Zwickau: Dringend Zeugen gesucht

Zuletzt aktualisiert:

Zwickau: Dringend Zeugen gesucht

Ausgewählte Meldung

Dringend Zeugen gesucht

Zeit: 07.09.2021, gegen 13:15 Uhr

Ort: Zwickau

Die Polizei sucht Zeugen zu einem unklaren Unfallhergang.

Durch einen Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person war die Reichenbacher Straße zwischen Gutwasserstraße und Humboldtstraße für ungefähr eine Stunde gesperrt. In Höhe der Einmündung Reichenbacher Straße/Stiftstraße kam es zum Zusammenstoß zwischen einer 53-jährigen Nissan-Fahrerin, einem 67-jährigen Fahrer eines Motorrads der Marke Suzuki und einem 20-jährigen Mercedes-Fahrer. Dabei stürzte der Kradfahrer und musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Insgesamt wird der Sachschaden auf zirka 15.000 Euro geschätzt.

Da die Beteiligten bei der Verkehrsunfallaufnahme unterschiedliche Aussagen zum Unfallhergang tätigten, sucht die Polizei nun Zeugen, die weitere Angaben machen können. Außerdem wird der Fahrer oder die Fahrerin eines bisher unbekannten Pkw gesucht, der zum Unfallzeitpunkt an der besagten Einmündung vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechselte. Bitte melden Sie sich beim Verkehrsunfalldienst in Reichenbach unter Telefon 03765 500. (hs/kh)

 

Vogtlandkreis

Gezielte Beute

Zeit: 06.05.2021, 10:00 Uhr, bis 07.09.2021, 12:00 Uhr

Ort: Plauen, OT Haselbrunn

Im Plauener Ortsteil Haselbrunn wurden diverse Fahrzeugteile gestohlen.

Unbekannte Diebe hatten es auf bestimmte Autoteile und Zubehör abgesehen. Objekte der Begierde waren die Katalysatoren und die dazugehörigen Sonden sowie die Ersatzräder zweier Ford Ranger. Die Fahrzeuge waren auf dem Parkplatz eines Autohauses an der Alleestraße abgestellt. Der Wert der gestohlenen Teile wird mit zirka 7.650 Euro angegeben. (hs/kh)

Exhibitionist vor Schule gesichtet

Zeit: 06.09.2021, 12:50 Uhr

Ort: Plauen

In der Neundorfer Vorstadt war ein Exhibitionist unterwegs.

Vor einer Schule an der Dittesstraße war am Montagmittag ein Exhibitionist unterwegs. Zwei zwölfjährige Mädchen liefen auf dem Gehweg der Commeniusstraße in Richtung Siegener Straße entlang. Nach Überqueren der Dittesstraße kam ihnen ein unbekannter Mann entgegengelaufen. Sein Hosenstall war geöffnet und sein erregtes Glied für die Kinder deutlich sichtbar. Ohne etwas zu sagen, lief er an den beiden Mädchen vorbei, die daraufhin zu Hause ihre Eltern informierten.

Der unbekannte Mann wurde von den Mädchen auf etwa 30 Jahre alt geschätzt, trug blonde, kurze Haare und eine Brille. Er war etwa 1,70 Meter groß und schlank. Er wirkte unrasiert und war mit einer hellen, weiten Jeans bekleidet. Weiterhin trug er ein T-Shirt, eine Jacke über dem Arm und hatte einen schwarzen Rucksack bei sich.

Zur Aufklärung des Falls bittet die Polizei nun um sachdienliche Hinweise. Ist Ihnen der entblößte Mann ebenfalls aufgefallen und können Sie weitere Hinweise zu seiner Identität geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Zwickau zu melden, Telefon: 0375 428 4480. (kh)


Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

Zeit: 07.09.2021, 20:45 Uhr

Ort: Plauen

Ein Simson-Fahrer wurde bei einem Verkehrsunfall in der Neundorfer Vorstadt schwer verletzt.

