Angriff auf Somalier: Polizist greift nicht ein

Zuletzt aktualisiert:

In Bad Schlema hatten Männer am Samstagabend einen Somalier in einem Linienbus zusammengeschlagen. Davor soll der 20-Jährige aus der achtköpfigen Gruppe heraus ausländerfeindlich beleidigt worden sein. Wir berichteten darüber.

Am Dienstag meldete die Polizei, dass ein Zwickauer Polizist zur Gruppe der Deutschen im Alter von 37 bis 49 Jahren gehörte. Ein Sprecher sagte, Videoaufnahmen zeigten, dass der Mann sich nicht beteiligt habe, aber auch nicht eingeschritten sei. Ob er sich strafbar gemacht hat, prüft die Staatsanwaltschaft Chemnitz.

Die Polizeidirektion Zwickau hat ein Disziplinarverfahren eingeleitet. Präsident Lutz Rodig erklärte: „Wir erwarten von unseren Polizisten, dass sie auch außerhalb des Dienstes die Begehung von Straftaten verhindern, zu deren Aufklärung beitragen und nicht wegschauen.“