Zwickau: Versammlungslage mit politischer Meinungsbildung

Zuletzt aktualisiert:

Zwickau: Versammlungslage mit politischer Meinungsbildung

Ausgewählte Meldung

Versammlungslage mit politischer Meinungsbildung

Zeit: 04.06.2022 von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Ort: Zwickau

Am Samstagmittag versammelten sich gegen 13:00 Uhr 37 Teilnehmer einer angezeigten Versammlung am Zwickauer Polizeirevier und starteten nach einer kurzen Auftaktkundgebung ihren Aufzug mit dem Zielort der Polizeidirektion in der Lessingstraße. Die Teilnehmer sind dem linken politischen Spektrum zuzuordnen.

Die während der Versammlung angesprochenen Themen waren durchweg polizeikritisch und befassten sich unter anderem mit Polizeigewalt, Ermittlungsfehlern, Racial Profiling und dem Fehlverhalten einzelner Beamter. Dies spiegelte sich auch im Motto wider, unter dem dieser Aufzug angezeigt wurde.

Die Polizeidirektion Zwickau begleitete den Aufzug mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei, um die Wahrnehmung des Grundrechts auf Versammlungsfreiheit und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Weiterführende Aufgaben waren unter anderem Einschränkungen des Straßenverkehrs weitestgehend zu vermeiden.

Die Versammlung verlief friedlich, störungsfrei und ohne nennenswerte Vorkommnisse. 20 Teilnehmer zogen nach Beendigung des Aufzugs weiter in die Innenstadt, um dort eine Spontandemonstration an einem Informationsstand einer Partei des politischen Gegenlagers zu initiieren. Dies erfolgte in enger Abstimmung mit der Versammlungsbehörde, welche ebenfalls vor Ort war. (ka/jpl)

Quelle: www.polizei.sachsen.de/de/MI_2022_90205.htm