Zwickau: Bewaffnete Jugendliche lösen Großeinsatz der Polizei..

Zuletzt aktualisiert:

Zwickau: Bewaffnete Jugendliche lösen Großeinsatz der Polizei aus

Ausgewählte Meldung

Bewaffnete Jugendliche lösen Großeinsatz der Polizei aus

Zeit: 20.05.2021, 16:20 Uhr

Ort: Zwickau, OT Eckersbach

Am späten Donnerstagnachmittag wurde die Polizei in Zwickau in höchste Alarmbereitschaft versetzt. Auslöser war wie sich später herausstellen sollte ein Freizeitspiel jedoch eines, das besondere Folgen haben sollte.

Im Bereich der Eckersbacher Vogelsiedlung beobachtete eine Zeugin eine männliche Person, die mit einem Gewehr in einem Rapsfeld unterwegs war und informierte daraufhin die Polizei. Die vor Ort eintreffenden Beamten des Einsatzzuges stellten weitere handelnde Personen fest und schätzten die Situation als ernsthaft ein. Daraufhin wurden weitere Kräfte angefordert, darunter eine Gruppe des Spezialeinsatzkommandos Sachsen.

Im weiteren Verlauf gelang es den Beamten nahe des Finkenweges in einem Feld drei männliche Personen im Alter von 13 und 14 Jahren zu stellen. Wie sich schnell herausstellte, hatten sie mit täuschend echt aussehenden Softair-Waffen im Spiel geschossen. Dem Aussehen nach, handelte es sich um zwei schwarze Langwaffen des Typs G 36. Die drei hatten nicht die Absicht, jemanden zu bedrohen oder gar zu verletzten. Dies wurde durch einen hinzukommenden Vater bestätigt.

Der Einsatz wurde daraufhin beendet.

Die Polizei prüft derzeit, ob die Kosten für den Einsatz den Betroffenen in Rechnung gestellt werden.

 Als Softair-Waffen werden Typen von Schusswaffen bezeichnet, die über ein Druckluftsystem oder eine Feder funktionieren und keine Patronen, sondern meist kleine Plastikkugeln verschießen. Im Normalfall können sie gefahrlos in Gelände- und Verfolgungsspielen eingesetzt werden. Jedoch gelten auch in diesem Fall gewisse Beschränkungen. Ausschlaggebend ist die Schussenergie, über die die Waffe verfügt. Liegt diese unter 0,5 Joule, gilt keine Altersbeschränkung für die Verwendung der Waffe. Liegt dieser darüber bis 7,5 Joule, gilt eine Altersbeschränkung ab 18 Jahren. Liegt der Joule-Wert sogar über 7,5, dürfen die Waffen nur mit einer Waffenbesitzkarte erworben und besessen werden. Sehen die Spielzeuge echten Waffen täuschend ähnlich, finden besondere Bestimmungen in Bezug auf Anscheinswaffen Anwendung. Können sie Geräte mit herkömmlichen Werkzeugen so umgebaut werden, dass der Joule-Wert über 0,5 angehoben wird, gilt auch in diesem Fall das Waffengesetz.

In jeden Fall gilt: Es ist ausdrücklich untersagt, eine solche Waffe öffentlich und offensichtlich zu führen. Sie dürfen ausschließlich für Sport und Spiel auf privatem, umzäuntem Gelände genutzt werden.

Bezugnehmend auf diesen Fall weist die Polizei ausdrücklich daraufhin, diese Regelungen einzuhalten, um derartige Situationen zu vermeiden. (kh)

Stechender Geruch verrät Hobby-Gärtner

Zeit: 20.05.2021, gegen 10:00 Uhr

Ort: Lengenfeld, OT Weißensand

Bei der Realisierung einer polizeilichen Maßnahme stellten die Kollegen der Gemeinsamen Fahndungsgruppe massiven Marihuana-Geruch in einem Einfamilienhaus fest.

