Straße. Die Schmierereien sind rund 40 Zentimeter mal 40 Zentimeter groß. Die Kosten der Beseitigung belaufen sich auf rund 100 Euro.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580 entgegen. (uh)

Tatverdächtiger dank aufmerksamem Bürger gestellt

Zeit: 18.08.2021, gegen 10:30 Uhr

Ort: Zwickau, OT Neuplanitz

Auch an einer Bushaltestelle im Zwickauer Ortsteil Neuplanitz wurden Schmierereien angebracht.

Durch den Hinweis eines aufmerksamen Bürgers konnte ein Schmierfink, der gerade ein Graffiti an eine Bushaltestelle an der Neuplanitzer Straße angebracht hatte, am Mittwochvormittag dingfest gemacht werden. Der 36-jährige deutsche Tatverdächtige sprühte einen weiß-rosa-farbigen Schriftzug sowie einen weißen Smiley in einer Größe von 1,3 Metern mal 1,0 Metern an den Busunterstand. Hierbei entstand Sachschaden von knapp 400 Euro. Gegen den Deutschen wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. (uh)

Unfall mit hohem Sachschaden

Zeit: 18.08.2021, gegen 15:00 Uhr

Ort: Zwickau

Zu einem Unfall mit hohem Sachschaden kam es am Mittwochnachmittag an der Kurt-Eisner-Straße.

Ein BMW-Fahrer befuhr mit seinem Oldtimer die Kurt-Eisner-Straße in Richtung Crimmitschauer Straße. An der Kreuzung Franz-Mehring-Straße missachtete er einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten VW-Fahrer und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Beide Pkws waren durch den Aufprall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ebenfalls entstand ein beachtlicher Gesamtsachschaden von rund 60.000 Euro. (uh)

Scheiben zerstört

Zeit: 18.08.2021, gegen 20:35 Uhr

Ort: Zwickau

Zwei Glasscheiben an Bushaltestelle zerstört.

Durch Unbekannte wurden an einer Bushaltestelle Am Bahnhof zwei Glasscheiben auf unbekannte Art und Weise zerstört. Hierbei entstand Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375 44580 entgegen. (uh)

Einbruch in Physiotherapie

Zeit: 17.08.2021, 18 Uhr bis 18.08.2021, 07:45 Uhr

Ort: Crinitzberg

In Praxisräumen erbeuteten Einbrecher Bargeld.

Unbekannte Täter gelangten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch durch das gewaltsame Aufhebeln eines Fensters in die Innenräume einer Physiotherapie an der Auerbacher Straße. Die Räumlichkeiten wurden durchsucht und die Unbekannten stahlen einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag. Zudem hinterließen sie Sachschaden in Höhe von ungefähr 300 Euro.

Das Polizeirevier Werdau bittet unter der Telefonnummer 03761 7020 um Zeugenhinweise, ob im genannten Zeitraum verdächtige Personen im Bereich der Physiotherapie aufgefallen sind. (jpl)

Fehler beim Überholen

Zeit: 18.08.2021 gegen 09:00 Uhr

Ort: S 286, in der Nähe des Autohofs Härtensdorf, Fahrtrichtung Zwickau

Gegenverkehr beim Überholvorgang übersehen.

Eine 79-jährige Honda-Fahrerin befuhr die S 286 in Fahrtrichtung Mosel und überholte einen vorausfahrenden DAF-Lkw eines 60-Jährigen. Während des Überholvorganges nahm die 79-Jährige einen Pkw im Gegenverkehr wahr und scherte nach rechts ein, um einen möglichen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei kam es zur Kollision beider unmittelbar beteiligten Gefährte, bei der erheblicher Sachschaden in Höhe von 12.000 Euro entstand. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. (jpl)

Fahren unter Alkoholeinfluss

Zeit: 18.08.2021, 21:30 Uhr

Ort: Glauchau

Nächtliche Verkehrskontrolle führt zur Strafanzeige.

Bei einer Verkehrskontrolle an der Gemeindestraße überprüften Polizeibeamte des Reviers Glauchau einen 62-jährigen Dacia-Fahrer. Während dieser Maßnahme bemerkten sie Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers. Ein sofort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,12 Promille. Die Strafanzeige wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr folgte prompt. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines waren die unmittelbaren Folgen für den Fahrzeugführer. (uz / rko)

Sachbeschädigung an zwei Pkw

Zeit: 17.08.2021, gegen 22:00 Uhr, bis 18.08.2021, gegen 06:45 Uhr

Ort: Limbach-Oberfrohna, OT Rußdorf

Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht auf Mittwoch zwei Pkw.

Mittels eines noch unbekannten Gegenstands wurden beide Fahrzeuge, die auf einem Parkplatz an der Waldenburger Straße abgestellt waren, zerkratzt. An dem Ford sowie an dem Hyundai entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Die Ermittlungen zur Sachbeschädigung wurden durch das Polizeirevier Glauchau aufgenommen, das unter 03763 640 Hinweise entgegennimmt. (rko)

Unfall mit hohem Sachschaden

Zeit: 18.08.2021, 07:50 Uhr

Ort: Lichtenstein

Vorfahrtsfehler endet auf Abschleppwagen.

Zu einem Unfall kam es am Mittwochmorgen auf der Rudolf-Breitscheid-Straße. Ein in Richtung Ringstraße fahrender blauer VW missachtete an der Kreuzung Thomas-Münzer-Weg einen von rechts kommenden schwarzen VW. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, wobei Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro entstand. Der blaue VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Verletzte gab es zum Glück keine. (rko)

 

Unfall mit Personenschaden

Zeit: 18.08.2021, 10:15 Uhr

Ort: Oberlungwitz

Zu einem Unfall mit einer leicht verletzten Person kam es an der Waldenburger Straße Ecke Goldbachstraße.

Der 86-jährige deutsche Fahrer eines aus Richtung Hermsdorf kommenden Renault kollidierte beim Linksabbiegen auf die Goldbachstraße mit einem vorfahrtsberechtigten Renault einer 23-Jährigen, die die Waldenburger Straße aus Richtung Oberlungwitz befuhr. Durch diesen Zusammenstoß wurde der 25-jährige Beifahrer der 23-Jährigen leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Es entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. (rko)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_83236.htm