• Archivbild © Ralph Köhler/propicture

    Archivbild © Ralph Köhler/propicture

Am Donnerstag wieder Warnstreik bei der SVZ

Zuletzt aktualisiert:

Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten im ÖPNV erneut zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Daran beteiligen sich auch die Städtischen Verkehrsbetriebe Zwickau (SVZ). Im Bus- und Bahnverkehr werde es deshalb am Donnerstag zu erheblichen Einschränkungen kommen, teilte die SVZ mit. Alle Linien-Taxi-Fahrten würden aber gewährleistet. Nicht betroffen vom Streik sind die Linien 11 und 28 sowie der Regionalverkehr Westsachsen.

Verdi will für die Mitarbeiter im ÖPNV in Sachsen unter anderem eine Reduzierung der Wochenarbeitszeit von 39 auf 38 Stunden, eine spürbare Gehaltsanhebung und Sonderzahlungen für langjährig Beschäftigte.

Die Arbeitgeberseite habe am 12. Oktober ein Angebot vorgelegt, das den Namen nicht verdiene, empörte sich der Verhandlungsführer für den sächsischen Verkehrsbereich, Gerd Doepelheuer. Das entspräche nicht den Erwartungen.