In einer Wohnung an der Göltzschtalstraße wurden am Donnerstagvormittag bei einem 31-jährigen Deutschen insgesamt 44 Marihuana-Pflanzen unterschiedlichster Größe im Keller entdeckt (Bild angehängt). Die Pflanzen und sämtliches Zubehör wurden sichergestellt. Gegen den Deutschen wurde eine Anzeige wegen unerlaubten Anbau von Betäubungsmittel erstattet. (uh)

Vogtlandkreis

Baustromkabel von Baustelle entwendet

Zeit: 19.05.2021, 19:00 Uhr bis 20.05.2021, 07:10 Uhr

Ort: Plauen

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Donnerstag circa 100 Meter Baustromkabel von einer Baustelle am Neustadtplatz. Dazu brachen sie das Vorhängeschloss des Verteilerkastens auf und entnahmen im Anschluss das angesteckte Kabel. Der Stehlschaden wird auf rund 300 Euro geschätzt. Der Sachschaden liegt im geringfügigen Bereich.

Sind Ihnen in der vergangenen Nacht verdächtige Personen um Umkreis der Baustelle aufgefallen? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Plauen unter03741 140. (kh)

Drei E-Bikes entwendet Tatverdächtige gestellt

Zeit: 19.05.2021, 19:30 Uhr bis 20.05.2021, 03:00 Uhr

Ort: Plauen, OT Preißelpöhl

Noch in derselben Nacht wurden drei Tatverdächtige nach dem Diebstahl von drei E-Bikes in Plauen gestellt.

In der Nacht zum Donnerstag verschafften sich drei Tatverdächtige Zutritt in eine Garage an der Straße Am Preißelpöhl. Sie entwendeten drei E-Bikes inklusive der entsprechenden Ladestationen im Wert von rund 10.000 Euro. Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit griffen Beamte des Polizeireviers Plauen noch in derselben Nacht drei Deutsche (20, 24, 35) in der Mozartstraße mit den gestohlenen Zweirädern auf und stellten die Fahrzeuge sicher. Gegen die drei Herren wird nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. (kh)

Dachse eingefangen

Zeit: 20.05.2021, gegen 17:30 Uhr

Ort: Plauen

Beamte des Reviers Plauen erwiesen sich am Donnerstag auch für Wildtiere als Helfer in der Not.

Zwei junge Dachse lösten in den frühen Abendstunden einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr an der Hofer Landstraße aus. Die Jungtiere wollten nicht von der Seite ihrer verendeten Mutter, die vermutlich überfahren wurde, und rannten mehrfach über die Straße. Durch beherztes Zugreifen der Einsatzkräfte konnten die beiden Jungtiere eingefangen werden. Sie wurden in Obhut der Wildtierstation in Bad Elster gegeben, die ihnen nun ein vorübergehendes Zuhause bietet. (sh/al)

Einbrecher am Stadtstrand Zeugen gesucht

Zeit: 16.05.2021, 22:00 Uhr, bis 20.05.2021, 14:40 Uhr

Ort: Plauen

Eine Gaststätte am Stadtstrand wurde von Einbrechern heimgesucht.

Unbekannte drangen zwischen Sonntagnacht und Donnerstagnachmittag gewaltsam in ein Lokal im Bereich des Stadtstrandes an der Alten Elsterbrücke ein. Aus dem Innenraum nahmen die Eindringlinge eine Musikanlage, Lautsprecher und LED-Scheinwerfer im Gesamtwert von rund 1.500 Euro mit.

Haben Sie im genannten Zeitraum im Bereich des Tatorts Beobachtungen gemacht, die zur Klärung des Sachverhaltes beitragen könnten? Bitte melden Sie sich unter 03741 140 im Revier Plauen. (al)

Einbruch in Einkaufsmarkt

Zeit: 19.05.2021, 19:15 Uhr bis 20.05.2021, 07:45 Uhr

Ort: Elsterberg

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zu einem Einbruch in einen Einkaufsmarkt in Elsterberg.