Ein 37-jähriger Seat-Fahrer befuhr am Dienstagabend die Gartenstraße aus Fahrtrichtung Dittrichplatz kommend. An der Kreuzung zur Moritzstraße missachtete er die Vorfahrt eines 18-Jährigen, der mit seiner Simson auf dieser Straße unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kollidierten beide Fahrzeuge, sodass der 18-Jährige vom Krad gestoßen und schwer verletzt wurde. Rettungskräfte brachten ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen wurde auf rund 1.500 Euro geschätzt. (kh)

Falsch abgebogen

Zeit: 07.09.2021, 18:35 Uhr

Ort: Falkenstein

Mit hohem Sachschaden endete das Abbiegemanöver eines VW-Fahrers.

Dienstagabend befuhr ein 32-Jähriger mit seinem VW trotz Einbahnstraßenschild die Lutherstraße in Richtung Ellefelder Straße. An der Kreuzung angekommen, bog der VW-Fahrer nach rechts in die Ellefelder Straße ein, ohne auf einen von links kommenden 52-jährigen Mazda-Fahrer zu achten. Der Mazda und der VW prallten ineinander. Anschließend wurde der VW in einen am Straßenrand geparkten Audi geschleudert und kam letztlich auf dem Gehweg zum Stehen. Eine Fußgängerin konnte noch rechtzeitig zur Seite springen.

Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand, allerdings entstanden 18.000 Euro Sachschaden. Der 32-jährige Deutsche, der sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten muss, setzte seine Fahrt als Beifahrer an Bord eines Abschleppwagens fort. (al)

Parkenden Pkw gestreift

Zeit: 07.09.2021, 09:05 Uhr

Ort: Reichenbach

Im Vorbeifahren verursachte eine Transporter-Fahrerin Sachschaden.

Mit einem Ford-Transporter fuhr eine 51-Jährige die Neuberinstraße entlang. Auf Höhe Hausgrundstück Nummer drei streifte sie mit ihrem Fahrzeug einen geparkten Audi, sodass an beiden Fahrzeugen 5.000 Euro Sachschaden entstand. (al)

 Landkreis Zwickau

Verfassungswidrige Kennzeichen geritzt

Zeit: 06.09.2021, 19:45 Uhr, bis 07.09.2021, 10:15 Uhr

Ort: Zwickau

Eine ziemlich miese Sachbeschädigung hinterließen Unbekannte in Zwickau.

Im Zeitraum zwischen Montagabend und Dienstagmorgen ritzten unbekannte Täter drei Hakenkreuze in den Lack der Motorhaube und die Scheibe der Fahrertür eines Pkw. Auch die Frontscheibe des Fahrzeugs wurde beschädigt. Es handelte sich dabei um einen an der Scheffelstraße geparkten schwarzen Mazda. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2.500 Euro.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0375 428 4480. (kh)

Scheibe eingeschlagen

Zeit: 07.09.2021, 14:30 Uhr, bis 08.09.2021, 06:30 Uhr

Ort: Zwickau, OT Pölbitz

Im Ortsteil Pölbitz beschädigten Unbekannte einen Radlader.

Mit einem Stein schlugen unbekannte Täter die Scheibe eines Radladers ein, der zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen auf einer Baustelle an der Schubertstraße geparkt war. Ein Eindringen in den Innenraum des Fahrzeugs gelang nicht, sodass ausschließlich ein Sachschaden von rund 1.500 Euro zu verzeichnen war.

Haben Sie im genannten Zeitraum Personen gesehen, die sich an dem Baustellenfahrzeug zu schaffen machten? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Zwickau zu melden, Telefon, 0375 44580. (kh)


Graffiti geschmiert

Zeit: 07.09.2021, 14:15 Uhr, bis 08.09.2021, 06:00 Uhr

Ort: Zwickau

In der Nordvorstadt verewigten sich Unbekannte mit Graffiti an einer Schule.

