Wildenfels, OT Härtensdorf: Mit dem Laster durch den Drive-..

Zuletzt aktualisiert:

Wildenfels, OT Härtensdorf: Mit dem Laster durch den Drive-In

Ausgewählte Meldung

Mit dem Laster durch den Drive-In

Zeit: 08.11.2022, 21:45 Uhr

Ort: Wildenfels, OT Härtensdorf

Mit flauem Magen verließ ein Lkw-Fahrer den Drive-In eines Schnellrestaurants in Wildenfels.

Der ortsunkundige Fahrer eines Lkw folgte am Dienstagabend auf der Arno-Schmidt-Straße sehr genau den Anweisungen seines Navigationssystems. Offensichtlich mit dem Ziel den dortigen Autohof anzufahren, wurde der 61-Jährige mit seinem 40-Tonner durch das Navi in den Drive-In eines dortigen Schnellrestaurants gelotst. Unbeirrt fuhr der Lkw-Fahrer entgegengesetzt in den Drive In, bis sich schließlich der Sattelzug verkeilte. Bei dem Unfall wurden ein Metallzaun, die Dachrinne, ein Verkehrszeichen, ein Wegweiser und ein Mast mit Überwachungskamera beschädigt. Der Sattelauflieger selbst wies einige Kratzer auf. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 7.000 Euro. Eine Bestellung löste der Unfallfahrer nicht aus. (sl/kh)

Vogtlandkreis

Zeugen einer Unfallflucht gesucht

Zeit: 04.11.2022, 16:00 Uhr bis 07.11.2022, 08:30 Uhr

Ort: Plauen, OT Bahnhofsvorstadt

Das Polizeirevier in Plauen ermittelt im Fall einer Unfallflucht.

In den Nachmittagsstunden am vergangenen Freitag parkte eine Frau ihren grauen Opel Corsa am rechten Fahrbahnrand der Schildstraße/Ecke Krausenstraße. Als sie am Montagmorgen zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie erhebliche Beschädigungen an der linken Fahrzeugseite feststellen. Dem Schadensbild nach zu urteilen, prallte ein weiterer Pkw gegen das Fahrzeug. Der Unbekannte flüchtete vom Unfallort. Zurück blieb ein Sachschaden von rund 4.000 Euro, der Pkw war nicht mehr fahrbereit.

Haben Sie einen Zusammenstoß beobachtet oder ein Geräusch vernommen, das auf diesen Unfall hindeuten könnte? Oder ist Ihnen ein Fahrzeug aufgefallen, das seit dem genannten Zeitraum Beschädigungen auf der rechten Fahrzeugseite aufweist? Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier in Plauen unter der Telefonnummer 03741 140 entgegen. (kh)

Einbruch ohne Diebesgut

Zeit: 07.11.2022, 18:30 Uhr bis 08.11.2022, 11:00 Uhr

Ort: Oelsnitz

Unbekannte brachen in einen Lagercontainer ein und verließen das Gelände unverrichteter Dinge.

Zwischen Montagabend und Dienstagmittag hebelten Einbrecher das Fenster eines Lagercontainers am Willy-Brand-Ring auf. Da sich im Container aber nur gebrauchte Räder befanden, verließen sie das Grundstück ohne Diebesgut. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro geschätzt.

Wem sind Personen aufgefallen, die sich an dem Container zu schaffen machten? Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Plauen unter 03741 140 entgegen. (kh)

Kurzen Moment genutzt

Zeit: 08.11.2022, 14:39 Uhr bis 14:46 Uhr

Ort: Plauen, OT Neundorfer Vorstadt

Das Polizeirevier in Plauen ermittelt in Sachen eines Diebstahls.

Für nur wenige Minuten ließ am Dienstagnachmittag eine 41-Jährige ihren Transporter an der Neustraße auf Höhe des Hausgrundstücks 7 stehen. Die Türen verriegelte sie nicht. Diesen kurzen Moment nutzte ein Unbekannter und entwendete aus dem Innenraum einen Rucksack mit persönlichen Dokumenten und einem iPhone. Der Stehlschaden summierte sich auf rund 1.500 Euro.

Haben Sie Personen beobachtet, die sich in unmittelbarer Nähe des Transporters aufhielten und den Rucksack entwendet haben könnten? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03741 140 im Polizeirevier Plauen. (kh)

Löcher in Lärmschutzwand geschnitten

Zeit: 04.11.2022, 17:00 Uhr bis 07.11.2022, 10:00 Uhr

Ort: A 72, Anschlussstelle Reichenbach

Vermutlich wollten sich Dieseldiebe im Baustellenbereich der Autobahn 72 bedienen.

Unbekannte schnitten im Zeitraum des Wochenendes insgesamt vier Löcher in die Lärmschutzwand der Autobahn 72 zwischen den Anschlussstellen Reichenbach und Treuen. Hinter der Schutzwand waren Baustellenfahrzeuge geparkt, auf die es die Kriminellen vermutlich abgesehen hatten. Ein Zugriff auf die Fahrzeuge erfolge jedoch nicht, sodass es bei einem Sachschaden von rund 6.000 Euro blieb.