Indem sie die Eingangstür einschlugen, verschafften sich Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam Zutritt in einen Einkaufsmarkt An der Elsteraue. Im Innenbereich angekommen, brachen sie zwei Holztüren zum Bürobereich auf und rissen den Tresor aus der Wandverankerung heraus. Im Tresor befand sich Bargeld in Höhe von 5.000 Euro die Tageseinnahmen sowie das vorrätige Wechselgeld des Marktes. Ersten Ermittlungen zufolge, fuhren sie den Tresor mit einem Hubwagen zum Fluchtfahrzeug und verließen den Tatort dann in unbekannte Richtung. Der an Gebäude und Einrichtung entstandene Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Sind Ihnen in der besagten Nacht verdächtige Personen auf dem Gelände des Einkaufsmarktes aufgefallen oder können Sie Hinweise zu möglichen Fluchtfahrzeugen geben? Zeugen werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier in Plauen unter der Telefonnummer 03741 140 zu melden. (kh)


Zigarettenautomat gesprengt Zeugen gesucht

Zeit: 21.05.2021, 03:40 Uhr

Ort: Elsterberg

Das Revier Plauen ermittelt wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und Sachbeschädigung in Elsterberg.

In der Nacht zum Freitag sprengten Unbekannte einen Zigarettenautomaten an der Thomas-Müntzer-Straße (Bild angehängt). Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro an dem Automaten sowie der Hauswand, an der er befestigt war. Ein Zeuge, der durch den Knall geweckt wurde, sagte aus, dass direkt danach ein Auto schnell und mit röhrendem Motor in Richtung Plauen beziehungsweise Coschütz gefahren sei.

Gibt es Zeugen, die nähere Angaben zu möglichen Tatverdächtigen machen können? Hinweise nimmt das Revier Plauen unter 03741 140 entgegen. (al)

Pkw geht in Flammen auf

Zeit: 20.05.2021, 12:50 Uhr

Ort: Oelsnitz, OT Taltitz

Auf einem Parkplatz der Talsperre Pirk brannte am Donnerstagmittag ein Pkw vollständig aus.

Eine 54-Jährige parkte am Donnerstagmittag ihren Renault auf einem Parkplatz in der Örtlichkeit Am Strand. Als sie einige Meter von ihrem Fahrzeug weg war, ging dies plötzlich in Flammen auf und brannte anschließend komplett aus. Die Feuerwehr Oelsnitz/Taltitz löschte den Brand vor Ort. Bei der Brandursache handelte es sich vermutlich um einen technischen Defekt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. (kh)

Einbruch in Baucontainer Diebesgut in Brand gesetzt

Zeit: 17.05.2021, 18:15 Uhr bis 20.05.2021, 07:45 Uhr

Ort: Auerbach, OT Rebesgrün

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Einbruch im Auerbacher Ortsteil Rebesgrün.

Im Zeitraum zwischen Montagabend und Donnerstagmorgen beschädigten Unbekannte eine Fensterscheibe eines Baucontainers an der Robert-Schumann-Straße. Anschließend entzündeten sie eine auf dem Grundstück befindliche Miettoilette. In das Feuer warfen die Unbekannten diverse Werkzeuge, Sprayflaschen, Gartenmöbel und ein Verkehrsschild. Die Feuerwehr wurde in Zusammenhang mit diesem Brand nicht alarmiert. Der Grundstücksverantwortliche konnte lediglich die verbrannten Gegenstände vor Ort finden. Der entstandene Schaden wird auf rund 2.500 Euro geschätzt.

Sind Ihnen in den vergangenen Tagen verdächtige Personen im Umkreis des Grundstücks aufgefallen, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Auerbach-Klingenthal unter der Telefonnummer 03744 2550. (kh)

Landkreis Zwickau

Unfallflucht Zeugen gesucht

Zeit: 14.04.2021, gegen 10:00 Uhr, polizeiliche Feststellung 20.05.2021, 11:15 Uhr

Ort: Zwickau

Zu einer Unfallflucht, zu der die Polizei Zwickau nun Zeugen sucht, kam es bereits Mitte April.

Hierbei beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer das Vordach eines Bekleidungsgeschäftes in der Schwanengasse. Der unbekannte Fahrzeugführer verließ nach der Kollision mit dem Vordach pflichtwidrig die Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von rund 2.400 Euro.

