Zwickau: 30-Jährige wird bei Unfall an Kreuzung schwer verl..

Zuletzt aktualisiert:

Zwickau: 30-Jährige wird bei Unfall an Kreuzung schwer verletzt

Ausgewählte Meldung

30-Jährige wird bei Unfall an Kreuzung schwer verletzt

Zeit: 03.09.2019, 13:30 Uhr

Ort: Zwickau

Ein 60-Jähriger befuhr mit einem Ford-Transporter die B 93 in Richtung Zwickau im rechten Fahrstreifen. An der Kreuzung B 93/Thurmer Straße wechselte er auf den linken Fahrstreifen und übersah dabei im linken Fahrstreifen eine 30-jährige VW-Fahrerin. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß, wodurch der VW nach links geriet und am Fahrbahnrand zum Stehen kam. Die 30-Jährige zog sich durch den Unfall schwere Verletzungen zu und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Am Ford und am VW entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 13.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (cf)

Vogtlandkreis

Fahrrad gestohlen

Zeit: 30.08.2019, 15:00 Uhr bis 02.09.2019, 18:00 Uhr

Ort: Plauen

Am Wochenende haben unbekannte Täter ein Damenfahrrad entwendet, das auf dem Postplatz gesichert abgestellt war. Das schwarze 28-Zoll-Trekkingrad der Marke Prophete war etwa 300 Euro wert.

Hinweise zu den unbekannten Tätern oder zum Verbleib des Fahrrads nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140. (cf)

Auffahrunfall an Kreuzung

Zeit: 03.09.2019, gegen 12:50 Uhr

Ort: Plauen

Bei einem Auffahrunfall wurde am Dienstagmittag eine 31-Jährige leicht verletzt. Sie war mit ihrem Seat auf der Äußeren Reichenbacher Straße in Richtung Kreuzung Dresdener Straße unterwegs. An der Kreuzung musste sie verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte die hinter ihr fahrende 30-Jährige zu spät und fuhr mit ihrem Opel auf den Seat auf. Die leichten Verletzungen der 31-Jährigen wurden ambulant behandelt. Der entstandene Unfallschaden beläuft sich auf etwa 6.000 Euro. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (cf)

85-jähriger Radfahrer wird durch Zusammenstoß mit Pkw leicht verletzt

Zeit: 03.09.2019, gegen 8:45 Uhr

Ort: Markneukirchen

Als die 64-Jährige Fahrerin eines Kia von der Bismarckstraße nach links auf die Schützenstraße abbog, kollidierte sie leicht mit einem Radfahrer (85), der rechts neben ihr fuhr. Der 85-Jährige stürzte daraufhin und verletzte sich leicht. Am Fahrrad und am Pkw entstand geringer Sachschaden. (cf)

Kleinkraftradfahrer wird bei Unfall schwer verletzt

Zeit: 03.09.2019, gegen 09:17 Uhr

Ort: Auerbach, OT Rebesgrün

Am Dienstagvormittag befuhr ein 63-Jähriger mit seinem Pkw Hyundai die Hauptstraße und wollte auf das Gelände eines Autohauses nach links abbiegen. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigten Mopedfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der 17-jährige Fahrer des Kleinkraftrades stürzte und verletzte sich dabei schwer. Er wurde ins Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt circa 3.500 Euro. (pf)

Wegen Wespe von Fahrbahn abgekommen

Zeit: 03:09:2019, gegen 12:10 Uhr

Ort: Neustadt, OT Siebenhitz

Dienstagmittag befuhr der 33-jährige Fahrer eines Pkw Opel die Neustädter Straße. Während der Fahrt versuchte er eine Wespe aus dem Fahrzeug zu scheuchen. Dabei verriss er jedoch das Lenkrad und der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge kollidierte er mit einer Straßenlaterne. Bei dem Unfall entstand Sachschaden am Pkw und an der Laterne von insgesamt circa 5.000 Euro. (pf)

Schulwegkontrolle: Spitzenreiter fährt doppelt so schnell wie erlaubt

Zeit: 03.09.2019, 7:00 Uhr bis 11:00 Uhr

Ort: Grünbach

Am Dienstagvormittag führten Polizeibeamte des Verkehrsüberwachungsdienstes eine Schulwegkontrolle auf der Bahnhofstraße vor der dortigen Schule und vor dem Kindergarten durch. Insgesamt fuhren im Messzeitraum 21 Fahrzeugführer zu schnell. Drei von ihnen wurden mit mehr als 50 km/h bei erlaubten 30 km/h gemessen. Der Spitzenreiter war ein 40-jähriger VW-Fahrer, der mit 64 km/h unterwegs war. Nach Abzug der Toleranz erwarten den Fahrer zwei Punkte in Flensburg, 160 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot. (cf)