Wer hat im genannten Autobahnbereich verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Sachdienliche Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion unter der Telefonnummer 03765 500 entgegen. (kh)

Frau bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Zeit: 08.11.2022, 15:00 Uhr

Ort: Rodewisch

Bei einem Verkehrsunfall in Rodewisch wurde eine junge Frau leicht verletzt.

Eine 59-jährige Deutsche beabsichtigte am Dienstagnachmittag mit ihrem Hyundai aus einem Grundstück auf die Rützengrüner Straße abzubiegen. Dabei übersah sie jedoch eine 16-Jährige, die sich von links mit ihrer Simson näherte. In der Folge stießen beide Fahrzeuge zusammen, wobei die junge Frau stürzte und sich leicht verletzte. Sie wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt, konnte jedoch kurze Zeit später wieder den Heimweg antreten. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. (kh)

Landkreis Zwickau

Tatverdächtige nach Öffentlichkeitsfahndung ermittelt

Zeit: 15.08.2022, gegen 19:00 Uhr

Ort: Zwickau, OT Schedewitz

Zu einem räuberischen Diebstahl wurden zwei Tatverdächtige ermittelt.

Aufgrund einer Öffentlichkeitsfahndung () ging am Dienstagabend ein Zeugenhinweis bei der Polizei ein. Daraufhin konnten zwei Personen identifiziert werden, die im Verdacht stehen, am 15. August 2022 im Globus-Markt an der Äußeren Schneeberger Straße geklaut und einen Ladendieb bedroht zu haben. Gegen die beiden jugendlichen Tatverdächtigen wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. (cf)

 

Gegen Mauer geprallt

Zeit: 08.11.2022, 06:45 Uhr

Ort: Mülsen, OT Mülsen St. Jacob

Ein Mann schlief am Steuer seines Fahrzeugs ein und prallte gegen eine Mauer.

Mit seinem VW war ein 57-Jähriger am frühen Dienstagmorgen auf der Kirchgasse unterwegs. Aufgrund einer Übermüdung schlief er am Steuer ein. Ein lauter Knall weckte ihn auf, als er mit seinem Fahrzeug gegen eine Grundstücksmauer prallte. Glück im Unglück der Mann verletzte sich nur leicht und wurde ambulant behandelt. Sein VW jedoch war mit rund 20.000 Euro Totalschaden. Auch an der Mauer entstand ein Schaden von etwa 2.000 Euro. (kh)

- inkl. Bildmaterial -

Gegen Leitplanke gefahren und geflüchtet

Zeit: 08.11.2022, 17:00 Uhr

Ort: Zwickau, OT Mosel

In Mosel fuhr ein Mann unter dem Einfluss von Alkohol gegen eine Leitplanke und flüchtete.

Ein 38-Järhiger war am Dienstagabend mit seinem Audi stadtauswärts auf der B 93 unterwegs und touchierte dabei eine Leitplanke. Anschließend entfernte er sich vom Unfallort und wurde dabei von Zeugen beobachtet, die daraufhin die Polizei informierten. Die Beamten konnten ihn wenig später stellen. Der mögliche Grund seiner Flucht war schnell ersichtlich. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Die Kollegen stellten den Fahrzeugschlüssel sicher und brachten den Mann zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. Der Deutsche muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. Am Fahrzeug und der Leitplanke entstand ein Sachschaden von rund 12.500 Euro. (kh)

Unerlaubt vom Unfallort entfernt

Zeit: 08.11.2022, 14:40 Uhr

Ort: Zwickau, OT Nordvorstadt

Obwohl ein Mann beobachtet wurde, als er ein Fahrzeug touchierte, flüchtete er vom Unfallort.

Am Dienstagnachmittag wendete ein Mann mit seinem blauen Skoda auf der Walther-Rathenau-Straße auf Höhe des Hausgrundstücks 20. Dabei stieß er gegen einen geparkten silbernen VW Polo. Eine Frau, die dies beobachtete, sprach den Unbekannten darauf an, musste den Ort des Geschehens jedoch kurzfristig verlassen. Der Skoda-Fahrer entfernte sich daraufhin vom Unfallort, ohne seine Personalien bekannt zu machen. Bekannt ist, dass sein Fahrzeug mit einem tschechischen Kennzeichen versehen war.

Haben Sie den Unfall ebenfalls beobachtet und können weitere Angaben zum unbekannten Verursacher machen? Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0375 44580 im Polizeirevier Zwickau zu melden. (kh)

Waschautomat aufgehebelt

Zeit: 07.11.2022, 22:00 Uhr bis 08.11.2022, 07:00 Uhr

Ort: Wilkau-Haßlau

In Wilkau-Haßlau hebelten Unbekannte Automaten zur Fahrzeugreinigung auf.

In der Nacht zum Dienstag hebelten Unbekannte die Zahlanlage einer Autowaschbox an der Schneeberger Straße auf. Auch auf zwei Staubsaugerboxen hatten es die Unbekannten abgesehen. Insgesamt erbeuteten sie Kleingeld in mittlerer zweistelliger Höhe. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 500 Euro.