Zeugentelefon: Polizeirevier Zwickau, 0375 44580. (uh)

Einbruch in Wohnung

Zeit: 20.05.2021 zwischen 12:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Ort: Zwickau

Nicht schlecht staunte ein Wohnungsinhaber, als er am Donnerstagabend zu seiner Wohnung zurückkam.

Unbekannte verschafften sich im Zeitraum von Donnerstagmittag bis Donnerstagabend gewaltsam Zugang zu einer Wohnung an der Leipziger Straße. Dort durchwühlten die Unbekannten mehrere Schränke und entwendeten aus dem Schlafzimmer 1.500 Euro Bargeld, sechs Parfüms, fünf Armbanduhren, zwei silberne Herrenarmbänder und zwei Sonnenbrillen. Der Stehlschaden addiert sich auf insgesamt knapp 2.400 Euro. An der Wohnungseingangstür entstand Sachschaden von rund 500 Euro.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Einbruch gemacht haben oder anderweitig Hinweise zu Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580, zu melden. (uh)


Unfall mit Sachschaden

Zeit: 20.05.2021, gegen 10:45 Uhr

Ort: Zwickau

Zu einem Unfall mit Sachschaden kam es am Donnerstagvormittag auf der Katharinenstraße.

Ein 68-Jähriger befuhr mit seinem VW die Katharinenstraße. Weil er abgelenkt war, merkte er nicht, dass er nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war und kollidierte anschließend mit einem Laternenmast. Im Vorfeld hatte er außerdem noch ein Fahrzeug beschädigt. Der insgesamt entstandene Sachschaden an beiden Pkws und an dem Laternenmast beläuft sich auf rund 8.500 Euro. (uh)

Auffahrunfall mit Leichtverletztem

Zeit: 20.05.2021, 14:40 Uhr

Ort: Wildenfels, OT Härtensdorf

Nach einem Auffahrunfall musste ein junger Mann ärztlich behandelt werden.

Ein 29-Jähriger befuhr am Donnerstagnachmittag mit seinem VW die Arno-Schmidt-Straße / S 286 in Richtung Wildenfels. Rund 50 Meter vor dem Autohof musste er verkehrsbedingt abbremsen. Der 25-jährige Fahrer (deutsch) eines Fords bemerkte das zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Durch den Aufprall wurde der VW-Fahrer leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 2.000 Euro. (al)

Wohnungsbrand mit erheblichem Sachschaden

Zeit: 20.05.2021, gegen 18:50 Uhr

Ort: Crimmitschau, OT Gablenz

Bei einem Wohnungsbrand entstand am frühen Donnerstagabend erheblicher Sachschaden.

Aus bislang ungeklärter Ursache kam es in einer Erdgeschosswohnung an der Gablenzer Hauptstraße zu einem Brand, der durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Crimmitschau und Gablenz gelöscht wurde. Da alle Bewohner das Mehrfamilienhaus rechtzeitig verlassen konnten, wurde niemand verletzt. Ersten Schätzungen nach beläuft sich der Sachschaden auf rund 80.000 Euro, die Wohnung in der der Brand ausbrach ist derzeit unbewohnbar. Die anderen Hausbewohner durften nach Abschluss der Löscharbeiten zurück in ihre Wohnung. Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. (sh/al)

Schrauben aus Spiel- und Sportplatzgeräten gelöst

Zeit: 18.05.2021, 09:30 Uhr, bis 21.05.2021, 08:00 Uhr

Ort: Crimmitschau

Die Werdauer Polizei bittet um Zeugenhinweise und besondere Vorsicht im Fall einer sehr dreisten gemeinschädlichen Sachbeschädigung.

Zwischen Dienstag- und Freitagvormittag machten sich unbekannte Täter mehrfach an den Spiel- und Trainingsgeräten am Schützenplatz zu schaffen. Sie lösten sowohl an einer Nestschaukel als auch an einem Crosstrainer mehrere Schrauben und Unterlegscheiben, sodass die Geräte bei Benutzung zusammenfallen und sich die Benutzer hätten verletzen können (Bild angehängt).

