Zwickau: Oelspur verursacht Verkehrschaos und einen Unfall

Zuletzt aktualisiert:

Zwickau: Oelspur verursacht Verkehrschaos und einen Unfall

 

Vogtlandkreis

Kaputter VW Polo" Fahndung nach Unfallgegner

Rodewisch (hs) 6.000 Euro Schaden sind am Dienstagvormittag an einem braunen Polo (Fahrer 77) entstanden, als er auf der Lengenfelder Straße mit einem Lkw kollidierte. Der Sattelauflieger fuhr allerdings unbeirrt weiter. Nach ihm wird nun gesucht.

Unfallzeit: 10 Uhr

Hinweise nimmt das Polizeirevier Auerbach entgegen, Telefon 03744/2550.

Einbrecher blieb ohne Beute

Ellefeld (hs) Unbekannte Einbrecher suchten in der Zeit vom 29.04.2019, 16 Uhr, bis zum 30.04.2019, 6 Uhr, ein Verwaltungsgebäude in der Alten-Auerbacher-Straße heim. Nachdem die Diebe die Hauseingangstür aufgebrochen und die Alarmanlage ausgeschaltet hatten, versuchten sie eine massive Bürotür zu überwinden. Da sie daran gescheitert waren, blieb ihnen nur noch die Flucht ohne Beute. Allerdings wurde ein Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro hinterlassen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Straftat geben können, melden sich bitte im Polizeirevier Auerbach unter Telefon 03744/2550.

Landkreis Zwickau

Oelspur verursacht Verkehrschaos und einen Unfall

Zwickau (hs) Auslaufendes Sojaöl eines Tanklastwagens hielt die Einsatzkräfte der Polizei, der Feuerwehr und der Oelwehr am Dienstagnachmittag in Atem. Die Oelspur begann an der B 93 und verlief über die Uferstraße, den Dr.-Friedrichs-Ring, die Reichenbacher Straße bis hin zur Flurstraße. Durch die nicht unerhebliche Menge mussten einige Straßenabschnitte zum Teil voll gesperrt werden, was zu Beeinträchtigungen im gesamten Stadtgebiet geführt hatte. Für einen Kradfahrer (51) blieb die Gefahrenstelle nicht ohne Folgen. Er war auf Grund der verunreinigten Fahrbahn auf dem Dr.-Friedrichs-Ring gestürzt, blieb aber unverletzt. Der hierbei entstandene Sachschaden ist bisher noch nicht bekannt. Gegen 19 Uhr waren die Reinigungsarbeiten beendet und alle Straßenabschnitte konnten wieder uneingeschränkt freigegeben werden.

Fahrer eines roten Dacia wird gesucht

Zwickau (hs) Am Dienstag gegen 13:50 Uhr, kam es an der Kreuzung Bahnhofstraße/Stiftstraße fast zu einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem roten Dacia. Nur durch eine Vollbremsung des Busses konnte das verhindert werden. Nach dem Vorfall hielten beide Beteiligten an. Da zu diesem Zeitpunkt keine verletzten Personen und auch kein Schaden an den Fahrzeugen festgestellt wurden, setzten Beide ihre Fahrt fort. Erst kurze Zeit später meldete sich ein Fahrgast (w/62) des Busses. Die Frau war durch das starke Bremsen im Bus gestürzt und wurde leicht verletzt.

Der Fahrer des Pkw und Zeugen werden gebeten sich im Polizeirevier Zwickau zu melden, Telefon 0375/44580.

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2019_64297.htm