Zwickau: Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte

Zuletzt aktualisiert:

Zwickau: Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte

Ausgewählte Meldung

Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte

Zeit: 14.11.2020, 22:26 Uhr

Ort: Zwickau

Wegen ruhestörenden Lärms waren Mitarbeiter des Stadtordnungsdienstes am Samstagabend in der Wilhelm-Busch-Straße im Einsatz. Acht Personen hatten in einem Hof gefeiert und dabei laut Musik abgespielt. Aufforderungen, den Lärmpegel zu senken, liefen ins Leere. Alle Beteiligten verhielten sich unkooperativ und verweigerten die Herausgabe ihrer Personalien. Deswegen wurden Polizeibeamte zur Unterstützung eingesetzt. Als diese eintrafen, ging eine 16-Jährige (deutsch) auf einen der Beamten zu und trat mit dem Fuß nach ihm. Sie musste schließlich mittels Handfessel fixiert werden. Daraufhin ging auch ein 37-jähriger Mann (deutsch) auf die Beamten los und trat nach ihnen. Auch er wurde zu Boden gebracht und fixiert. Die beiden Partygäste und zwei Polizeibeamte wurden leicht verletzt. Es folgten zwei Anzeigen wegen tätlichen Angriffs auf Vollzugsbeamte. Weitere Anzeigen nahm der Stadtordnungsdienst auf, unter anderem wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutzverordnung und wegen ruhestörenden Lärms. (AH)

 

Vogtlandkreis

Tank leer Fahrer voll

Zeit: 15.11.2020, gegen 00:10 Uhr

Ort: Plauen

Trotz Alkoholkonsum fuhr ein 40-Jähriger (deutsch) mit seinem Ford Fiesta in der Nacht zum Sonntag durch die Stadt. An der Kreuzung Lessingstraße/Heubnerstraße blieb der Fiesta wegen Kraftstoffmangels stehen. Eine Polizeistreife kontrollierte das Auto und stellte bei dem Fahrer starken Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,92 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und sein Führerschein sichergestellt. (AH)

Landkreis Zwickau

Sachbeschädigung - Täter gestellt

Zeit: 14.11.2020, 02:35 Uhr

Ort: Zwickau

Am frühen Samstagmorgen warf eine männliche Person einen Stein gegen die Eingangstür eines Pflegeheimes am Schlobigplatz und rannte davon. Er verursachte dabei einen Schaden von ca. 1.500 Euro. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung wurde der Tatverdächtige in der Thomas-Mann-Straße gestellt. In diesem Zusammenhang wurden auch zwei beschädigte Pkw festgestellt. Der 20-jährige Mann (deutsch) räumte ein, diese beiden Fahrzeuge an den Spiegeln beschädigt zu haben. Hier beträgt der Sachschaden ca. 500 Euro. Da der Mann einen völlig verwirrten Eindruck machte, wurde der Rettungsdienst hinzugezogen, der ihn zu einer psychiatrischen Begutachtung in ein Krankenhaus verbrachte. (AH)

Wohnhausbrand

Zeit: 15.11.2020, 01:15 Uhr

Ort: Meerane

Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Sonntagmorgen auf einem Grundstück im Remser Weg eine Werkstatt in Brand. Die Flammen griffen rasch auf den angrenzenden Carport und ein Einfamilienhaus über. Beide gerieten in Vollbrand. Die zwei 85-jährigen Bewohner konnten ihr Haus rechtzeitig, unversehrt verlassen. An den Gebäuden, einem Pkw und einem Quad entstand Sachschaden von mindestens 100.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache. (AH)

Trunkenheitsfahrt

Zeit: 14.11.2020, 23:35 Uhr

Ort: Glauchau

Im Rahmen einer Verkehrsüberwachung wurde am Samstagabend ein VW Passat festgestellt, der mit hoher Geschwindigkeit durch die Stadt fuhr. Als das Fahrzeug gestoppt werden sollte, reagierte dessen Fahrer erst nach mehreren hundert Metern auf das Anhaltesignal. Der 47-jährige Mann (deutsch) hatte schon beim Aussteigen deutliche Probleme, außerdem sprach er stark verwaschen. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,6 Promille. Vor der Blutentnahme wollte der Mann davonlaufen. Doch schon nach wenigen Metern stürzte er eine kleine Böschung hinab und verletzte sich am Fuß. Er wurde nach der Blutentnahme im Krankenhaus weiter behandelt. (AH)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2020_76729.htm