Sind Ihnen in dieser Nacht Personen aufgefallen, die sich an den Automaten zu schaffen machten? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03761 7020 im Polizeirevier Werdau. (kh)

Schwalbe gestohlen

Zeit: 17.10.2022 bis 08.11.2022, 18:00 Uhr

Ort: Wildenfels, OT Schönau

Diebe hatten es auf eine Schwalbe abgesehen.

Im Zeitraum der vergangenen drei Wochen entwendeten Unbekannte eine rot-silberne Schwalbe im Wert von rund 1.000 Euro. Das Zweirad war mit dem Versicherungskennzeichen ACP 134 versehen und auf einem Grundstück an der Wildenfelser Straße unter einem Carport abgestellt.

Wer hat das Kleinkraftrad seither gesehen und kann Angaben zum Verbleib machen? Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Werdau unter der Telefonnummer 03761 7020 entgegen. (kh)

Kraftstoffdiebstahl geplant

Zeit: 08.11.2022, 17:00 Uhr bis 09.11.2022, 05:15 Uhr

Ort: Glauchau, OT Reinholdshain

Ein Firmenangehöriger vereitelte einen Kraftstoffdiebstahl in Glauchau.

In der Nacht zum Mittwoch verschafften sich Unbekannte Zutritt auf ein Firmengelände am Dammweg, vermutlich mit der Absicht, Dieselkraftstoff aus einem 10.000-Liter-Tank zu entwenden. Sie wurden jedoch durch einen Firmenangehörigen überrascht und traten die Flucht an. Zurück ließen sie mehrere Schläuche, Kanister und eine Pumpe. Nach ersten Erkenntnissen entstanden weder ein Sach- noch ein Stehlschaden.

Wem sind Personen oder Fahrzeuge in der Umgebung des Firmengeländes aufgefallen, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Bitte melden Sie Ihre Beobachtungen dem Polizeirevier Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640. (kh)

Streumittelkasten gesprengt

Zeit: 08.11.2022, 23:40 Uhr

Ort: Lichtenstein

In Lichtenstein wurde ein Streumittelkasten zerstört.

In der Nacht zum Mittwoch sprengten Unbekannte einen Am Mühlgraben aufgestellten Streumittelkasten. Herumfliegende Teile beschädigten dabei einen in der unmittelbaren Nähe stehenden VW sowie Dachziegel eines Wohnhauses. Im Rahmen einer Tatortbereichsfahndung wurden ein 22- und ein 23-Jähriger festgestellt. Gegen die beiden Deutschen wird nun wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion ermittelt.

Im Zuge weiterer Ermittlungen werden Zeugen gesucht. Wer sachdienliche Angaben zur Tat machen kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Glauchau zu melden, Telefon: 03763 640. (kh)

- inkl. Bildmaterial -

Feuerwehreinsatz in Wohnhaus

Zeit: 08.11.2022, 17:15 Uhr

Ort: Oberlungwitz

Starker Qualm löste in Oberlungwitz einen Feuerwehreinsatz aus.

Als er das Wohnhaus seiner Angehörigen an der Örtlichkeit Nutzung betrat, kamen einem 23-Jährigen dicke Rauchschwaden entgegen. Er alarmierte daraufhin die Feuerwehr und evakuierte die Bewohner, eine 80-jährige Frau und einen 80-jährigen Mann sowie einen 46-Jährigen, aus der Wohnung. Die Freiwillige Feuerwehr Oberlungwitz rückte mit drei Einsatzfahrzeugen und 17 Kameraden an. Schnell wurde der Kamin im Haus als Auslöser des Qualms ausgemacht. Ein Brand entstand dabei nicht. Warum der Qualm in die darunterliegenden Geschosse zog, ist bislang unklar. Da er den Rauch einatmete, wurde der junge Mann vorsorglich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (kh)

Fahrzeuge nach Unfall abschleppreif

Zeit: 08.11.2022, 14:30 Uhr

Ort: Glauchau

Nach einem Unfall in Glauchau waren zwei Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit.

Ein 83-Jähriger befuhr am Dienstagnachmittag mit seinem Skoda die Lungwitztalstraße aus Fahrtrichtung Hochuferstraße kommend. Er beabsichtigte mit seinem Pkw nach links auf die Straße Am Relsner Eck abzubiegen. Dabei übersah er einen aus der Gegenrichtung kommenden 57-jährigen Fahrer eines Renault-Transporters. In der Folge kollidierten beide Fahrzeuge und waren anschließend nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 15.000 Euro geschätzt. Der 83-Jährige und seine 81-jährige Beifahrerin wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. (kh)

Bildmaterial zur

Unfall Mülsen

Download: 

Dateigr&oumlße: 414.10 KBytes

Unfall Mülsen

Download: 

Dateigr&oumlße: 383.39 KBytes

gesprengter Streukasten

Download: 

Dateigr&oumlße: 856.34 KBytes

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_93336.htm