Das Polizeirevier Werdau bittet unter 03761 7020 um sachdienliche Zeugenhinweise zu den Verursachern und appelliert an Besucher des Spiel- und Sportplatzes, die Geräte vor der Nutzung sicherheitshalber zu kontrollieren. (al)

Kollision an Parkplatzausfahrt

Zeit: 19.05.2021, 12:00 Uhr

Ort: Niederfrohna

Ein VW war nach der Kollision mit einem Mini an einer Parkplatzausfahrt nicht mehr fahrbereit.

Ein 81-Jähriger befuhr mit seinem VW am Mittwochmittag die Limbacher Straße aus Fahrtrichtung Peniger Straße kommend. Eine 53-jährige Mini-Fahrerin fuhr aus der Parkplatzausfahrt eines Baumarktes auf die Straße auf und kollidierte daraufhin seitlich mit dem VW, der daraufhin nicht mehr fahrbereit war und vom Unfallort abgeschleppt werden musste. Die Insassen der Fahrzeuge blieben glücklicherweise unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt rund 12.000 Euro geschätzt. (kh)

 

Fehler beim Abbiegen

Zeit: 20.05.2021, gegen 12:15 Uhr

Ort: Lichtenstein

Zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkws kam es am Donnerstagmittag an der Paul-Zierold-Straße.

Eine 20-Jährige befuhr mit ihrem Ford die Paul-Zierold-Straße mit der Absicht, nach rechts in die Gartenstraße abzubiegen. Dabei kollidierte sie beim Abbiegen mit dem VW eines 79-Jährigen, der gerade die Gartenstraße befuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von knapp 8.000 Euro. (uh)


Unfallflucht Geschädigter gesucht

Zeit: 20.05.2021, gegen 10:45 Uhr

Ort: Limbach-Oberfrohna, OT Limbach

Das Polizeirevier Glauchau sucht zu einer Unfallflucht den Geschädigten.

Ein 78-Jähriger teilte Beamten des Reviers Glauchau mit, dass er gestern bei einem unbekannten Fahrzeug den Spiegel beschädigt haben könnte. Das betreffende Fahrzeug stand auf der Sachsenstraße auf Höhe einer Blechverarbeitungsfirma, als der Senior mit seinem Wohnmobil einem entgegenkommenden Transporter ausweichen musste und dabei den Spiegel streifte. Da er anschließend die Unfallstelle verließ, war es nicht möglich den Halter des geschädigten Fahrzeuges ausfindig zu machen. Der am Wohnmobil entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Daher sucht das Polizeirevier Glauchau den Fahrzeughalter des besagten Fahrzeugs oder Zeugen, die Hinweise zum beschädigten Fahrzeug und dessen Halter geben können. Melden Sie sich bitte im Polizeirevier Glauchau unter der Telefonnummer 03763 640. (uh)

Versuchter Einbruch in Imbiss

Zeit: 19.05.2021, gegen 16:30 Uhr bis 20.05.2021, gegen 09:10 Uhr

Ort: St. Egidien, OT St. Egidien

Unbekannte scheitern an Tür eines Imbiss an der Platanenstraße.

Zu einem versuchten Einbruch kam es im Zeitraum zwischen Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen. Unbekannte Täter versuchten gewaltsam in den Innenraum zu dringen, was allerdings misslang. Dabei verursachten sie Sachschaden in Höhe von 700 Euro. (uh)

Bildmaterial zur

Softair-Waffen Zwickau

Download: 

Dateigr&oumlße: 588.02 KBytes

Cannabispflanzen Plauen

Download: 

Dateigr&oumlße: 1593.83 KBytes

Zigarettenautomat Elsterberg

Download: 

Dateigr&oumlße: 73.83 KBytes

Schaukel 1 Crimmitschau

Download: 

Dateigr&oumlße: 1573.56 KBytes

Schaukel 2 Crimmitschau

Download: 

Dateigr&oumlße: 2089.59 KBytes

Crosstrainer Crimmitschau

Download: 

Dateigr&oumlße: 1567.41 KBytes

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_81392.htm