• Cheforganisatorin Grit Weise vom Kulturamt und Drehorgelspieler Wolfgang Gränitz freuen sich auf die Premiere des "1. Drehorgeltreffens zu Zwickau". © Ralph Köhler/propicture

    Cheforganisatorin Grit Weise vom Kulturamt und Drehorgelspieler Wolfgang Gränitz freuen sich auf die Premiere des "1. Drehorgeltreffens zu Zwickau". © Ralph Köhler/propicture

"1. Drehorgeltreffen zu Zwickau" beim Historischen Markttreiben

Zuletzt aktualisiert:

Zum Historischen Markttreiben am 14. und 15. September treffen sich erstmals Drehorgelspieler aus ganz Deutschland in Zwickau. Wie Organisator Wolfgang Gränitz am Dienstag mitteilte, werden 15 Teilnehmer mit ihren Instrumenten auf den Straßen und Plätzen nostalgisches Flair verbreiten.

Höhepunkt wird am Samstag, 17 Uhr, ein Konzert im Dom sein, bei dem die Drehorgelspieler nicht nur Gassenhauer spielen werden, sondern auch geistliche Lieder.

Das Historische Markttreiben gibt es seit 25 Jahren in Zwickau. Seit dem vergangenen Jahr wird nicht nur die Biedermeierzeit nachgestellt, sondern jeder Platz ist einer anderen Epoche gewidmet: der Hauptmarkt dem 19. Jahrhundert, der Domhof dem Mittelalter und der Kornmarkt der 500 Jahre alten Industriekultur. Die Keplerstraße ist den Handwerkern vorbehalten.  

Audio:

Drehorgelspieler Wolfgang Gränitz