Amazon muss Betrieb wegen Schneemassen einstellen

Zuletzt aktualisiert:

Der Versandhändler Amazon musste am Montagabend seinen Betrieb in Leipzig einstellen. Wie uns Jörg Lauenroth-Mago von der Gewerkschaft Verdi sagte, bestehe auf dem Dach wegen der hohen Schneelast Einsturzgefahr. Der Vermieter des Gebäudekomplexes hatte wohl darauf aufmerksam gemacht, dass die Halle für solch eine Last nicht gemacht sei. Amazon-Sprecher Stephan Eichenseher sagte dagegen, dass keine Einsturzgefahr bestanden habe. Dennoch wurde die Spätschicht gestern Abend nach Hause geschickt und auch die Frühschicht wurde informiert, dass sie nicht zum Dienst kommen muss.

Wegen des Schneechaos schafften es viele Mitarbeiter gestern sowieso nicht zur Arbeit. Am Nachmittag solle der Betrieb wieder aufgenommen werden, bei Amazon war bis jetzt noch niemand zu erreichen, dass das bestätigen konnte.