Zwischen Dienstagnachmittag und dem frühen Mittwochmorgen beschmierten unbekannte Sprayer die Hauswand einer Schule an der Seminarstraße. Großflächig brachten sie Buchstaben in weißer Farbe auf die Fassade auf und verursachten dabei einen Sachschaden von etwa 700 Euro.

Wer kann Hinweise zur Identität der unbekannten Täter geben?Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Zwickau zu melden, Telefon, 0375 44580. (kh)

Angestoßen und geflüchtet

Zeit: 07.09.2021, 09:45 Uhr bis 10:45 Uhr

Ort: Crimmitschau

2.000 Euro Sachschaden verursachte ein Unbekannter an einem parkenden Auto.

Dienstagvormittag wurde ein grauer Opel Astra beschädigt, der vor einer Apotheke an der Carthäuser Straße geparkt war. Die Spuren am Fahrzeug deuten darauf hin, dass ein Fahrzeug, das links neben dem Opel stand, beim Ausparken dagegen gelenkt wurde. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher pflichtwidrig und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Die Werdauer Polizei bittet nun unter der Telefonnummer 03761 7020 um Zeugenhinweise. (al)

Totalschaden im Doppelpack

Zeit: 07.09.2021, 06:00 Uhr

Ort: Glauchau, OT Höckendorf

Ein Unfall am Dienstagmorgen endete glücklicherweise nur mit Blechschaden.

Ein 37-Jähriger befuhr mit seinem Renault die Siemensstraße in stadteinwärtige Richtung und beabsichtigte nach links abzubiegen, um weiter auf der Siemensstraße zu bleiben. Dabei missachtete er jedoch die Vorfahrt eines 23-jährigen Skoda-Fahrers, der ihm aus Richtung der Meeraner Straße entgegenkam. Beide Fahrzeuge stießen daraufhin so stark zusammen, dass sie Totalschaden waren und abgeschleppt worden. Glücklicherweise jedoch, blieben die Insassen unverletzt, sodass ausschließlich ein Sachschaden von rund 20.000 Euro zu verbuchen war. (kh)


Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Zeit: 07.09.2021, gegen 14:15 Uhr

Ort: Lichtenstein

Ein unangemessener Überholvorgang verursacht einen schweren Unfall.

Eine 65-Jährige befuhr mit ihrem Mercedes die Glauchauer Straße aus Richtung Zentrum in Richtung St. Egidien und beabsichtigte an der Einmündung der Erlengrundstraße nach links abzubiegen. Zwei Autos hinter ihr befand sich ein 72-jähriger Peugeot-Fahrer, welcher zum Überholen über eine Sperrfläche ansetzte. Nachdem er das Fahrzeug zwischen den beiden Unfallbeteiligten passiert hatte, kollidierte er mit dem abbiegenden Mercedes. Hierdurch wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt und mussten ambulant medizinisch behandelt werden. Insgesamt entstand an den beteiligten Kraftfahrzeugen ein Sachschaden von zirka 30.000 Euro. Gegen den Peugeot-Fahrer wurde eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gefertigt. (jpl)

Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte

Zeit: 06.09.2021, gegen 18:30 Uhr

Ort: Hohenstein-Ernstthal

Tatverdächtiger wirft mit einem Messer nach den Einsatzkräften.

Bereits am frühen Montagabend wurden Polizeibeamte des Reviers Glauchau zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung gerufen, weil ein 59-jähriger Deutscher ihnen gegenüber überaus aggressiv verhielt. Als die Polizisten an der Scheerwiese eintrafen, bestätigte sich der Sachverhalt und der Tatverdächtige fuchtelte mit einem Kantholz umher, schrie die Einsatzkräfte an und warf sogar mit einem Messer nach ihnen. Als die angeforderte Verstärkung eintraf, konnte der Mann schließlich überwältigt werden, wobei zwei Beamte leicht verletzt wurden. Der 59-Jährige wurde im Anschluss in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht und muss sich nun wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten. (jpl)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2021_83701.htm