Landkreis Zwickau

Fahrradfahrer beschädigt Audi Zeugen gesucht

Zeit: 03.09.2019, gegen 20:15 Uhr

Ort: Zwickau

Ein Zeuge meldete sich am Dienstagabend telefonisch bei der Polizei und teilte mit, dass ein unbekannter Fahrradfahrer gegen 20:15 Uhr gegen einen grauen Audi A 4 gestoßen war, der auf der Lutherstraße abgestellt war. Am Audi entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro. Der Zeuge beschrieb, dass es sich bei dem Fahrrad um ein Mountainbike mit roten Lenker handelte. Der Fahrradfahrer trug ein weißes T-Shirt sowie eine helle kurze Hose und fuhr in Richtung Marienthal.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche Hinweise zum unbekannten Radfahrer geben können. Hinweise nimmt das Polizeirevier in Zwickau unter der Telefonnummer 0375 44580 entgegen. (pf)

Mopedfahrer ohne Führerschein unterwegs

Zeit: 03.09.2019, gegen 19:35 Uhr

Ort: Wilkau-Haßlau

Am Dienstagabend stellte Polizeibeamte auf der Kirchberger Straße einen 15-jährigen Kleinkraftradfahrer fest und unterzogen ihn einer Kontrolle. Diese ergab, dass er noch keinen Führerschein besaß. Am gleichen Abend meldete sich der 48-jährige Fahrzeughalter im Polizeirevier Zwickau und gab an, dass er dem 15-Jährigen das Fahren gestattet hatte. Gegen den Fahrer wurde daraufhin eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und gegen den Fahrzeughalter wegen Gestattens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt. (pf)

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall an roter Ampel

Zeit: 03.09.2019, 16:30 Uhr

Ort: Reinsdorf

Eine 49-Jährige befuhr mit einem Seat die Lößnitzer Straße in Fahrtrichtung Wildenfels und hielt an der Kreuzung zur Poststraße bei roter Ampel an. Dies bemerkte der hinter ihr fahrende 81-Jährige zu spät und fuhr mit seinem Suzuki auf den Seat auf. Bei dem Unfall wurden beide Beteiligte leicht verletzt und mussten ambulant behandelt werden. Zudem entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 9.000 Euro. Der Suzuki wurde abgeschleppt, da er nicht mehr fahrbereit war. (cf)

Rollstuhlfahrer streift Fußgängerin

Zeit: 04.09.2019, gegen 10:15 Uhr

Ort: Werdau

Ein 79-Jähriger war mit einem elektrischen Rollstuhl auf dem Gehweg der Zwickauer Straße stadtauswärts unterwegs und überholte kurz nach der Einmündung Bertolt-Brecht-Straße eine Fußgängerin. Dabei touchierte er die 51-Jährige, welche daraufhin stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog. Sie wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. (cf)

Unfallflucht Zeuge gesucht

Zeit: 03.09.2019, 18:15 Uhr

Ort: Crimmitschau

Auf dem Parkplatz eines Supermarkts an der Werdauer Straße streifte ein zunächst Unbekannter mit einem Renault beim Ausparken einen daneben parkenden VW. Der Unfallverursacher entfernte sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle. Der 61-Jährige Beschuldigte konnte jedoch durch einen Zeugenhinweis bekannt gemacht werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 1.500 Euro.

Die Polizei bittet den Zeugen, welcher das Kennzeichen des Unfallverursachers gemeldet hat, sich an das Polizeirevier in Werdau zu wenden, Telefon 03761 7020. (cf)

Einbruch in Jugendclub

Zeit: 02.09.2019, 19:00 Uhr bis 03.09.2019, 13:00 Uhr

Ort: Lichtenstein

Durch Nachschließen drangen unbekannte Täter in einen Jugendclub an der Prinz-Heinrich-Straße ein. Sie hebelten Geldkassetten auf und entwendeten rund 80 Euro Bargeld. Zudem verursachten die Täter einen Sachschaden von etwa 50 Euro.

Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier in Glauchau, Telefon 03763 640. (cf)

Pkw zerkratzt

Zeit: 03.09.2019, 16:00 bis 16:05 Uhr

Ort: Oberlungwitz

Am Dienstagnachmittag wurde die Beifahrerseite eines Renault Twingo zerkratzt, der an der Robert-Koch-Straße vor einem Kindergarten abgeparkt war. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 200 Euro geschätzt.

Zeugen zu diesem Vorfall werden gebeten, sich im Polizeirevier in Glauchau zu melden, Telefon 03763 640. (cf)

55-Jährige wird bei Auffahrunfall leicht verletzt

Zeit: 03.09.2019, 6:30 Uhr

Ort: St. Egidien

Am Dienstagmorgen befuhr ein 33-Jähriger mit einem Opel-Kleintransporter die Achatstraße in Richtung BAB 4. Er bemerkte zu spät, dass vor ihm eine 50-jährige Toyota-Fahrerin angehalten hatte, um nach links in ein Firmengelände abzubiegen. Es kam zum Auffahrunfall, wobei die 55-Jährige leicht verletzt wurde und ambulant behandelt werden musste. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen wurde auf insgesamt rund 6.000 Euro geschätzt. (cf)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_67298.htm