A4 nach tödlichem Unfall stundenlang blockiert

Zuletzt aktualisiert:

Nach einem schweren Unfall hat sich am Montagvormittag auf der A4 aus Richtung Dresden ein kilometerlanger Stau gebildet. Nach ersten Erkenntnissen war zwischen Glösa und Chemnitz-Mitte ein polnischer Kleintransporter auf einen LKW aufgefahren. Einer der beiden Beifahrer kam dabei ums Leben.

Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Die Ermittlungen zum Hergang laufen noch. Es bildete sich ein Rückstau, der zum Teil bis zur Abfahrt Frankenberg reichte.